Inhalt

September 2023

Fr 08. Lücht un Spööl bi d`Evenbörg 2023 - Wassermythen

Icon Zeit18:00 Uhr Icon OrtSchlosspark der Evenburg Icon Preisab 12,50 €

Erleben Sie eine unvergessliche Nacht voller Träume und Fantasien mit Theater ANU inmitten der zauberhaften Parklandschaft der Evenburg. Der malerische Park ist von wunderschönen Wasserflächen durchzogen und bietet die perfekte Kulisse für die dritte Auflage von „Lücht un Spööl bi d' Evenbörg“.

Für zwei Nächte verwandelt die Berliner Compagnie mit „Wassermythen“ den Park in eine fantastische Welt und erzählt bildgewaltig und poetisch zugleich von Nixen, Fischern und Wasserfrauen. Genießen Sie im illuminierten Park Schattenspiele, Tanz, Videoprojektionen und andere Darbietungen. Ob die Geschichte von der Nixe Undine und ihrem Geliebten Hans oder eine völlig unbekannte Version des Froschkönigs - wenn die Nacht hereinbricht, beginnt das Spiel.
Kartenvorverkauf hier

Einlass ab 18 Uhr mit Vorprogramm.
Beginn der Veranstaltung um 21 Uhr.

Sa 09. Lücht un Spööl bi d`Evenbörg 2023 - Wassermythen

Icon Zeit18:00 Uhr Icon OrtSchlosspark der Evenburg Icon Preisab 12,50 €

Erleben Sie eine unvergessliche Nacht voller Träume und Fantasien mit Theater ANU inmitten der zauberhaften Parklandschaft der Evenburg. Der malerische Park ist von wunderschönen Wasserflächen durchzogen und bietet die perfekte Kulisse für die dritte Auflage von „Lücht un Spööl bi d' Evenbörg“.

Für zwei Nächte verwandelt die Berliner Compagnie mit „Wassermythen“ den Park in eine fantastische Welt und erzählt bildgewaltig und poetisch zugleich von Nixen, Fischern und Wasserfrauen. Genießen Sie im illuminierten Park Schattenspiele, Tanz, Videoprojektionen und andere Darbietungen. Ob die Geschichte von der Nixe Undine und ihrem Geliebten Hans oder eine völlig unbekannte Version des Froschkönigs - wenn die Nacht hereinbricht, beginnt das Spiel.
Kartenvorverkauf hier

Einlass ab 18 Uhr mit Vorprogramm.
Beginn der Veranstaltung um 21 Uhr.

So 10. Tag des offenen Denkmals

Icon Zeit14:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisFührung 5,00 €

Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto „Talent Monument“ und richtet den Fokus auf die außergewöhnlichen Eigenschaften, die Denkmale ausmachen. Auch Schloss Evenburg zeichnet sich durch einzigartige Merkmale und eine wechselvolle Geschichte aus: Abriß und Neubau, Verfall und Wiederaufbau.  Heute präsentiert sich das Schloss im Zeitgeschmack des 19.  Jahrhunderts. Die Architektin Heike de Boer erläutert bei einem Rundgang die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und Besonderheiten des Schlosses, die sie über Jahre eng begleitet hat.

Anmeldung beim Schloss Evenburg unter Telefon 0491/99756000 erforderlich

So 10. Glenn Miller Orchestra

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 35,00 €

JUBILÄUMSTOUR – 35 JAHRE
THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER ORCHESTRA
DIRECTED BY WIL SALDEN

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit mehr als 35 Jahren und insgesamt 5.000 Konzerten verzaubert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden, das Publikum in ganz Europa. Das ist der Anlass für Wil Salden und seine Musiker auf große Jubiläumstour zu gehen, um die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus zu begeistern.

Der unverwechselbare, auffallend harmonische und zugleich elektrisierende Sound bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück und lässt von der ersten Minute keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Musiker. In der großen Big Band Besetzung werden zeitlose Welthits wie: In The Mood, Pennsylvania 6-5000, String of Pearls, Moonlight Serenade u. v. m. präsentiert. Die Originalarrangements, die unwiderstehliche Power der Musiker, mitreißende Spielfreude und unvergleichliche Energie machen aus jedem Auftrittsort einen Swing Tempel.

Seit der Gründung vom Glenn Miller Orchestra, wird die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert. So wie Coca Cola und Elvis Presley zum global bekannten amerikanischen Kulturgut gehören, ist Glenn Miller mit seiner unvergessenen Musik ein Begriff auf der ganzen Welt.

Sichern Sie sich schon heute Ihre Tickets für einen beswingten Abend mit Wil Salden und dem Glenn Miller Orchestra.

KARTENVORVERKAUF
Tourist-Information, Tel. 0491/91969670 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

WEITERE INFOS & TICKETS PER POST,
Tel. 06185/818622,
www.glenn-miller.de

So 17. Föhren för elk un een- Slöss Evenburg

Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtVörruum Slöss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis12 €

Septembermaant is Plattdüütskmaant. Daarum word vandaag bi de Föhrung för elk un een an disse Sönndagmiddag platt proot.

Dat Slöss Evenburg gifft d` Togang in de Privaatkamers van de Grafenehepaar. Heel besünner Tapeten un Böhns betügen een vörnehm Leven anno 1862. Vertellt word över dat Leven un huushollen van de Grafenfamilie in `t 19. Jahrhunnert un Se worden wat över die Tied gewohr, as dat Slöss un kamers dat leste Mal renoveert wurren. To dat Slöss höörde eens ok een Gaarneree mit een heel goden Ansehn - in de Översicht/Katalog van 1889 kann man mehr as 2400 Planten und Blömen finnen.

So 24. Föhren för elk un een- Slöss Evenburg

Icon Zeit14:30 Uhr Icon OrtVörruum Slöss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis12 €

Septembermaant is Plattdüütskmaant. Daarum word vandaag bi de Föhrung för elk un een an disse Sönndagnamiddag platt proot.

Dat Slöss Evenburg gifft d` Togang in de Privaatkamers van de Grafenehepaar. Heel besünner Tapeten un Böhns betügen een vörnehm Leven anno 1862. Vertellt word över dat Leven un huushollen van de Grafenfamilie in `t 19. Jahrhunnert un Se worden wat över die Tied gewohr, as dat Slöss un kamers dat leste Mal renoveert wurren. To dat Slöss höörde eens ok een Gaarneree mit een heel goden Ansehn - in de Översicht/Katalog van 1889 kann man mehr as 2400 Planten und Blömen finnen.

Do 28. Föhren för elk un een- Slöss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtVörruum Slöss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18 € | Kinder bis 17 Jahren frei

Trientje & Gertrude - 1885- "Wat uns Graaf seggt, dat word maakt!" Septembermaant is Plattdüütskmaant. Daarum word vandaag bi de Föhrung för elk un een platt proot.

Diese beiden Freundinnen, Leidensgenossinnen und außerdem Bedienstete des Grafen von Wedel sind echte Expertinnen, wenn es um das Leben und Arbeiten im Schloss geht. Sie entführen die Gäste geradewegs in das Dienstbotenleben des 19. Jahrhunderts. Wortgewaltig berichtet das charmante Duo von rauschenden Festen, harter Arbeit oder der aktuellen Politik des Reichskanzlers. Nicht nur die Lachmuskeln werden beansprucht, sondern auch der Gaumen wird erfreut.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Telefon 0491/99756000

Do 28. Hamlet

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon Preisab 7,50 €

Hamlet versteht die Welt nicht mehr: Nachdem sein Vater durch einen vermeintlichen Schlangenbiss ums Leben kam, heiratet seine Mutter dessen Bruder Claudius und befördert diesen damit auf den königlichen Thron. Von Trauer und Ohnmacht getrieben, erscheint ihm der Geist seines Vaters mit einem Auftrag: Hamlet soll ihn rächen und den eigentlichen Mörder überführen. Der Dänenprinz fixiert sich völlig auf diese Aufgabe und setzt seine Vergeltungspläne ohne Rücksicht auf Verluste in die Tat um …

William Shakespeare (1564–1616) stellt in seinem weltberühmten Klassiker nicht nur die Frage „Sein oder Nichtsein“, sondern ergründet mit seiner Familien- und Rachetragödie auch, ob es möglich ist, gegen Intrigen, Machtspiele und Manipulationen vorherrschender politischer Strukturen angehen zu können und handlungsfähig zu bleiben, ohne sich derselben bedienen zu müssen. Ein Klassiker, der alles hat: toxische Familienkonstellationen, Herrschaftsstrukturen und die Frage, was entschiedenes Handeln kosten darf.

Regie Daniel Kunze
Bühnen- & Kostümbild Sophie Leypold
Musik Vasko Damjanov
Dramaturgie Kerstin Car

Sa 30. Weitersagen! singt Westernhagen

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 29,00 €

Weitersagen!
singt Westernhagen

26789 Leer – Theater an der Blinke
Samstag, 30.09.2023 – 20 Uhr

Karten an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen!

Weitere Tickets und Informationen unter:
www.paulis.de / tickets@paulis.de / Telefon 0531/346375
TICKETS ab 29,-€!

***********

Westernhagen reloaded: Weitersagen

Handgemachte Musik vom Feinsten: Seit über 15 Jahren tourt Andreas MariusWeitersagen mit seiner Westernhagen-Show durch Europa. Er ist das bekannteste Double des Deutsch-Rockers und verbindet das Beste der 80er und 90er Jahre von Marius Müller-Westernhagen. Energiegeladen fesselt er mit seiner Vielseitigkeit das  Publikum. Westernhagen meets Weitersagen! Über 300.000 Menschen haben ihn in den vergangenen Jahren schon gesehen und gefeiert. Eine perfekte Bühnenshow plus einer einmaligen Stimme verzaubern jeden Besucher, weil hier Original und Interpretation zum ultimativen Westernhagen-Feeling verschmilzt. Weitersagen – das ist die populärste und authentischste Westernhagen-Show!

Großes Kino, verlassen Sie sich darauf!

Oktober

Mo 02. Schlagerfestival der Herzen - Benefizkonzert von LEUKIN

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 35 €
Das Schlagerfestival der Herzen ist eine unvergessliches, unterhaltsames Erlebnis für jeden Schlagerfreund.

So wird auch das 9. Schlagerfestival der Herzen am 2. Oktober 2023 wieder eine der erfolgreichsten Schlagerveranstaltungen des deutschen Schlagers sein.

Seit mehr als 8 Jahren schlagen die Herzen der Fans höher. Hochkarätige Stars der Szene garantieren ein erlebnisreiches Event: Anita Hofmann, Tanja Lasch, Eric Philippi, Mitch Keller, Daniel Sommer und Chris Andrews (ein Weltstar mit 3 internationalen Hits), wie auch die Moderatorin Kerstin Werner bekannt durch NDR 1/Niedersachsen werden hierzu beitragen.

Das Besondere an diesem Event ist, dass alle Künstlerinnen und Künstler auf ihre Gage verzichten und der Erlös dem Verein LEUKIN e.V. zugute kommt und er dadurch weitere Stammzellen-Typisierungen finanzieren kann.

Tickets erhältlich bei:

https://www.reservix.de/tickets-9-schlagerfestival-der-herzen-benefizkonzert-zu-gunsten-von-leukin-e-v-in-leer-theater-an-der-blinke-am-2-10-2023

Mi 04. 2. Fachtag: Antisemitismen im Schulkontext - erkennen und handeln

Icon Zeit09:00 bis 16:00 Uhr Icon OrtSparkassenForum Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

2. Fachtag: Antisemitismen im Schulkontext – erkennen und handeln

04. Oktober 2023, 9 bis 16 Uhr
SparkassenForum
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14, Leer

Der Fachtag legt einen handlungsorientierten Schwerpunkt und richtet sich an Lehrpersonal und interessierte Gäste aus dem Landkreis Leer.
Das ausführliche Programm ist wie folgt abrufbar: hier

Eine verbindliche Anmeldung bis zum 25. September ist verpflichtend. Anmeldung

Do 05. Themenführung Kirche mit Grafengruft

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6001

Weitere Termine: 16.11.2023 und 21.12.2023

Do 05. Dota

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 32,00 €

DOTA – „In den fernsten der Fernen“ Dota singt Kaléko Tour 2023

Mascha Kaléko zum Zweiten.

Nach dem großen Erfolg des ersten Albums widmet sich die Band DOTA nochmal musikalisch den Texten der Dichterin. Ihr zweites Kaléko Album trägt den Titel „In der fernsten der Fernen“ und wird am 08.09.2023 erscheinen. Dota trifft den Nerv ihrer Zeit oder gleich mehrere mit ihrer Musik, die hüpft und tanzt, innehält, vom Baggersee-Steg springt, schwimmt und taucht. Sie mixt Folk und Indietronica und lässt hier und da ihre Liebe zur brasilianischen Musik aufblitzen. Ihre Texte berühren durch Unmittelbarkeit, Dota spricht nicht vom Elfenbeinturm, sondern von den Leuten hier und jetzt und ihren kleinen Triumphen und großen Abgründen, ihren Unzulänglichkeiten, sich in Nähe zu versuchen und in Gesellschaft zu bewegen. Sie gewinnt den Fred Jay Preis und den Preis der deutschen Schallplattenkritik, sie schreibt ungewollt kleine Hymnen, macht Platte auf Platte, ihren besten Song immer in der Zukunft wähnend und erarbeitet sich den Titel hardest touring woman in german showbusiness. Auf einem der Konzerte steckt ihr ein Fan ein Büchlein zu, Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der Direktheit der Gedichte, der Verknappung der Sprache und fasst den Plan, aus den Texten Musik zu machen. Die schlichte Eleganz und zeitlose Strahlkraft ihrer Dichtkunst passt Dota Kehr wie angegossen. Und nicht nur ihr. Passend zu den Gedichten und ihren einfühlsamen Vertonungen hat sich Dota wunderbare Duett-Partnerinnen und Duett-Partner ins Studio geholt:

Neben Alin Coen, Uta Köbernick, Felix Meyer, Max Prosa, Karl die Große und Francesco Wilking (von der Höchsten Eisenbahn) sind auch Konstantin Wecker und Hannes Wader als Duett-Partner von Dota mit von der Partie.

Ab September 2023 wird DOTA mit ihrem zweiten Kaléko-Album „In der fernsten der Fernen“ auf Tour gehen. Mit dabei: Duettpartnerin Wencke Wollny alias Karl die Große, die auch Saxophon und Bassklarinette beisteuert, Janis Görlich (Schlagzeug), Jan Rohrbach (Gitarre) und Jörg Holdinghausen (Bass). Es werden Lieder von den beiden Kaléko-Alben und einige eigene Stücke der Band zu hören sein. Akustisch, konzertant, mitreißend: „KALÈKO“ ist eine musikalisch herausragende Würdigung des wunderbaren Werks von Mascha Kaléko durch eine der interessantesten aktuellen deutschsprachigen Bands!

Tickets ab sofort hier

Sa 07. Amsterdam Baroque Orchestra (1. Teil)

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491/73023 oder info@vjk-leer.de

Amsterdam Baroque Orchestra, Ltg. Ton Koopman

Ton Koopman gründete das Amsterdam Baroque Orchestra (ABO) im Jahre 1979. Diese Gruppe aus Barockspezialisten von internationalem Renommee trifft sich mehrmals im Jahr, um an neuen, klangvollen Programmen zu arbeiten. Für die Musiker ist jedes Konzert eine neue Erfahrung und Koopmans grenzenlose Energie und sein unendlicher Enthusiasmus gewährleisten die hohe Qualität jedes einzelnen Konzertes.
Im Jahr 2024 freut sich das ABO auf seinen 45. Geburtstag, während Ton Koopman seinen 80. Geburtstag feiern wird! In den Jahren 1994-2004 haben Ton Koopman und sein Amsterdam Baroque Orchestra & Choir das bis daher wohl ehrgeizigste Aufnahmeprojekt realisiert: Die vollständige Aufnahme von J.S. Bachs weltlichen und geistlichen Kantaten. Hierfür erhielten Ton Koopman und das ABO&C den Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik. Im Jahr 2014 dann die Vervollständigung des nächsten Mammutprojekts: Die Gesamteinspielung des Werkes Dietrich Buxtehudes, der seinerzeit eine große Inspirationsquelle für den jungen Bach dargestellt hatte. Die Dietrich Buxtehude Opera Omnia-Edition umfasst alle überlieferten Werke der Kammermusik, sowie die Cembalo-, Orgel- und Vokalwerke. Das Amsterdam Baroque Orchestra hat klangvolle Aufnahmen aller wichtigen barocken und klassischen Werke für verschiedene Labels eingespielt und wurde dafür mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter: Gramophone Award, Diapason d’Or, Prix Hector Berlioz, Edison Awards, BBC Award und Echo Klassik Award.

Ton Koopman und sein ABO&C sind regelmäßig zu Gast in den großen Konzertsälen Europas, der USA und Asiens. Höhepunkte der Saison 2023/24 sind unter anderem die Aufführung der Pariser Symphonien von J. Haydn, Programme mit den Kantaten Bachs, dem „Musikalischen Opfer“ und Cembalo-Konzerte.


Ton Koopman

Ton Koopman, geboren in Zwolle (Niederlande), hat zuerst eine klassische Ausbildung erhalten; dann studierte er Orgel, Cembalo und Musikwissenschaft in Amsterdam und wurde in beiden Instrumenten mit dem Prix d’Excellence ausgezeichnet. Von Anfang an faszinierten ihn das Barock-Zeitalter, authentische Musikinstrumente und die historische Aufführungspraxis. Somit konzentrierte der junge Koopman sein Studium bereits sehr früh auf die Barockmusik und wurde schnell eine Leitfigur in der Bewegung der historischen Aufführungspraxis. Bereits im Alter von 25 Jahren gründete der junge Koopman sein erstes Barock-Orchester, 1979 dann das Amsterdam Baroque Orchestra, und 1992 den Amsterdam Baroque Choir. Gemeinsam machte sich das ABO&C als eines der führenden Alte-Musik-Ensembles weltweit einen Namen. Mit einem Repertoire, das vom frühen Barock bis zur späten Klassik reicht, waren Ton Koopman und sein ABO&C unter anderem zu Gast am Concertgebouw in Amsterdam, Théatre des Champs-Elysées in Paris, Royal Albert Hall in London, Musikverein in Wien, Philharmonie in Berlin, Carnegie Hall in New York, Suntory Hall in Tokyo sowie in Brüssels, Mailand, Madrid, Rom, Salzburg etc. Zahlreiche CD/DVD-Aufnahmen dokumentieren Ton Koopman’s umfangreiche Tätigkeit als Solist und Dirigent.
Sein wohl umfassendstes Projekt war die Gesamtaufnahme aller Kantaten von J. S. Bach, ausgezeichnet mit dem Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik, dem Prix Hector Berlioz und dem BBC-Award, nominiert für den Grammy Award (USA) sowie den Gramophone Award. Ton Koopman setzt sich seit Jahren für die Verbreitung des Werkes Dietrich Buxtehudes ein und schloss 2014 die Aufnahme der Buxtehude-Opera-Omnia mit insgesamt 30 CDs ab. Koopman ist Präsident der “International D. Buxtehude Society”. Im Jahr 2006 erhielt er die Bachmedaille der Stadt Leipzig, 2012 den Buxtehude-Preis der Stadt Lübeck und 2014 den Bach-Preis der Royal Academy of Music in London. Seit 2016 ist Ton Koopman Ehrenprofessor an der Musikhochschule Lübeck sowie in Linz. Seit 2019 ist er Präsident des Bach Archiv Leipzig. In den letzten Jahren hat Koopman viele der bedeutendsten Orchester weltweit dirigiert, darunter: Berliner Philharmoniker, Concertgebouw Orchestra, New York Philharmonic, Münchner Philharmoniker, Chicago Symphony, Boston Symphony, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Wiener Symphoniker, San Francisco und Cleveland Orchestra, Orchestre Philharmonique de Radio France und Orchestre National de Lyon. Koopman blickt auf ein umfangreiches Werk von Einspielungen zurück, darunter für Erato, Teldec, Sony, Deutsche Grammophon und Philips; 2003 hat er sein eigenes Label “Antoine Marchand” gegründet, ein Sub-Label von Challenge Classics.

Koopman ist Autor vieler Fachartikel und Bücher, so war er mit der Edition der gesamten Orgelkonzerte Händels für Breitkopf & Härtel betraut; kürzlich hat er Händels „Messias“ sowie Buxtehudes „Das Jüngste Gericht“ im Carus Verlag neu herausgebracht. Ton Koopman ist Ehren-Mitglied an der Royal Academy of Music in London und künstlerischer Leiter des französischen Festivals Itinéraire Baroque.

So 08. Amsterdam Baroque Orchestra (2. Teil)

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491/73023 oder info@vjk-leer.de

Amsterdam Baroque Orchestra, Ltg. Ton Koopman

Ton Koopman gründete das Amsterdam Baroque Orchestra (ABO) im Jahre 1979. Diese Gruppe aus Barockspezialisten von internationalem Renommee trifft sich mehrmals im Jahr, um an neuen, klangvollen Programmen zu arbeiten. Für die Musiker ist jedes Konzert eine neue Erfahrung und Koopmans grenzenlose Energie und sein unendlicher Enthusiasmus gewährleisten die hohe Qualität jedes einzelnen Konzertes.
Im Jahr 2024 freut sich das ABO auf seinen 45. Geburtstag, während Ton Koopman seinen 80. Geburtstag feiern wird! In den Jahren 1994-2004 haben Ton Koopman und sein Amsterdam Baroque Orchestra & Choir das bis daher wohl ehrgeizigste Aufnahmeprojekt realisiert: Die vollständige Aufnahme von J.S. Bachs weltlichen und geistlichen Kantaten. Hierfür erhielten Ton Koopman und das ABO&C den Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik. Im Jahr 2014 dann die Vervollständigung des nächsten Mammutprojekts: Die Gesamteinspielung des Werkes Dietrich Buxtehudes, der seinerzeit eine große Inspirationsquelle für den jungen Bach dargestellt hatte. Die Dietrich Buxtehude Opera Omnia-Edition umfasst alle überlieferten Werke der Kammermusik, sowie die Cembalo-, Orgel- und Vokalwerke. Das Amsterdam Baroque Orchestra hat klangvolle Aufnahmen aller wichtigen barocken und klassischen Werke für verschiedene Labels eingespielt und wurde dafür mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter: Gramophone Award, Diapason d’Or, Prix Hector Berlioz, Edison Awards, BBC Award und Echo Klassik Award.
Ton Koopman und sein ABO&C sind regelmäßig zu Gast in den großen Konzertsälen Europas, der USA und Asiens. Höhepunkte der Saison 2023/24 sind unter anderem die Aufführung der Pariser Symphonien von J. Haydn, Programme mit den Kantaten Bachs, dem „Musikalischen Opfer“ und Cembalo-Konzerte.

Ton Koopman
Ton Koopman, geboren in Zwolle (Niederlande), hat zuerst eine klassische Ausbildung erhalten; dann studierte er Orgel, Cembalo und Musikwissenschaft in Amsterdam und wurde in beiden Instrumenten mit dem Prix d’Excellence ausgezeichnet. Von Anfang an faszinierten ihn das Barock-Zeitalter, authentische Musikinstrumente und die historische Aufführungspraxis. Somit konzentrierte der junge Koopman sein Studium bereits sehr früh auf die Barockmusik und wurde schnell eine Leitfigur in der Bewegung der historischen Aufführungspraxis. Bereits im Alter von 25 Jahren gründete der junge Koopman sein erstes Barock-Orchester, 1979 dann das Amsterdam Baroque Orchestra, und 1992 den Amsterdam Baroque Choir. Gemeinsam machte sich das ABO&C als eines der führenden Alte-Musik-Ensembles weltweit einen Namen. Mit einem Repertoire, das vom frühen Barock bis zur späten Klassik reicht, waren Ton Koopman und sein ABO&C unter anderem zu Gast am Concertgebouw in Amsterdam, Théatre des Champs-Elysées in Paris, Royal Albert Hall in London, Musikverein in Wien, Philharmonie in Berlin, Carnegie Hall in New York, Suntory Hall in Tokyo sowie in Brüssels, Mailand, Madrid, Rom, Salzburg etc. Zahlreiche CD/DVD-Aufnahmen dokumentieren Ton Koopman’s umfangreiche Tätigkeit als Solist und Dirigent.
Sein wohl umfassendstes Projekt war die Gesamtaufnahme aller Kantaten von J. S. Bach, ausgezeichnet mit dem Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik, dem Prix Hector Berlioz und dem BBC-Award, nominiert für den Grammy Award (USA) sowie den Gramophone Award. Ton Koopman setzt sich seit Jahren für die Verbreitung des Werkes Dietrich Buxtehudes ein und schloss 2014 die Aufnahme der Buxtehude-Opera-Omnia mit insgesamt 30 CDs ab. Koopman ist Präsident der “International D. Buxtehude Society”. Im Jahr 2006 erhielt er die Bachmedaille der Stadt Leipzig, 2012 den Buxtehude-Preis der Stadt Lübeck und 2014 den Bach-Preis der Royal Academy of Music in London. Seit 2016 ist Ton Koopman Ehrenprofessor an der Musikhochschule Lübeck sowie in Linz. Seit 2019 ist er Präsident des Bach Archiv Leipzig. In den letzten Jahren hat Koopman viele der bedeutendsten Orchester weltweit dirigiert, darunter: Berliner Philharmoniker, Concertgebouw Orchestra, New York Philharmonic, Münchner Philharmoniker, Chicago Symphony, Boston Symphony, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Wiener Symphoniker, San Francisco und Cleveland Orchestra, Orchestre Philharmonique de Radio France und Orchestre National de Lyon. Koopman blickt auf ein umfangreiches Werk von Einspielungen zurück, darunter für Erato, Teldec, Sony, Deutsche Grammophon und Philips; 2003 hat er sein eigenes Label “Antoine Marchand” gegründet, ein Sub-Label von Challenge Classics.
Koopman ist Autor vieler Fachartikel und Bücher, so war er mit der Edition der gesamten Orgelkonzerte Händels für Breitkopf & Härtel betraut; kürzlich hat er Händels „Messias“ sowie Buxtehudes „Das Jüngste Gericht“ im Carus Verlag neu herausgebracht. Ton Koopman ist Ehren-Mitglied an der Royal Academy of Music in London und künstlerischer Leiter des französischen Festivals Itinéraire Baroque.

Sonderausstellung »Heimatliebe Ostfriesland«

Icon Zeit10:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis7,00 Euro | Kinder bis 17 Jahre frei

Die „Kreativ fotografieren“ Gruppen der Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V. unter Leitung von Alfred Wagener zeigen Ostfrieslands einzigartigen Charme.
Ostfriesland hat viele wunderbare Fassetten: das weite Land geprägt von Moor, Geest und Marsch, die typischen Fehn-Kanäle sowie die unmittelbare Nähe zur Nordsee und zum Wattenmeer. Darüber hinaus bietet Ostfriesland auch viele gänzlich unerwartete Überraschungen. Diese möchten gefunden und entdeckt werden und machen die Region dadurch einzigartig.
Die stimmungsvollen Bilder der Fotografinnen und Fotografen zeigen ihre Liebe zu ihrer Heimat Ostfriesland. Entstanden ist eine eindrucksvolle Ausstellung, die unbedingt einen Besuch lohnt und Lust macht, selbst die originalen Plätze und malerischen Orte aufzusuchen.

Führungen auf Anfrage.

Fr 20. Herbstkonzert des Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis15 €, ermäßigt 10 €, zzgl. Gebühren

Herbstkonzert des Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester am 20. Oktober 2023 im Theater an der Blinke

Zu Beginn der Herbstferien trifft sich das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester (NJO) zu seiner Herbst-Arbeitsphase in der Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel. 75 musikalisch besonders begabte Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren aus dem ganzen Bundesland, von Oldenburg bis zum Harz, von Stade bis Göttingen, studieren eine Woche lang unter der Leitung des Chefdirigenten der Staatsoper Hannover, Stephan Zilias, ein sinfonisches Programm ein. Im Theater an der Blinke in Leer startet die anschließende Konzertreihe des Orchesters: am Freitag, den 20. Oktober 2023 um 19.30 Uhr. Anschließend reist das Orchester nach Lüneburg und Hannover weiter. Auf dem Programm der ersten Hälfte steht mit dem Klavierkonzert c-Moll KV 491 von Wolfgang Amadeus Mozart ein musikalisches Juwel: eines der dramatischen Klavierkonzerte Mozarts, das dieser für sich selbst komponiert hat. Das NJO konnte als Solisten Fabian Müller gewinnen, einen
der bemerkenswertesten Pianisten seiner Generation. Beim ARD Wettbewerb 2017 erhielt er fünf Preise, in diesem Jahr tritt er unter anderem beim Beethovenfest Bonn, beim Klavierfestival Ruhr, beim Rhein– gau Musikfestival, in der Elbphilharmonie und in der Kölner Philharmonie auf.
Nach der Pause verbinden sich Ouvertüren und Tondichtungen von Richard Wagner und Jean
Sibelius zu einer klangvollen, mitreißenden Orchestererzählung über Heldinnen und Helden,
Töchter und Söhne, Mensch und Natur. „Der fliegende Holländer“ entführt an die stürmische Nordseeküste, „Tristan und Isolde“ in das leidenschaftliche Innenleben des berühmtesten Paares der Operngeschichte. In „Pohjolas Tochter“ und „Lemminkäinen zieht heimwärts“ ist der finnische Komponist Sibelius als Musikmaler und Dichter zu entdecken, mit musikalischen Erzählungen in Anlehnung an das Nationalepos „Kalevala“.
Zum ersten Mal leitet Stephan Zilias eine Arbeitsphase des NJO — als Generalmusikdirektor der Landeshauptstadt Hannover liegt ihm das Landesjugendorchester sehr am Herzen. Seit 2020 ist er Chefdirigent der Staatsoper Hannover; nach dem Klavier- und Dirigierstudium in Köln und London
war er zuvor an den Opernhäusern und Theatern in Mainz, Lüneburg, Bonn und Berlin (Deutsche
Oper) tätig.

Programm & Künstler:innen
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester c-Moll KV 491
Jean Sibelius: „Pohjolas Tocher“ op. 49 und „Lemminkäinen zieht heimwärts“ op. 22 Nr. 4
Richard Wagner: Ouvertüre zu „Der fliegende Holländer“ und Vorspiel zu „Tristan und Isolde“
Niedersächsisches Jugendsinfonieorchester (NJO) / Dirigent: Stephan Zilias / Solist: Fabian Müller (Klavier)

Termin & Karten
Freitag, 20. Oktober 2023, 19.30 Uhr, Theater an der Blinke, Leer
Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €, zuzüglich Gebühren, Tickets: hier
In Kooperation mit der Landesmusikakademie Niedersachsen.
Gefördert von der NDR Musikförderung Niedersachsen, dem Richard Wagner Verband Hannover e.V., dem Lüneburgischen Landschaftsverband und dem Land Niedersachsen.
Weitere Informationen: Dr. Swantje Köhnecke, Mobil: +49 170 794 42 27, Mail: s.koehnecke@lmr-nds.de

Sa 21. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit14:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Frau Boekhoff und Frau Ibelings Reformiert oder lutherisch? - Das ist hier die Frage

Jahrzehntelang scheint alles in bester Ordnung. Die reformierte Kirche gehört zur lutherischen Grafenfamilie. Bis Graf Carl Georg von Wedel eine neue Kirche bauen lässt: die lutherische Friedenskirche. Eine Konkurrenz-Situation entsteht und mitten drin: Frau Ibelings, Gattin des reformierten Pastors und Frau Boekhoff, Ehefrau des lutherischen Pastors. Hier prallt christliche Nächstenliebe auf weibliche Scharfzüngigkeit, biedermeierliche Heimatliebe auf interreligiösen Diskurs, wirtschaftlicher Weitblick auf eingekellerte Kartoffeln.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Telefon 0491/99756000

Do 26. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Graf Carl Georg von Wedel „Willkommen auf meinem Schloss!“

Graf Carl Georg empfängt Sie persönlich und geleitet Sie durch die repräsentativen Räume der Evenburg. Stolz präsentiert der Haus- und Majoratsherr seinen Gästen sein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen. Authentisch berichtet er von den großen Veränderungen des 19. Jahrhunderts, gesellschaftlichen Anlässen zum Beispiel dem Besuch des Königspaares von Hannover und seiner großen Errungenschaft von der Weltausstellung in Paris. Und je nach Laune gibt er vielleicht auch das eine oder andere Familiengeheimnis preis...

Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Telefon 0491/99756000

November

Sonderausstellung »Heimatliebe Ostfriesland«

Icon Zeit11:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis7,00 Euro | Kinder bis 17 Jahre frei

Die „Kreativ fotografieren“ Gruppen der Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V. unter Leitung von Alfred Wagener zeigen Ostfrieslands einzigartigen Charme.
Ostfriesland hat viele wunderbare Fassetten: das weite Land geprägt von Moor, Geest und Marsch, die typischen Fehn-Kanäle sowie die unmittelbare Nähe zur Nordsee und zum Wattenmeer. Darüber hinaus bietet Ostfriesland auch viele gänzlich unerwartete Überraschungen. Diese möchten gefunden und entdeckt werden und machen die Region dadurch einzigartig.
Die stimmungsvollen Bilder der Fotografinnen und Fotografen zeigen ihre Liebe zu ihrer Heimat Ostfriesland. Entstanden ist eine eindrucksvolle Ausstellung, die unbedingt einen Besuch lohnt und Lust macht, selbst die originalen Plätze und malerischen Orte aufzusuchen.

Führungen auf Anfrage.

Do 02. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Caroline Luise Börner „Ich wünsche kein Geschwätz.“

„Sie sind das Aushilfspersonal für die Jagdgesellschaft? Du liebe Güte!“ Energisch und zielgerichtet empfängt Fräulein Börner, die Hausdame, Sie als neue Bedienstete. Es gibt eine Menge zu beachten, wenn man im Grafenhaus aufwarten möchte. Benimmregeln für das Personal, die Geschichte des Hauses und seiner Bewohner sowie besondere Wünsche des Hausherrn - über alles ist Fräulein Börner bestens im Bilde. Ob ihre Weste allerdings so blütenrein ist, wie sie zunächst vorgibt?

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Fr 03. Jews & Jazz

Icon Zeit18:30 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisDer Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Raphael Pfaff liest aus Marceline Loridan-Ivens „ Und Du bist nicht zurückgekommen“ von Marceline Loridan-Ivens aus dem Insel Verlag.
Marceline ist fünfzehn, als sie zusammen mit ihrem Vater deportiert wird. Sie nach Birkenau, er nach Auschwitz. Sie überlebt, er nicht.
Siebzig Jahre später schreibt sie ihm einen Brief, den er niemals lesen wird.

Igor Kuzmin spielt Akkordeon.

Alle sind herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Fr 03. ABGESAGT! Kathy Kelly feat. Lady Rose & The Black Gospel Angels

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 41,90 €

ABGESAGT

Leider muss die Veranstaltung am 03.11.2023 in Leer aufgrund der Erkrankung der Künstlerin KATHY KELLY ersatzlos abgesagt werden.
 
Bereits erworbene Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie auch gekauft wurden.





Die einzigartige Kirchen-Tournee mit zwei Musik-Stars
Kathy Kelly feat. Lady Rose & The Black Gospel Angels

Kathy Anne Kelly, die langjährige Produzentin und Frontfrau der Erfolgsband „The Kelly Family", hat sich in ihrer 30jährigen Karriere erfolgreich als Solo-Künstlerin etabliert. Ab November 2023 ist die “Grande Dame“ zusammen mit der „Gospel-Ikone Lady Rose“ und den „Black Gospel Angels“, einem der besten US-amerikanischen Chöre der Welt live zu erleben. Diese transatlantische musikalische Allianz ist eine harmonische Verschmelzung von Kulturen und Stimmen, die das Publikum mit einer kraftvollen Mischung aus traditionellen Gospelmelodien und weltlichen Liedern in ihren Bann zieht. Gemeinsam werden Kathy und Rose Welthits unter anderem von Michael Jackson, Tina Turner, Beatles, ABBA, Madonna sowie deren persönlichen „Favourites“ und Lieblingslieder singen, einzigartig neu präsentiert!

Kathy Kelly, die für ihr außergewöhnliches stimmliches Können und ihre zu Herzen gehenden Konzerte gefeiert wird, hat sich in der Welt der Musik einen großen Namen gemacht. Von ihren Anfängen im Folk bis hin zu ihrer bemerkenswerten Reise in die Welt des Gospels ist ihre Stimme für viele eine Quelle der Inspiration gewesen. Ihre Fähigkeit, jeder Note, die sie singt, Tiefe und Emotion zu verleihen, ist unvergleichlich und macht sie nicht nur in Deutschland, sondern weltweit zu einer der beliebtesten Sängerinnen.

Im Rahmen ihrer aktuellen Konzert-Reihe steht Kathy Kelly gemeinsam mit dem großartigen Gospel-Chor von Lady Rose und den Black Gospel Angels auf der Bühne, der eine erstaunliche Erfolgsbilanz vorweisen kann. Seit Jahren begeistern sie ein Millionenpublikum und auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama und dessen Familie gehören zu ihren Fans und gratulierten Lady Rose zu ihrem 30jährigen Jubiläum. Ihre Ausnahmestellung im Bereich des Gospels drückt sich in ihrer Fähigkeit aus, durch ihre Musik eine Stimmung zu erzeugen, die das Publikum nicht auf ihren Sitzen hält. Durch ihre mitreißenden Konzerte haben sich Lady Rose Watson und den Black Gospel Angels als einer der besten Gospelchöre der Vereinigten Staaten etabliert.

Zusammen mit Kathy Kelly präsentieren sie ein bezauberndes Musik-Repertoire, das das gesamte Spektrum menschlicher Emotionen abdeckt. Die Zuhörer werden mitreißende Interpretationen von zeitlosen Gospelklassikern wie "Oh Happy Day" und "Amazing Grace" erleben, die sie in das Herz der spirituellen und emotionalen Essenz der Gospelmusik versetzen. Doch damit nicht genug der Magie - auch weltliche Hits wie "Stand By Me" und "Simply The Best" stehen auf dem Programm und sorgen für ein abwechslungsreiches Musikerlebnis, das die universellen Themen Liebe und Einheit und anspricht.

Ein weiterer einzigartiger Aspekt dieser einzigartigen Tournee liegt in den Medleys, die auf der Bühne erklingen werden. Diese stützen sich auf das unvergleichliche Vermächtnis von Michael Jackson und den Beatles und versprechen eine innovative Verschmelzung von Gospelharmonien mit den ikonischen Klängen dieser legendären Künstler. Die Kooperation ist ein Beispiel für die Kraft der Musik, Brücken zwischen Kulturen und Epochen zu schlagen, und beweist, dass etwas Außergewöhnliches entsteht, wenn sich Stimmen vereinen.

Wenn Kathy Kellys warme, klangvoller Mezzosopran mit den strahlenden Stimmen von Lady Rose und den Black Gospel Angels verschmilzt, erwartet die Zuhörer eine unvergessliche Reise durch Musik, die Grenzen überwindet. Diese Tournee ist ein Fest der Vielfalt, ein Beweis für die verbindende Kraft der Musik und eine Erinnerung daran, dass Stimmen, die sich in Harmonie vereinen, etwas wirklich Magisches schaffen können.

Freuen Sie sich also auf den mitreißenden Zauber von Kathy Kelly, Lady Rose und den Black Gospel Angels, die Sie auf eine musikalische Odyssee mitnehmen, die eine einzigartige Stimmung erzeugt und ihr Herz berührt. Neben Gospel-Klassikern wie “Oh Happy Day”, ”Amazing Grace” und “Oh When The Saints”, warden Welt-Hits aus allen Dekaden, wie zum Beispiel “Stand By Me”, “Waterloo” (ABBA) oder “From a Distance” (Bette Midler) präsentiert. Außerdem großartige Tributes to Tina Turner und Mahalia Jackson, sowie Medleys von Michael Jackson und den Beatles.

Kathy Kelly feat. Lady Rose & The Black Gospel Angels sind ab dem 02. November 2023 in einigen der schönsten Gotteshäuser und KonzerthallenDeutschlands zu erleben. Seien Sie live und hautnah dabei und lassen Sie sich von den unglaublichen Stimmen, dem gewaltigen Charisma, der puren Leidenschaft und der gelebten Liebe zu Gott mitreißen.

Kathy Kelly feat. Lady Rose & The Black Gospel Angels – Live 2023

02.11.23 Gütersloh – Stadthalle
03.11.23 Leer – Theater an der Blinke
04.11.23 Lippstadt – Piuskirche
05.11.23 Andernach – Mittelrheinhalle
07.11.23 Solingen – Lutherkirche
08.11.23 Köln – Trinitatiskirche
09.11.23 Euskirchen – Theater
10.11.23 Bonn – Kreuzkirche
11.11.23 Gifhorn – Stadthalle
12.11.23 Dortmund – Nikolaikirche
14.11.23 Wiesbaden – Ringkirche
15.11.23 Osnabrück – Lutherkirche
16.11.23 Andernach – Mittelrheinhalle
17.11.23 Hamburg – St. Johanniskirche
18.11.23 Bremen – Unser Lieben Frauen Kirche

Über Kathy Kelly

In der amerikanisch-irischen Kelly Family startete Kathy Kelly ihre beispiellose Karriere: als Mitglied der singenden Großfamilie der Fußgängerzone wurde sie gemeinsam mit ihren Geschwistern zur weltbekannten Kultband mit Millionen von Fans und drei Millionen verkauften Videos und DVDs. Ihre 20 Millionen verkauften Tonträger, die sie als Produzentin und musikalischer Kopf der Familie wesentlich beeinflusste (darunter das Album „Over the Hump“, die meistverkaufte Platte aller Zeiten in Deutschland), erreichten vielfachen Gold- und Platinstatus.

Kathy Kelly, die auch Mutter-Ersatz ihrer vielen Geschwister war, startete im Jahr 1999 ihre Karriere als Solokünstlerin. Die temporäre Auszeit von der Kelly Family nutzte das Multitalent – ihres Zeichens Primaballerina, klassisch ausgebildete Opernsängerin und studierte Musikerin – um sich sowohl für das katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ tatkräftig zu engagieren, als auch ihre Solokarriere weiter zu forcieren. Die in Irland lebende Mutter eines bald volljährigen Sohnes (Sean) hat mittlerweile zahlreiche Longplay-Alben und Single-Auskopplungen veröffentlicht, die sich in den in- wie ausländischen Charts gleichermaßen erfolgreich platzieren konnten.

Neben ihren zahlreichen Open-Air-, Hallen- und Gemeinschaftskonzerten (unter anderem mit Supertalent „Michael Hirte“ („Der Mann mit der Mundharmonika“), „Katja Ebstein“, „Die Höhner“, „Die Bubbles“, „Die Ölberkinder“, „Circus Roncalli & Kelly Family", und viele mehr), gab Kathy Kelly auch „Spanische Abende“, mit Liedgut aus dem Land, in dem sie aufwuchs. Um ihr Repertoire im Bereich der Klassischen Musik künstlerisch erweitern zu können, nahm die vielbeschäftige Künstlerin weiterhin Gesangsunterricht und meisterte bis dato auch zahlreiche klassische Liederabende und Opernauftritte mit Bravour.

Über Lady Rose Watson

Rose Watson ist die „First Lady“ der „St. Paul´s Baptist Church“ in Richmond, Virginia, leitet dort in ihrer Heimat den Kirchenchor mit über 100 SängerInnen und unterstützt ihren Mann bei der täglichen Arbeit in der Gemeinde. Darüber hinaus ist Sie eine Unternehmerin, leitet Ihre eigene Entertainment Firma als Geschäftsführer, Produzent, Regisseur und Songwriter und erfüllt alles mit Stil, Klasse und Eleganz. Sie ist ein sogenannter „Tripple Threat“ (Musical-Darstellerin), die singt, tanzt und schauspielt. Aufgewachsen in Detroit wurde Sie von dem legendären Musikstil „Motown“ dieser Motor City geprägt. Ausgebildet im klassischen Bereich an der „School Of The Arts Virginia Commonwealth University“ tourte Sie in ganz USA, sowie in Europa, der Karibik, Südamerika und Asien. Als Teenagerin hat sie den legendäre Gesangswettbewerb im New Yorker „Appollo Theatre“ in Harlem gewonnen, stand in zahlreichen TV-Shows auf der Bühne und hat ein umfangreiches Résumé von Bühnenpräsenz in den USA in Musicals wie „Little Show Of Horrors“, „Crowns“, „Ain´t Misbehavin`“, „Beehive“, „Blues Of The Night“, „Songs aus Hoffmanns Erzählungen“ und viele mehr sowie ebenso in Europa. So stand sie zum Beispiel im Musical „Beehive!“ in Hamburg im Rampenlicht und erwarb sich eine große Fangemeinde in Deutschland. Trotz all ihrer Aktivitäten war stets und ist bis heute Ihre größte Liebe die Liebe zur „Gospel-Musik“. Als sie 2015 ihr 30-jähriges Jubiläum feierte, ließen es sich selbst Michelle und Barack Obama nicht nehmen, ihr zu gratulieren. Nachdem Sie in Jahr 2019 Ihre 35-jährige Leitung der Gemeinde und das 110-jährige Bestehen der Kirche gefeiert hat, im letzten Jahr an neuer Musik gearbeitet hat, die bald erscheint und aufgrund der weltweit bestehenden Coronavirus Pandemie nicht reisen und auftreten konnte, kann es Lady Rose kaum erwarten, wieder in Deutschland auf Tournee zu gehen. Und dieses Mal ist es für sie als „First Lady“ Ihrer Kirchengemeinde „The St. Paul´s Baptist Church in Richmond Virginia“ in den USA“ spirituell noch weit aus bedeutender und wichtiger, Ihrem Publikum Trost, Kraft und durch den Glauben positive Lebensfreude zu bringen.

Tickets gibt es hier

So 05. Ausstellungseröffnung: Neue Werke

Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Die Ausstellung präsentiert drei neue Sammlungen sowie Einzelwerke, die seit dem vergangenen Jahr im Kunsthaus Leer Aufnahme fanden. Dazu gehören die Werkesammlung der Esenser Künstlerin Ida Oelke, jene des Malers Ulrich Schnelle aus Bunde sowie eine Reihe von Serigrafien des Bildhauers und Druckgrafikers Vitor Ramos aus Leer. Die bereits im Kunsthaus vorhandenen Sammlungen von Hartmut Bleß, Anne Dück-von Essen und Ahlrich van Ohlen wurden um weitere Werke ergänzt. Mit rund 60 Gemälden und Druckgrafiken gibt die Schau einen Einblick in die Vielfalt ostfriesischer Kunst der Gegenwart.

Die Eröffnung findet am Sonntag, den 5. November, um 11.30 Uhr in Anwesenheit der Künstlerinnen und Künstler im Kunsthaus Leer, Turnerweg 5, 26789 Leer, statt.

So 05. Martini-Vesper

Icon Zeit16:00 bis 19:00 Uhr Icon OrtSchlossRondell / Schlosscafé | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Der Park wird beim gemeinsamen Laternenumzug in ein ganz besonderes Licht getaucht. Das Schlosscafé bietet für die Kleinen ein schönes Rahmenprogramm und sorgt für das leibliche Wohl.

Sammlungspräsentation: Neue Werke

Icon Zeit14:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Die Ausstellung präsentiert drei neue Sammlungen sowie Einzelwerke, die seit dem vergangenen Jahr im Kunsthaus Leer Aufnahme fanden. Dazu gehören die Werkesammlung der Esenser Künstlerin Ida Oelke, jene des Malers Ulrich Schnelle aus Bunde sowie eine Reihe von Serigrafien des Bildhauers und Druckgrafikers Vitor Ramos aus Leer. Die bereits im Kunsthaus vorhandenen Sammlungen von Hartmut Bleß, Anne Dück-von Essen und Ahlrich van Ohlen wurden um weitere Werke ergänzt. Mit rund 60 Gemälden und Druckgrafiken gibt die Schau einen Einblick in die Vielfalt ostfriesischer Kunst der Gegenwart.

Die Ausstellung im Turnerweg 5, 26789 Leer, ist bis zum 21. Januar 2024 Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.


Mo 06. Zeitreise auf Plattdeutsch

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Trientje & Gertrude - 1885- "Wat uns Graaf seggt, dat word maakt!"

Diese beiden Freundinnen, Leidensgenossinnen und außerdem Bedienstete des Grafen von Wedel sind echte Expertinnen, wenn es um das Leben und Arbeiten im Schloss geht. Sie entführen die Gäste geradewegs in das Dienstbotenleben des 19. Jahrhunderts. Wortgewaltig berichtet das charmante Duo von rauschenden Festen, harter Arbeit oder der aktuellen Politik des Reichskanzlers. Nicht nur die Lachmuskeln werden beansprucht, sondern auch der Gaumen wird erfreut.

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Mo 06. Anfang und Ende des Anthropozäns

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon Preisab 7,50 €

27 und 42 sind der Hoffnungsschimmer des W.S.P., des World Stupidity Programs, zu deutsch: des Welt-Dummheits-Programms. Im Angesicht krisenhafter Zustände konnten die beiden beweisen, dass sie in der Lage sind, einen kühlen Kopf zu bewahren und obwohl 27 und 42 wahrlich nicht zur Kategorie „Intelligenzbestie“ gehören, sind sie damit immerhin weniger dumm als der Rest. Also wurden sie auserkoren, sich zu verpaaren, um der zunehmenden Verblödung der Menschheit entgegenzuwirken. Einziges Problem: Sie wissen nicht, wie und türmen. Hals über Kopf begeben sie sich auf eine rasante Flucht …

Philipp Löhle (*1978), seit Jahren einer der produktivsten, zeitgenössischen Dramatiker*innen Deutschlands, hat mit ANFANG UND ENDE DES ANTHROPOZÄNS eine rasant-absurd erzählte Odyssee verfasst, in der die Frage, ob wir bereits am Ende der Menschheitsgeschichte angelangt sind, brennend komisch gestellt wird. Eine irrwitzige Dystopie, ein futuristischer „Road-Movie“ über den homo sapiens – mit Hoffnungsschimmer!

Regie Marie-Sophie Dudzic
Bühnen- & Kostümbild Matthias Strahm
Dramaturgie Peter Krauch

Di 14. Themenführung Kirche mit Grafengruft

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Do 16. Themenführung Kirche mit Grafengruft

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Weiterer Termin: 21.12.2023

Sa 18. Rock The Circus

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 46,90 €*

Rock The Circus - Musik für die Augen

„…Rock Circus setzt traditionelle Artistik neu in Szene…” (Saarbrücker Zeitung) “…Spektakuläre Artistik mit Rockmusik…” (Peiner Allgemeine Zeitung)
“… Standing Ovation für grandiose Show...“ (Beverunger Rundschau)

Die pulsierende Energie eines Rockkonzerts verschmolzen mit der Faszination atemberaubender Zirkusartistik, das ist: „Rock the Circus“. Songs von AC/DC, Bon Jovi, Guns´n´Roses, Pink Floyd, Queen, den Red Hot Chili Peppers und vielen mehr… Die größten Hits der Rock-Geschichte live gespielt von einer sechsköpfigen Rockband sorgen für jede Menge Gänsehaut-Momente. Artistische Höchstleistungen internationaler Akrobaten steigern die Show zu einer neuen Kunstform – rasant, magisch, kraftvoll, unbändig und wild. “Rock the Circus” ist von Oktober 2023 bis Mai 2024 auf großer Deutschland-Tournee in über vierzig Städten zu Gast. Tickets sind erhältlich an allen bekannten VVK-Stellen sowie direkt vom Veranstalter unter 0365–5481830 und im Internet unter Hier.

Atemberaubende Akrobatik in der Luft, auf der Erde, auf Fahrrädern und Rollschuhen, magische Artistik mit Hula-Hoop-Reifen und Feuersbrünsten verschmelzen mit kraftvollen, auf die jeweilige Darbietung abgestimmten Rock-Hymnen und gefühlvollen Balladen.
Für das optimale Live-Konzert-Feeling sorgt dabei eine hochkarätig besetzte Band aus sechs Profi- Musikern, die bereits mit internationalen Stars auf Tour waren und mit Musicalproduktionen wie „We will rock you“ oder „Hinter´m Horizont“ Erfolge feierten. Untermalt vom erstklassigen Lichtdesign entsteht so echte Zirkusmagie in einer mehr als zweistündigen, fesselnden Rock-Show.

„Rock the Circus“ bietet einen Abend für Augen und Ohren, für das Herz und die Seele, für Fans
harter Rock-Musik und für schwärmerische Liebhaber faszinierender Zirkuskunst. Menschen, Songs & Sensationen: Hier wächst zusammen, was zusammengehört – atemberaubende Artistik und
kraftvolle Rockmusik aus fünf Jahrzehnten.
Kreativität und Risikobereitschaft, virtuose Fingerfertigkeit und der Mut zur großen Emotion: Das verbindet die Welt des Rock´n´Roll seit jeher mit der Welt des Zirkus. Ob unter der Kuppel eines Zirkuszeltes oder auf den Bühnenbrettern, die die Welt bedeuten – Künstler aus beiden Disziplinen eint die Freude am großen Auftritt und der Sinn für fulminantes Entertainment.
Mit ROCK THE CIRCUS wurde eine Show kreiert, die legendäre Rocksongs mit vielseitigen
Showelementen, Tanzperformances und hochklassiger Artistik verschmelzen lässt. Musik für die Augen – und Artistik für die Ohren! Zirkus und Rock waren sich selten näher als hier!

*Ermäßigungen:
Kinder von 7-12 Jahren erhalten 10,00 € Ermäßigung je Ticket.
Gruppen ab zehn Personen erhalten 5,00 € Ermäßigung je Ticket.
Freier Eintritt für die Begleitperson bei Gästen mit einem „B“ im Ausweis

So 19. Führung durch die Sonderausstellung »Heimatliebe Ostfriesland«

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis12,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Alfred Wagener, der Leiter der „Kreativ fotografieren“ Gruppen der Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V. führt Sie durch die Sonderausstellung, in der die vielen Fassetten von Ostfrieslands einzigartigem Charme in Fotografien festgehalten wurden. Es ist eine eindrucksvolle Ausstellung entstanden, die unbedingt einen Besuch lohnt und Lust macht, selbst die originalen Plätze und malerischen Orte aufzusuchen.

Mi 22. Schwanensee

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 41,00 € *

Klassik Konzert Dresden präsentiert
Schwanensee
Musik: P.I. Tschaikowsky

Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion – das sind Kerneigenschaften des klassischen Balletts und „Schwanensee“ verkörpert diese so gut wie kaum ein anderes Werk. Eine eigene zauberhafte Sprache, die jeder unmittelbar versteht, ist das Ergebnis, wenn sich die unvergleichbare Musik von P.I. Tschaikowsky mit dem gefühlsstarken Tanz verbindet. Seit Generationen sind Theaterbesucher immer wieder aufs Neue von dem Zusammenspiel aus Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert.
Für viele Gäste gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker, besonders in der Weihnachtszeit, zu einem traditionellen, vorweihnachtlichen Erlebnisgenuss.
Alle leistungsstarken, klassischen Ballettensembles haben das, 1877 uraufgeführte, Ballett seit jeher in Ihrem Repertoire und ziehen damit nach wie vor weltweit viele tausende Zuschauer in ihren Bann. Der Tanz der vier kleinen Schwäne oder die atemberaubenden Sprünge und innigen Pas de deux am verträumten Schwanensee sind zweifellos das, was in den Köpfen vieler Menschen das Paradebild des klassischen Balletts entstehen lässt.
Von dem Zauberer Rotbart wird die Prinzessin Odette in einen weißen Schwan verwandelt. Die Handlung dieses Märchens beschreibt die Liebesgeschichte eines Prinzen, dessen Gefühle für Odette der einzige Weg sind, um den Fluch der auf ihr liegt, zu brechen. Doch diese Liebe wird hart auf die Probe gestellt. Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente der "weißen Bilder" am See steht im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof. All das verspricht einen abwechslungsreichen festlichen Abend des großen klassischen Balletts.
Seien Sie unser Gast und lassen Sie sich von der Kunst, eine Geschichte mit Hilfe von Tanz und Musik zu erzählen sowie der mystischen Magie des Schwanensees begeistern, mitziehen und verzaubern. Klassik Konzert Dresden präsentiert ab November zahleiche klassische Ballettgastspiele in 60 Städten Deutschlandweit. In diesem Jahr tritt eine international besetzte Gastspielkompanie auf.
Tickets für die Veranstaltung in Leer im Theater an der Blinke gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf www.mein-ballett.de unter folgendem Link

*Ermäßigungen verfügbar

Do 23. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Gräfin Frieda von Wedel -1873 - Willkommen in der Herrlichkeit Loga

Heute gehören Sie zu den erlauchten Gästen und Freunden der Gräfin Frieda von Wedel. Die charmante Gastgeberin gewährt Ihnen an diesem Tag exklusiven Zugang zu ihren Privaträumen. Auf dem Weg durch das Schloss plaudert sie über ihren Alltag als Gräfin, rauschende Bälle im Festsaal und Schwierigkeiten mit dem Personal. Und auch zu dem ein oder anderen Skandälchen kann sie pikante Details beitragen...

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Sa 25. Abgesagt: Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit14:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18 € | Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Diese Veranstaltung muss leider entfallen!


Frau Boekhoff und Frau Ibelings Reformiert oder lutherisch? - Das ist hier die Frage

Jahrzehntelang scheint alles in bester Ordnung. Die reformierte Kirche gehört zur lutherischen Grafenfamilie. Bis Graf Carl Georg von Wedel eine neue Kirche bauen lässt: die lutherische Friedenskirche. Eine Konkurrenz-Situation entsteht und mitten drin: Frau Ibelings, Gattin des reformierten Pastors und Frau Boekhoff, Ehefrau des lutherischen Pastors. Hier prallt christliche Nächstenliebe auf weibliche Scharfzüngigkeit, biedermeierliche Heimatliebe auf interreligiösen Diskurs, wirtschaftlicher Weitblick auf eingekellerte Kartoffeln.

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Do 30. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Graf Carl Georg von Wedel „Suscipere et finiere!“ (Unternehmen und zu Ende führen)

1860 erbt der junge Graf Carl Georg von Wedel ein marodes Bauwerk mit umliegenden Ländereien. Als Majoratsherr stellt er sich der Herausforderung, krempelt die Ärmel hoch und errichtet mit einem neuen, hochmodernen Schloss seiner Familie einen würdigen Stammsitz. Begleiten Sie den tatkräftigen Grafen und erleben Sie hautnah, wie er nach 25 Jahren auf sein Werk zurückblickt: einen florierenden Besitz mit Handelsgärtnerei, Imkerei und Forstwirtschaft, wie Loga ihn noch nicht gesehen hat.

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Do 30. Matze Knop - Mut zur Lücke

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 38,80 €

Matze Knop hat den wahrscheinlich größten … Abstand zwischen seinen Schneidezähnen natürlich! Und ausgerechnet diese Zahnlücke hat ihn jetzt zum Titel seines neuen Live-Programms inspiriert: „Mut zur Lücke“.

Dort nimmt er die Absurditäten des Alltags, die Tücken der Technik und die Peinlichkeiten von Promis und Politikern scharfsinnig auf die Schippe und liefert erneut ein großartiges Live-Entertainment-Programm. Natürlich dürfen auch Matzes Kult-Parodien nicht fehlen. Fußballstar Christiano Ronaldo, Bundestrainer Jogi Löw, der Kult-Kloppo, Dieter Bohlen und viele weitere prominente Persönlichkeiten werden im neuen Programm mit dabei sein. Und auch für die Live-Show gilt für Matze: „Mut zur Lücke“! Wer eine minutiös durchgeplante Show erwartet, liegt hier falsch. Den Zuschauer erwarten Improvisation und viele Überraschungen während der Show.

Tickets ab sofort hier


Dezember

Fr 01. Jan & Henry 2

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 22,50 Euro

Die Sensation ist perfekt!
Seit 2018 ist das Theater Lichtermeer mit der großen Bühnenshow von “Jan & Henry” unterwegs und konnte in hunderten von Aufführungen viele tausend kleine und große Erdmännchenfans begeistern. Nun ist es an der Zeit für einen neuen Fall für die Erdmännchen. Ab Oktober 2023 sind die beiden beliebten Spuren- und Geräuschesucher mit einer weiteren Bühnenshow auf großer Deutschlandtour.
Dieses Mal führt die Geschichte die beiden auf Schloss Piepenschlöns. Dort gehen seltsame Dinge vor sich und Jan & Henry müssen viele Rätsel lösen. Doch das größte Rätsel ist die Legende um einen alten Schatz, der von den Schlossbewohnern fieberhaft gesucht wird, um den drohenden Verkauf ihres verschuldeten Zuhauses zu verhindern. Außerdem begegnen die Brüder dort Krokodella. Welche Rolle sie in dem Rätsel spielt und ob es den beiden Spürnasen gelingen wird, den Schatz zu finden, erlebt ihr hautnah in unserem neuen Musical für die ganze Familie. Ein sechsköpfiges Ensemble spielt, tanzt und singt für Euch in diesem für das Theater Lichtermeer typischen und unverwechselbaren Mix aus Menschen, Puppen und toller Musik in einem lustigen und zugleich spannenden Abenteuer.
Nach der Vorstellung könnt Ihr Jan & Henry ganz nahekommen und im Foyer Autogramme und Fotos von den Erdmännchen und den anderen Darstellern erhalten. Mit freundlicher Genehmigung und in Zusammenarbeit mit Martin Reinl, der die Charaktere „Jan & Henry“ für den Fernsehsender „KIKA“ erfunden und entwickelt hat. Martin Reinl (Puppenstars/RTL, Woozle Goozle/SuperRTL, Zimmer frei/WDR) brennt mit Leidenschaft für seine Werke.
Zahlreiche Preise sind der Dank für so viel Kreativität u.a. Kindermedienpreise Goldener Spatz, Der weiße Elefant oder Emil sowie mehrere Grimme-Preis Nominierungen. Für die Bühnenversion von Theater Lichtermeer zeichnen sich Timo Riegelsberger und Jan Radermacher verantwortlich. Timo Riegelsberger ist als künstlerischer Leiter für Text, Musik und Inszenierung zuständig. Außerdem führt er Regie.
Jan Radermacher ist bei Theater Lichtermeer als Autor, Puppenbauer und Illustrator beschäftigt. Außerdem schreibt er gemeinsam mit Timo Riegelsberger die Musik für die Musicals.
Spieldauer ca. 90min zzgl. Pause. Empfohlen für Menschen ab 4 Jahren.
Buch & Musik: Timo Riegelsberger & Jan Radermacher
Regie: Timo Riegelsberger
Eine Theater Lichtermeer Produktion 2023
Weitere Infos, Tourneetermine und Tickets Hier

Sa 02. Adventssingen am Weihnachtsbaum

Icon Zeit17:00 Uhr Icon OrtSchlossRondell / Schlosscafé | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Am Weihnachtsbaum werden adventliche Lieder gesungen. Glühwein, Punsch, Waffeln und Feuerkörbe sorgen für weihnachtliche Stimmung.

Di 05. Und dann gabs keines mehr

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon Preisab 7,50 €

Einsame Insel, herrschaftliche Villa, kostenloser Urlaub? Dazu kann man doch nicht nein sagen – das denkt zumindest eine auserlesene Gruppe, die einander nicht kennt und sich im Haus eines unbekannten Gönners einfindet. Der Trupp, der kaum aus unterschiedlicheren Charakteren bestehen könnte, muss allerdings schnell feststellen, dass die Überfahrt auf die Insel eventuell die letzte Reise ihres Lebens gewesen sein könnte – denn nach und nach kommen immer mehr Teilnehmer*innen der Exkursion ums Leben. Alles scheint darauf hinzudeuten, dass eine*r von ihnen für die Morde, die sich perfiderweise strikt an die Verse eines schauderhaften Kinderreims halten, verantwortlich sein muss …

Agatha Christies (1890–1976) atemberaubender Thriller und Whodunit-Krimi UND DANN GAB’S KEINES MEHR gilt mit über 100 Millionen verkauften Exemplaren als ihr erfolgreichster Roman und wurde bis heute mehrfach verfilmt. Die Bühnenadaption stammt aus Christies eigener, blutgetränkter Feder und hält auch für Kenner*innen der Vorlage die ein oder andere Christie-typische Überraschung mit Gänsehautpotenzial bereit.

Regie Alexander Flache
Bühnen- & Kostümbild Hans Winkler
Dramaturgie Kerstin Car

Mi 06. 4. Konzert - Olivier Latry, Eric LeSage

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491/73023 oder info@vjk-leer.de
Olivier Latry – Harmonium
Als weltweit führender Botschafter seines Instruments etabliert, ist der französische Organist Olivier Latry an den renommiertesten Orten der Welt aufgetreten, war Gast bei führenden Orchestern unter namhaften Dirigenten, hat für bedeutende Labels aufgenommen und eine beeindruckende Anzahl von Werken uraufgeführt. Mit nur 23 Jahren wurde er zum Organisten der Kathedrale Notre-Dame in Paris ernannt und ist seit 2012 Emeritus-Organist beim Orchestre National de Montréal.
Olivier Latry ist vor allem ein erfahrener, nachdenklicher und abenteuerlustiger Musiker, der alle möglichen Felder der Orgelmusik erkundet und ein außergewöhnliches Talent als Improvisator hat. Latry tritt regelmäßig in renommierten Veranstaltungsorten wie der Berliner Philharmonie, der Philharmonie de Paris, dem Concertgebouw in Amsterdam, der Elbphilharmonie Hamburg, dem Gewandhaus Leipzig, dem Musikverein und Konzerthaus in Wien, der Royal Albert Hall und als Solist mit führenden Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Symphonikern und dem Orchestre Symphonique de Montréal auf, unter der Leitung von Dirigenten wie Andris Nelsons, Esa-Pekka Salonen, Krzysztof Urbanski, Christoph Eschenbach und Kent Nagano.
Olivier war Künstler in Residence bei der Dresdner Philharmonie in der Saison 21/22, eine Position, die er bereits von 2017 bis 2019 innehatte.
In dieser Saison wird Olivier Esa-Pekka Salonens erstes Orgelkonzert in Deutschland und Frankreich mit den Berliner Philharmonikern und dem Orchestre de Paris unter der Leitung von Esa-Pekka Salonen selbst uraufführen.
Seine starke Bindung zum französischen Orgelrepertoire führte ihn dazu, Olivier Messiaens komplette Orgelwerke für Deutsche Grammophon aufzunehmen, die er auch in Rezitalen in Paris, London und New York aufführte. Im Jahr 2005 nahm er ein Album von César Franck für Deutsche Grammophon auf. Im Jahr 2013 veröffentlichte er „Trois Siècles d’Orgue à Notre-Dame de Paris“ mit dem Label Naïve, auf dem die Musik von früheren und aktuellen Organisten der Kathedrale Notre-Dame zu hören ist. Im März 2019 begann er eine Zusammenarbeit mit dem Label La Dolce Volta mit einem Album „Bach to the Future“. Aufgenommen an der berühmten Orgel von Notre Dame, präsentiert das Album Bachs Transkriptionen und Originalwerke, die speziell für dieses außergewöhnliche Instrument angepasst wurden. Sein neuestes Album auf La Dolce Volta heißt „Liszt Inspirations“. Als ehemaliger Schüler von Gaston Litaize unterrichtet Olivier Latry jetzt am Conservatoire National Supérieur de Paris.

Eric LeSage – Klavier
Eric Le Sage gilt als einer der führenden Pianisten seiner Generation, der regelmäßig für seinen sehr subtilen Klang, sein echtes Gespür für Struktur und poetische Phrasierung gelobt wird. Bereits im Alter von 20 Jahren beschrieb ihn die Financial Times als „einen äußerst kultivierten Schüler der großen französischen Tradition des Schumann-Klaviers“. 2010 lobte die Zeit seine „ideale französische Klavierästhetik und Klarheit“.
Eric wird als Solist mit Orchestern auf höchstem Niveau eingeladen, wie dem Los Angeles Philharmonic, dem Philadelphia Orchestra, dem Konzerthaus Orchester Berlin, dem SWR Sinfonieorchester, den Bremer Philharmonikern, dem Rotterdam Philharmonic, dem Münchner Kammerorchester und dem Chamber Orchestra of Europe, mit Dirigenten wie François Leleux, Michael Stern,
Sir Simon Rattle und Yannick Nézet-Seguin. Eric hat in bedeutenden Konzertsälen auf der ganzen Welt Rezitals und Kammermusikkonzerte gegeben, wie in der Wigmore Hall, in der Carnegie Hall, in der Laeiszhalle Hamburg, in der Philharmonie Paris, im Théâtre des Champs-Elysées, in der Alten Oper Frankfurt, im Concertgebouw Amsterdam, bei der Schubertiade in Schwarzenberg, beim Edinburgh International Festival und im Boulezsaal in Berlin. 2010 veröffentlichte Eric Le Sage die kompletten Werke für Klavier von Robert Schumann zum 200. Geburtstag des Komponisten. Diese Aufnahmen für das französische Label Alpha wurden im Sommer 2010 mit dem sehr renommierten Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Kritiker aus aller Welt haben begeisterte Kommentare zu dem bereits als Referenz in der Geschichte der Schumann-Aufnahmen zitierten Werk geschrieben. Nach diesem erfolgreichen Projekt nahm Eric Le Sage später eine Sammlung von 5 CD´s auf, die den vollständigen Werken für Kammermusik mit Klavier von Gabriel Fauré gewidmet sind. Als wahrer Kammermusikliebhaber spielt Eric regelmäßig mit Freunden wie Emmanuel Pahud, Paul Meyer, dem Quatuor Ebène, François Leleux, Les Vents Français, Lise Berthaud und vielen anderen Musikern.

Do 07. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mind. 10 Personen | Kinder bis 17 Jahren frei

Hortensia von Wedel-Jarlsberg – 1889 – Eine verzaubernde Gartenführung im Schloss

Hortensia von Wedel-Jarlsberg genießt seit zwei Jahren die Gastfreundschaft des Grafen Carl Georg von Wedel. Mit Begeisterung verfolgt sie den Betrieb der großen von Wedel´schen Handelsgärtnerei sowie die Gestaltung und Pflege der Parkanlage. Dabei scheut sie sich nicht selber mit anzufassen, was der etwas extravaganten und ein wenig burschikosen Hortensia erlaubt ist. Sie liebt Gärten und Pflanzen – eine Leidenschaft, die sie mit dem Grafen teilt. Bei dieser Führung im Schloss erfahren Sie mehr über diese und andere Leidenschaften, Personalprobleme und Hintergründe zum Betrieb des großen Unternehmens.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Telefon 0491/99756000

Do 14. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Ella von Wangenheim
Familienbande -1904-

Vergeblich versucht Ella von Wangenheim, die alleinstehende Schwester der bereits verstorbenen Gräfin Frieda von Wedel, nach Ankunft auf Schloss Evenburg jemanden zu finden, der sich ihrer annimmt. Bei ihrem Neffen Carl Erhardt von Wedel erhofft sie finanzielle Unterstützung. Im Foyer des Schlosses stößt Ella auf Gäste des Grafen und nimmt Sie mit in längst vergangene Zeiten. Begleiten Sie Ella von Wangenheim durch das Schloss und erfahren Sie spannende Geschichten!

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Do 14. Führung durch die Ausstellung "Sammlungspräsentation"

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Am 14. Dezember führt um 16 Uhr Susanne Augat, Leiterin des Kunsthauses Leer, durch die aktuelle Ausstellung „Sammlungspräsentation: Neue Werke“.

Vorgestellt werden Auszüge aus Sammlungen, die seit dem vergangenen Jahr Aufnahme im Kunsthaus Leer gefunden haben. Dazu gehören Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken von Hartmut Bleß, Anne Dück-von Essen, Ida Oelke, Ahlrich van Ohlen, Vitor Ramos und Ulrich Schnelle. Mit knapp 60 Werken gibt die Schau einen Einblick in die Vielfalt ostfriesischer Kunst der Gegenwart.

Die Ausstellung im Turnerweg 5 ist noch bis zum 14. Januar 2024 Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Heiligabend und Silvester bleibt das Kunsthaus Leer geschlossen.

So 17. Führung durch die Sonderausstellung »Heimatliebe Ostfriesland«

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis12,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Alfred Wagener, der Leiter der „Kreativ fotografieren“ Gruppen der Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V. führt Sie durch die Sonderausstellung, in der die vielen Fassetten von Ostfrieslands einzigartigem Charme in Fotografien festgehalten wurden. Es ist eine eindrucksvolle Ausstellung entstanden, die unbedingt einen Besuch lohnt und Lust macht, selbst die originalen Plätze und malerischen Orte aufzusuchen.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg  Tel 0491 99 75 6000

Do 21. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Graf Carl Georg von Wedel „Willkommen auf meinem Schloss!“

Graf Carl Georg empfängt Sie persönlich und geleitet Sie durch die repräsentativen Räume der Evenburg. Stolz präsentiert der Haus- und Majoratsherr seinen Gästen sein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen. Authentisch berichtet er von den großen Veränderungen des 19. Jahrhunderts, gesellschaftlichen Anlässen zum Beispiel dem Besuch des Königspaares von Hannover und seiner großen Errungenschaft von der Weltausstellung in Paris. Und je nach Laune gibt er vielleicht auch das eine oder andere Familiengeheimnis preis...

Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Telefon 0491/99756000

Di 26. Weihnachten für die Familie im Schloss

Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtFestsaal Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis7 € | Kinder bis 17 jahre frei

Lieder und Geschichten - Lassen Sie sich von der weihnachtlichen Stimmung im Schloss verzaubern. Bringen Sie gerne Ihre Familie mit und lauschen den stimmungsvollen Geschichten am Weihnachtsbaum. Gemeinsam singen wir die schönsten Weihnachtslieder zum Fest.

Mi 27. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Hortensia von Wedel-Jarlsberg – 1889 – Eine verzaubernde Gartenführung im Schloss

Hortensia von Wedel-Jarlsberg genießt seit zwei Jahren die Gastfreundschaft des Grafen Carl Georg von Wedel. Mit Begeisterung verfolgt sie den Betrieb der großen von Wedel´schen Handelsgärtnerei sowie die Gestaltung und Pflege der Parkanlage. Dabei scheut sie sich nicht selber mit anzufassen, was der etwas extravaganten und ein wenig burschikosen Hortensia erlaubt ist. Sie liebt Gärten und Pflanzen – eine Leidenschaft, die sie mit dem Grafen teilt. Bei dieser Führung im Schloss erfahren Sie mehr über diese und andere Leidenschaften, Personalprobleme und Hintergründe zum Betrieb des großen Unternehmens.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Mi 27. Enno Bunger

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 32,00 €

Enno Bunger:

Jahresabschlussgala im Theater an der Blinke in Leer – solo am Klavier + Special Guests

Hallomoin, Enno hier! Ein paar ostfriesische Menschen, also literally ein Paar, nämlich Wiebke und Okko, fragten mich neulich, ob es auch wieder ein Heimspiel von mir in diesem Jahr gibt. Liebe Wiebke, lieber Okko: ich sage Ja und freue mich, hiermit höchstpersönlich meine Jahresabschlussgala für das Jahr 2023 ankündigen zu dürfen. Das kommt jetzt vermutlich ähnlich überraschend wie Weihnachten oder wie eine Niederlage von Werder Bremen gegen Bayern München im Jahr 2023, aber: der Termin ist wie in den Jahren zuvor der 27.12. Wer hätte das gedacht? Aber mal kurz ausnahmsweise im Ernst gesprochen: nachdem das im letzten Jahr so ein wirklich schöner und intensiver Abend war – vielen Dank nochmal – hab ich noch am selben Abend den Termin für dieses Jahr eingetütet. Freu mich sehr, dass das klappt und passieren wird.

Was erwartet Euch in diesem Jahr? Ich bring neue Songs mit. Und natürlich für einen guten Konzertabend noch viel wichtiger: neue schlechte Witze! Da das hier nun mal ein Werbetext ist und jeder zweite Musiker heutzutage nur noch ein schäbiger selbstversklavter Hamster im sich ewig drehenden Rad des Kapitalismus ist („bitte bitte folgt mir auf Tiktok!“) könnte es hilfreich sein – natürlich nur in aller Bescheidenheit – zu betonen, dass alle meine letzten Heimspielkonzerte 2012, 2013, 2015, 2x 2017, 2x 2018, 2019, 2021 und 2022, also zehn Stück Konzerte, ausverkauft waren. Das heißt übersetzt erstens, wie Pudel Emma sagen würde: „Einfach nur wau!“, zweitens: „Danke, ich liebe Euch auch“, und drittens: „kauf’ Dir schnell ein Ticket, denn die gehen noch schneller weg als Tante Giselas Neujahrskuchen“. Die Karten (nicht Neujahrskuchen) gibt es in meinem eigenen kleinen selbstgemachten Onkel-Enno-Laden hier ab dem 25.09.: www.shop.ennobunger.de
Wenn Du nun immer noch zögerst und weitere Argumente brauchst: neben mir soll es auch in diesem Jahr wieder einen oder vielleicht wieder mehrere Special Guests geben. Ich muss mal gucken, wer kann, aber hab hier schon eine lange Liste an kompetenten Kulturschaffenden, die ich nicht nur sehr mag, sondern deren Telefonnummer ich sogar habe.
Achso, und das wollt’ ich auch noch los werden: ich bring im Januar, am 19.01.2024 mein inzwischen fünftes Album raus. Es heißt „Der beste Verlierer“ und ist zumindest visuell das schönste Album des Jahres. Vielleicht beziehungsweise eher ziemlich sicher wird an diesem Abend dann vorab auch der ein oder andere neue Song daraus zu hören sein. Hatte ich erwähnt, dass ich mich freue? Falls nicht, möchte ich das schleunigst nachholen: ich freu’ mich!

Do 28. Öffentliche Führung im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis12 € | Kinder bis 17 Jahre frei

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Edle Tapeten und Deckenzier bezeugen adliges Leben anno 1862. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt und Sie erhalten Hintergrundinformationen zu der letzten Restaurierung. Zum Schloss gehörte einst auch ein führender Gartenbaubetrieb - der Katalog von 1889 listet mehr als 2400 Gartenpflanzen auf.

Fr 29. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Gräfin Frieda von Wedel -1873 - Willkommen in der Herrlichkeit Loga

Heute gehören Sie zu den erlauchten Gästen und Freunden der Gräfin Frieda von Wedel. Die charmante Gastgeberin gewährt Ihnen an diesem Tag exklusiven Zugang zu ihren Privaträumen. Auf dem Weg durch das Schloss plaudert sie über ihren Alltag als Gräfin, rauschende Bälle im Festsaal und Schwierigkeiten mit dem Personal. Und auch zu dem ein oder anderen Skandälchen kann sie pikante Details beitragen...

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg  Telefon 0491/99756000

Sa 30. Öffentliche Führung im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis12 € | Kinder bis 17 Jahre frei

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Edle Tapeten und Deckenzier bezeugen adliges Leben anno 1862. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt und Sie erhalten Hintergrundinformationen zu der letzten Restaurierung. Zum Schloss gehörte einst auch ein führender Gartenbaubetrieb - der Katalog von 1889 listet mehr als 2400 Gartenpflanzen auf.

Januar 2024

Do 04. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13,00 € | Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Hortensia von Wedel-Jarlsberg – 1889 – Eine verzaubernde Gartenführung im Schloss

Hortensia von Wedel-Jarlsberg genießt seit zwei Jahren die Gastfreundschaft des Grafen Carl Georg von Wedel. Mit Begeisterung verfolgt sie den Betrieb der großen von Wedel´schen Handelsgärtnerei sowie die Gestaltung und Pflege der Parkanlage. Dabei scheut sie sich nicht selber mit anzufassen, was der etwas extravaganten und ein wenig burschikosen Hortensia erlaubt ist. Sie liebt Gärten und Pflanzen – eine Leidenschaft, die sie mit dem Grafen teilt. Bei dieser Führung im Schloss erfahren Sie mehr über diese und andere Leidenschaften, Personalprobleme und Hintergründe zum Betrieb des großen Unternehmens.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Mi 10. La notte italiana

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon Preisab 7,50 €

Bruno Schmidt will eigentlich nur seinen Geburtstag feiern – mit einer italienischen Schlagernacht und viel Karaoke. Dass im Nebenraum der Kneipe eine selbsternannte Expert*innenrunde und Ideenschmiede sozialer Politik, der „Chor der Träumer“, seinen etwas angestaubten Stammtisch abhält, ist für ihn eine exotische Abwechslung. Genauso wie Marie, der er auf dem Weg zur Toilette zufällig begegnet. Denn sie ist hier, um dem „Chor der Träumer“ beizutreten und aktiv ihren Beitrag für eine bessere Gesellschaft zu leisten. Doch der Stammtisch hält nicht viel von Maries Pragmatik und wählt lieber den ahnungslosen Karaokesänger Bruno zum neuen Vorsitzenden … 

Mario Wurmitzer (*1992) debütierte 2010 mit seinem Jugendroman „Sechzehn“. 2017 folgte sein erstes Theaterstück „Werbung Liebe Zuckerwatte“. Mit seiner zeitgenössischen, unterhaltsamen und überhöhten Überschreibung von Ödön von Horváths „Italienische Nacht“ hinterfragt er ironisch, komisch und mit einem Hauch von Melancholie die Tücken der Demokratie und ebnet damit den Weg für ein neues gesellschaftspolitisches Narrativ.

Regie Robert Teufel
Bühnen- & Kostümbild Luisa Wandschneider
Dramaturgie Kerstin Car

Do 11. 75 Jahre Johann-Strauß-Operette-Wien

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisfolgt in Kürze

Jubiläumsgala mit beliebten Klassikern

Gegründet von Erich Schmidtke entstand eine faszinierende Erfolgsgeschichte, die das Ensemble mit Stars wie Beniamino Gigli, O. W. Fischer, Maria Schell, Zarah Leander, Marika Rökk, Lale Anderson und Attila Hörbiger, um nur einige zu nennen, durch ganz Europa und sogar bis nach Südamerika führte. Das 75jährige Jubiläum der Johann-Strauß-Operette-Wien wird daher mit einem großen Gala-Konzert ausgiebig gefeiert! Internationale Solisten aus den verschiedensten Opernhäusern und ein großes Orchester unter der Leitung von Vasilis Tsiatsianis bringen unvergessliche Opern- und Operettenarien wie zum Beispiel aus „Carmen“, der „Fledermaus“, „Homanns Erzählungen“, dem „Zarewitsch“ oder „La Bohème“ gekonnt auf die Bühne. Was allerdings wäre ein Wiener Gala-Konzert ohne die berühmten Wiener Lieder, die (was auch sonst) Wienerisches besingen, wie zum Beispiel das berühmte „Fiakerlied“? Das Wiener Lied steht für Humor und Gemütlichkeit, mit anderen Worten, es darf auch viel gelacht und geschunkelt werden. Ein runder Abend also, den Künstler und Publikum förmlich herbeisehnen, um das außergewöhnliche Jubiläum gebührend zu feiern, bevor es dann im Folgejahr wieder traditionell mit „Die lustige Witwe“ auf große Operetten-Tournee geht. Viel Vergnügen!

Produktion und Tournee: Konzertdirektion Schmidtke GmbH

Stand: 01.10.2023 - Änderungen und Irrtümer vorbehalt

Kartenvorverkauf in Leer:
OZ Media Store, Mühlenstr. 57 - Tel. (04 91) 9 79 08 70
und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Tickets & Infos unter www.konzertdirektion-schmidtke.de

So 14. 5. Konzert - Mojca Erdmann, Malcolm Martineau

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491/73023 oder info@vjk-leer.de

Mojca Erdmann – Sopran

Von Kritikern gelobt und vom Publikum wegen ihrer Klangschönheit und tadellosen Kunstfertigkeit geliebt, ist die Sopranistin Mojca Erdmann ein Star der internationalen Musikszene. Sie ist bekannt für ihr breites Repertoire – vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik –, mit dem sie weltweit in großen Opernhäusern, Konzertsälen und bei verschiedenen Festivals auftritt.

Zu den Höhepunkten der vergangenen Spielzeiten zählen für Mojca Erdmann ihr Debüt an der Met als Zerlina (Don Giovanni) und Waldvogel (Siegfried), sowie ihr Rollendebüt in Bergs Lulu, der Neuproduktion von der Berliner Staatsoper unter Barenboim. Lulu wurde zu einer von Erdmanns Paraderollen: Sie sang eine Neuinszenierung von William Kentridge an der Amsterdamer Oper und Christoph Marthalers preisgekrönte Inszenierung an der Hamburgischen Staatsoper. 2014 sang Mojca Erdmann die Marzelline in einer Neuproduktion von Beethovens Fidelio bei der berühmten Saisoneröffnung der Mailänder Scala, die traditionell weltweit live im Fernsehen übertragen wird.

Die Sopranistin Mojca Erdmann ist regelmäßiger Gast an der Bayerischen Staatsoper München, ​​dem Theater an der Wien und der Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Als Zerlina (Don Giovanni) und Despina (Così fan tutte) trat sie in Galaaufführungen im Rahmen des Mozart-Zyklus an der Seite von Rolando Villazón und unter Nézet-Séguin in Baden-Baden auf. Beim Festival Aix-en-Provence sang sie den Waldvogel in „Siegfried“ mit den Berliner Philharmonikern unter Rattle. Seit ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2006 in der Titelrolle von Mozarts Zaide unter Ivor Bolton ist Mojca Erdmann als Zelmira in Haydns „Armida“ und als Sophie in einer Neuproduktion von Strauss‘ „Der Rosenkavalier“ zurückgekehrt. 2022 debütierte sie als Blanche in Francis Poulencs „Dialogues des Carmélites“ an der Hamburgischen Staatsoper unter Kent Nagano.

Mojca Erdmann tritt regelmäßig in Konzerten und Liederabenden auf der ganzen Welt auf, zum Beispiel bei der Schubertiade in Vilabertran und im Berliner Boulezsaal. Sie ist regelmäßiger Gast in Japan und gibt ausverkaufte Liederabende (zum Beispiel mit dem Harfenisten Xavier de Maistre und dem Pianisten Götz Payer) und Tourneen mit dem Bach Collegium Japan. Als ungewöhnlich vielseitige Interpretin ist Mojca für ihre Interpretation zeitgenössischer Musik sehr gefragt: Sie debütierte an der Berliner Staatsoper in der Weltpremiere von Takemitsu „My Way of Life“ unter Kent Nagano. 2009 sang sie die Titelrolle in Wolfgang Rihms Monodrama „Proserpina“ und im darauffolgenden Jahr vertraute Rihm ihr die Hauptrolle in seiner neuen Oper „Dionysos“ an, die 2010 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt wurde. Mojca Erdmann ist auf vielen Aufnahmen zu hören, darunter einer gefeierten Version von Mahlers Symphonie Nummer 4 mit den Bamberger Symphonikern unter Jonathan Nott und in Ravels „L’enfant et les sortilèges“ mit den Berliner Philharmonikern unter Rattle. Im Jahr 2011 veröffentlichte RCA eine Aufnahme von Wolfs „Italian Songbook“ mit Mojca Erdmann, Christian Gerhaher und Gerold Huber. 2009 unterzeichnete die Sopranistin einen Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon für die erste Soloaufnahme mit Arien von Mozart und seinen Zeitgenossen. Sie ist als Zerlina beziehumgsweise Despina auf den kürzlich erschienenen Gesamtaufnahmen von „Don Giovanni“ und „Così fan tutte“ zu hören, beide unter der Leitung von Nézet-Séguin.

Die Saison 2022/23 hielt für Mojca Erdmann viele spannende Rollendebüts und Projekte bereit. An der Opera de Tenerife debütierte sie als Doña Clara in Alexander Zemlinskys „Der Zwerg“ und übernahm die Rolle der Eva in Richard Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“ im Nationalen Béla-Bartók-Konzertsaal in Budapest. Beim Konservatoriets Koncertsal in Kopenhagen präsentierte Mojca Erdmann Bergs „Sieben frühe Lieder“ zusammen mit dem Copenhagen Philharmonic Orchestra unter C. Eschenbach.

Malcolm Martineau – Klavier

Malcolm Martineau gilt als einer der führenden Liedbegleiter seiner Generation und hat mit vielen der bedeutendsten Sängerinnen und Sängern der Welt zusammengearbeitet, darunter Sir Thomas Allen, Olaf Bär, Ian Bostridge, Thomas Hampson und Angelika Kirchschlager, Magdalena Kozena, Anne Sofie von Otter und Bryn Terfel.

Er trat in ganz Europa auf (unter anderem in der Londoner Wigmore Hall, in der Queen Elizabeth Hall und im Royal Opera House, an der Mailänder Scala, in der Berliner Philharmonie, im Amsterdamer Concertgebouw sowie im Wiener Musikverein) sowie bei den Festspielen in Aix en Provence, Wien, Edinburgh, Schubertiade, München und Salzburg.

Zu den Aufnahmeprojekten gehörten Schubert-, Schumann- und englische Liederabende mit Bryn Terfel; Schubert- und Strauss-Rezitale mit Simon Keenlyside; Konzertaufnahmen mit Angela Gheorgiu, Barbara Bonney und Magdalena Kozena; die kompletten Fauré-Lieder mit Sarah Walker und Tom Krause; die kompletten Britten Folk Songs; die kompletten Beethoven-Volkslieder; die kompletten Poulenc-Lieder; und Brittens Liederzyklen sowie Schuberts Winterreise mit Florian Boesch.

Zu den Engagements dieser Saison zählen Auftritte mit Simon Keenlyside, Magdalena Kozena, Susan Graham, Christiane Karg und Anne Schwanewilms. Im Jahr 2004 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Royal Scottish Academy of Music and Drama verliehen und 2009 zum International Fellow of Accompaniment ernannt. Malcolm war künstlerischer Leiter des Leeds Lieder-Festivals 2011.

So 21. Führung durch die Ausstellung »Sammlungspräsentation«

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer Icon PreisEintritt frei

Am 21. Januar führt um 15 Uhr Susanne Augat, Leiterin des Kunsthauses Leer, noch einmal durch die Ausstellung „Sammlungspräsentation: Neue Werke“.

Vorgestellt werden Auszüge aus den jüngsten Sammlungsaufnahmen. Dazu gehören Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken von Hartmut Bleß, Anne Dück-von Essen, Ida Oelke, Ahlrich van Ohlen, Vitor Ramos und Ulrich Schnelle. Die Schau, die mit über 50 Werken einen Einblick in die Vielfalt ostfriesischer Gegenwartskunst gewährt, endet an diesem Tag.

Der Eintritt in die Ausstellung sowie die Teilnahme an der Führung sind kostenfrei.

So 21. Original Egerland Musikanten

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 45,00 €

Original Egerland Musikanten
Böhmische Blasmusik war schon immer ein Stimmungsgarant bei Jung und Alt. Und wer die Original Egerland Musikanten (OEM) hört, der fühlt sich augenblicklich an Ernst Mosch, den „König der Egerländer Blasmusik“, erinnert. An die weiche Klangfarbe und seine mitreißenden Interpretationen, bei denen man schon beim ersten Musikstück mitschunkelt und mitsingt. Heimatgefühl pur.
Diesen unverwechselbaren „Mosch-Sound“ erreicht das Orchester wie kaum ein anderes durch die nahezu identische Instrumentierung von Ernst Mosch und den typisch zweistimmigen Gesang. Gegründet im Jahr 2000 von Wilfried Schröer, Geschäftsführer und Mitglied des Ensembles, und Sohn Markus Schröer, dem heutigen musikalischen Leiter, werden ausschließlich Werke aus der Feder des großen Vorbildes gespielt. Böhmische Blasmusik, die singend und swingend wunderschöne Melodien in Szene setzt.
Dabei ist die Spielfreude der Musiker, die in allen Teilen Deutschlands beheimatet sind, im ganzen Saal spürbar. Ausverkaufte Häuser, Rundfunk- und TV-Auftritte sowie zahlreiche Siege bei internationalen Hitparaden beweisen die Begeisterung der Orchestermitglieder für Moschs Musik, mit der sie vom ersten Takt an die Herzen ihrer Zuschauer erobern.
Lassen Sie sich in die Welt der Blasmusik entführen! Auf der Jubiläumstournee erwartet Sie ein unvergesslicher Konzertgenuss – mit Erfolgstiteln wie „Rauschende Birken“, „Egerland Heimatland“ und der „Fuchsgraben Polka“. Immer live und in voller Länge.
Freuen Sie sich auf Heimatklänge, die unter die Haut und mitten ins Herz gehen! Übrigens auch auf CD erhältlich – bei allen Gastspielen sowie über den OEM-Vertrieb.

Tickets unter www.pluspunktevents.de

Fr 26. The Addams Family

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon Preiswww.landesbuehne-nord.de oder 04421-9401-15

Die morbide und nicht ganz alltagstaugliche Familie Addams lebt in einer schaurigen Gruselvilla mitten im Central Park. Die Eltern Morticia und Gomez lieben den Tango und den Tod und genießen die Friedhofsstille, die dort herrscht, wenn nicht gerade Onkel Fester, Sohn Pugsley oder das eiskalte Händchen ihr Unwesen treiben. Als Tochter Wednesday plötzlich mit dem erschreckend adretten und bürgerlichen – gar nicht in das Bild der Addams passenden – Lucas auftaucht, ist die Aufregung groß. Während Morticia ihr Entsetzen kaum zurückhalten kann, vertraut sich Wednesday Vater Gomez an: Sie und Lucas sind verlobt und wollen heiraten …

THE ADDAMS FAMILY ist die wohl bekannteste und schauderhaft liebenswerteste Familie, die die Fernsehwelt je zu bieten hatte. Jetzt kommt sie endlich mitsamt ihrer Ahnengalerie als Musical an die Landesbühne und trumpft mit eingängigen und poppigen Melodien, prickelnden Gruseleffekten und unterhaltsamem Slapstick auf. Ohrwürmer und eiskaltes Händchen garantiert!

Sa 27. Wettbewerb »Jugend musiziert«

Icon Zeit10:00 bis 17:30 Uhr Icon OrtKonzertsaal der Kreismusikschule Icon PreisEintritt frei

10.00 - 10.50 Uhr, Blockflöte
12.00 - 12.20 Uhr, Klarinette
12.50 - 13.10 Uhr, Klavier vierhändig
13.30 - 14.20 Uhr, Querflöte
15.05 - 16.55 Uhr, Duo Klavier-Streichinstrument
17.00 - 17.30 Uhr, Blechbläser Posaune, Trompete

So 28. Collegium Musicum - Neujahrskonzert

Icon Zeit17:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisEintritt frei

Das Collegium Musicum präsentiert sein erstes Neujahrskonzert, unter anderem mit Werken von George Gershwin („Rhapsody in Blue“), Johann Strauß („An der schönen blauen Donau“) und Jean Sibelius („Finlandia“). Als Pianistin konnte das Orchester Seeun Choi gewinnen. Dirigent des Orchesters ist Burchard Schäfer.

Im Juni 2017 wurde der gemeinnützige Verein „Collegium Musicum Leer e.V.“ gegründet. Hervorgegangen ist dieser aus dem Streichorchester Collegium Musicum, das seit mehr als 40 Jahren die musikalische Landschaft in Leer bereichert. Im Sommer 2023 gründete der Verein das Sinfonieorchester Collegium Musicum.

Solistin
Die südkoreanische Pianistin Seeun Choi begann in ihrem vierten Lebensjahr mit dem Klavierspiel. Im Jahre 2002 kam sie nach Deutschland und nahm ihr Diplomstudium für Klavier an der Robert-Schumann Musikhochschule in Düsseldorf auf. Sie absolvierte ihr Diplomstudium mit Auszeichnung. Es folgte ein Aufbaustudium zum Konzertexamen. Nebenher besuchte sie Meisterkurse von Hans Leygraf, Volker Banfield und Kirill Gerstein. Im Oktober 2006 begann sie ein weiteres Diplomstudium für Neue Musik an der Musikhochschule in Stuttgart, welches sie in 2009 ebenfalls mit Auszeichnung abschloss. Im Rahmen ihrer Teilnahme an nationalen und internationalen Klavierwettbewerben gewann sie eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen. Zahlreiche Konzerte in Südkorea, Deutschland, Belgien, Spanien und Italien zeichnen ihren bisherigen musikalischen Werdegang aus. Aktuell verfolgt sie weiterhin ihre musikalische Entwicklung und ist an der Kreismusikschule Leer tätig.

Eintritt frei, Einlass ab 16.30 Uhr (freie Platzwahl)
Beginn des Konzerts: 17 Uhr

Homepage: www.collegium-musicum-leer.de
E-Mail: info@collegium-musicum-leer.de


Mo 29. RHYTHM OF THE DANCE

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 39,90 €

Über 7 Millionen Fans weltweit stehen für das 25-jährige Jubiläum von Rhythm of the Dance. Wie ein Blitz, hat Rhythm of the Dance mit seinen pulsierenden Rhythmen, purer Energie und melodischen irischen Klängen in 50 Ländern rund um den Globus eingeschlagen! 2024 geht Rhythm of the Dance auf große Jubiläumstournee!

Fans auf der ganzen Welt durften über 2000 Jahre Tanz, Musik und Kultur aus vorkeltischen Zeiten bis zu modernen Sounds von heute erleben, alles vereint in einer zweistündigen Show. Flinke Füße, die in einer atemberaubenden Geschwindigkeit, faszinierend synchron über das Parkett tanzen, aufwändige und sensationelle Licht- und Soundeffekte, fantasievolle Kostüme und fantastische Musik kennzeichnen eine der weltweit TOP 3 Irischen Stepptanzshows.
Neben der unglaublichen Meisterleistung der athletischen Tänzer, die zu den Besten auf ihrem Gebiet gehören, hat Rhythm of the Dance überragende Sänger und Musiker der traditionellen Irischen Musik zu bieten. Diese Kombination aus der Crème de la Crème an Tänzern, Sängern und Musikern verknüpft mit der neusten Technologie ist es, die die Zuschauer auf eine aufregende und energievolle 2-Stunden-Reise durch die Zeiten entführt und für Begeisterung sorgt.
Mit Blitzgeschwindigkeit absolvieren die begabten Tänzer ganze 25 Kostümwechsel während der Show. Die Live-Band besteht aus Top Klasse Musikern, die eine Bandbreite an teilweise außergewöhnlichen Instrumenten in Perfektion beherrschen, dazu gehören die traditionellen Uileann Pipes (Irischer Dudelsack), der Bodhran (Irische Rahmentrommel), Geigen, Flöten, Ziehharmonikas, Harfe und Banjo.
Beim Tanzen gibt es keine Sprachbarrieren, das ist einer der Gründe, warum Rhythm of the Dance ein internationaler Erfolg war. In China erlebten 50.000 Zuschauer die irische Tanz-Show live und für insgesamt 750 Millionen Zuschauer wurde die Show im Chinesischen National TV übertragen. In Polen wurde Rhythm of the Dance der Preis für „The Best Irish Dance Show“ verliehen, vom renommierten IQ Magazine gab es die Nominierung als „Beste Tanzshow“. In den USA spielte die Show für 2 Monate in Dolly Parton’s Themenpark, Dollywood in der Nähe von Tennessee, 2015 war die Show bei der Schlusszeremonie der Europaspielen in Aserbaidschan aufgetreten, um nur einige der zahlreichen Auftritte und Auszeichnungen zu nennen.
Bereits 7 Millionen Fans wurden von den meisterhaften tänzerischen Leistungen sowie der Mischung aus mystischen Klängen vergangener Zeiten und modernen Pop-Balladen in ihren Bann gezogen. Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum wünschen sich alle Beteiligten der Show weitere 7 Millionen Menschen rund um den Globus in den kommenden Jahren zu verzaubern. Mit über 200 Konzerten im Jahr begeistert die Show Zuschauer auf allen Kontinenten. Einige Fans behaupten sogar: das ist Entertainment nicht von dieser Welt! Wer weiß, vielleicht bringt Rhythm of the Dance den irischen Stepptanz ja auch irgendwann auf den Mond oder auf den Mars.


Tickets gibt es ab sofort ab  EUR  39,90 an allen bekannten VVK-Stellen und VVK-Systemen Tickets, wie zum Beispiel bei eventimreservix oder adticket, Hotline: 0180/6050400

Mi 31. The World of Musicals

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 52,40 €

THE WORLD OF MUSICALS
Alle Hits in einer Show

Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre präsentiert Reset Production 2024 „The World of Musicals“ endlich wieder live auf deutschen Bühnen – selbstverständlich mit neuem und aktualisiertem Programm! Im Frühjahr 2024 geht es auf große Tournee durch ganz Deutschland.

Die einzigartige Musical-Gala bietet die besten Songs aus 100 Jahren Musicalgeschichte in einer großen, abendfüllenden Show mit unvergesslichen Hits aus Welterfolgen wie Der König der Löwen, Mamma Mia, Frozen, Evita, Das Phantom der Oper, Les Miserables, The Greatest Showman, We will rock you und viele andere. Nie war es einfacher, mit der ganzen Familie in Erinnerungen an große Musicalmomente zu schwelgen - oder aber bisher Verpasstes neu für sich zu entdecken. Und das, ohne in die Metropolen London oder New York reisen zu müssen! Der Veranstalter Reset Production aus Gera, bekannt als einer der wenigen deutschen Family-Entertainment-Anbieter mit kompletten Showkonzepten aus einer Hand, setzt dabei auf internationale Qualität: Die hochkarätige, bühnenerfahrene Besetzung besteht aus sechs bestens ausgebildeten nationalen und internationalen Sängerinnen und Sängern sowie einem professionellen sechsköpfigen Tanzensemble. Bereits bei den vergangenen Tourneen wurde der Cast von Presse und Publikum hoch gelobt: „Stehende Ovationen!“, „Durchweg Lob für die Leistungen der Künstler!“, „Ein fantastischer Abend!“, „Ein Höhepunkt nach dem anderen!“ lauteten die Schlagzeilen und Zuschauerreaktionen. Moderne LED-Bühnentechnik und originalgetreue Kostüme sorgen für das passende Ambiente, indem die Künstler live Hits aus der Feder von Songschreibern und Komponisten wie Leonard Bernstein, Andrew Lloyd Webber, Elton John, Pete Townshend von „The Who“, Björn Ulvaeus und Benny Anderson von „ABBA“, den Musikern von „Queen“ oder Phil Collins präsentieren. Natürlich darf ein Disney-Block nicht fehlen. Romantik und Drama, Gänsehaut und große Emotionen - die „Faszination Musical“ ist seit Generationen ungebrochen, sei es auf der Bühne oder auch im Kino. Die gesamte Vielfalt dieser Kunstform live, direkt vor der Haustür und für den Preis nur eines Tickets anzubieten: Das ist das seit Jahren bundesweit erfolgreiche Konzept von THE WORLD OF MUSICALS.

Februar

Do 01. Jürgen von der Lippe liest - Sex ist wie Mehl

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 35,90 €

Jürgen von der Lippe liest - Sex ist wie Mehl

Lesungsankündigung

Was ist eine 5-Eurosängerin, warum ist Sex wie Mehl, wer sagt: Geh deine Oma melken, aus welcher Küche stammt heiliges Geschnetzeltes, was ist Manna- Hamham und was macht ein Mönch mit einem Saxophon. Ob diese Fragen Sie schon lange bewegt haben oder Ihre Neugier gerade erst geweckt wurde-nichts wie hin, wenn Jürgen von der Lippe aus seinem aktuellen Buch liest. Der unermüdliche Önologe im Weinberg des Humors hat wieder einen Knallerjahrgang produziert, mit feiner Nase, voller Dröhnung und superlangem Abgang. 
Tickets hier

Sa 03. Magie der Travestie

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 44,50 €

Magie der Travestie – Die umjubelte Show kommt
am 03.02.2024 in das Theater an der Blinke in Leer.

„Putz dich raus – geh aus“ und lass dir das irre Showspektakel nicht entgehen! Frech, witzig und doch charmant strapazieren unsere Travestiekünstler Ihre Lachmuskeln. Extravagante Kostüme und funkelnder Schmuck sorgen für leuchtende Augen und offene Münder. Die unvergleichlichen Starimitationen lassen Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Singen Sie mit zu Evergreens, mit denen Sie garantiert den einen oder anderen schönen Moment in Ihrem Leben verbinden. Denn eines ist sicher: Die Paradiesvögel in ihren hinreißenden Kleidern werden nichts unversucht lassen, um die Stimmung im Saal zum Brodeln zu bringen. Seien Sie Ihrem Lieblingsstar - in der Pause - ganz nah und halten Sie diesen einzigartigen Abend in  einem Erinnerungsfoto für die Ewigkeit fest. Denn unsere Künstler sind alles andere als publikumsscheu.

Wir wünschen wieder ganz viel Spaß und Vergnügen!


03.02.2024 - Theater an der Blinke in Leer
Einlass: 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr


Die besten Plätze im Vorverkauf sichern!
Platzwahl & Tickets online unter: hier
Touristinfo. Leer Telefon 0491 – 91969670
OZ Media Store Telefon 0491 – 928250
Reservix Telefon 0761 – 88849999
Eventim Telefon 01806 – 570070


Und alle Vorverkaufsstellen von Eventim- und Reservix.

Do 08. KOKUBU - The Drums of Japan

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisPreisangabe folgt

KOKUBU
The Drums of Japan
Sound of Life – Tour 2024
Magische Japan-Reise zwischen artistischem
Trommelsturm und zarten Bambusflötentönen

Eine der größten Trommelshows der Welt

Umjubelt gefeierte japanische Trommelshow Kokubu
begeistert mit furiosen Rhythmen und kraftvoller Athletik
Mit neuer Show auf großer Tour 2024

Es gibt wohl kaum eine beeindruckendere Trommelshow als KOKUBU - The Drums of Japan. Die einzigartige Kombination aus Synchronizität, optischem Auftreten und unvergleichlichem Taktgefühl sucht seinesgleichen. 17 Schlagwerker bearbeiten ihre traditionellen, japanischen Trommeln mit einer Präzision die einem Schweizer Uhrwerk gleichkommt. Dem entgegen stehen liebliche Flötenklänge die das Publikum verzaubern, bis wieder das energetische Donnern der Röhrentrommeln einsetzt. Für die perfekte Balance dieser beiden Welten sorgt Shakuhachi-Meister Chiaki Toyama, der das Ensemble stets im Einklang hält. Erleben Sie es selbst und sichern Sie sich gleich heute Ihre Karten für die Kokubu - The Drums of Japan - Sound of Life Tour 2024.

Das Ensemble Kokubu, um Shakuhachi-Meister Chiaki Toyama begeistert nun bereits seit über 20 Jahren das Publikum rund um den Erdball mit seiner einzigartigen Performance. Geboten wird hier nicht nur musikalisches Können auf höchstem Level, sondern auch eine optische Augenweide. So sind die Musiker allesamt in schwarze Kimonos mit weißen Stirnbändern gehüllt, was in Verbindung mit den nahezu perfekt synchronen Bewegungsabläufen ein atemberaubendes Bühnenbild abgibt. Diese nahezu hypnotische Komponente in Kombination mit dem Wechselspiel aus dem Donnern der großen Röhrentrommeln, genannt Taikos und den sanften Klängen Bambuslängsflöten mit dem Namen Shakuhachi, entführt das Publikum in eine andere Welt. Nicht umsonst heißt das aktuelle Programm des Ensembles aus Osaka Sound of Life. Aktuell gibt es wohl kaum eine andere Show, die mit Hilfe traditioneller Kunstfertigkeit die Spiritualität Japans auf solch beeindruckende Weise erlebbar macht wie Kokubu - The Drums of Japan.


Als besonderer Gast steht Masamitsu Takasaki, Weltmeister im Spiel des dreisaitigen Instruments Tsugaru-Shamisen, mit auf der Bühne, um die großartige Show klanglich zu bereichern.

Tickets hier

Sa 10. Preisträgerkonzert »Jugend musiziert«

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtKonzertsaal der Kreismusikschule Icon PreisEintritt frei

Sa 10. Tarzan - das Musical

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 24,00 €

Tarzan - das Musical

Aufeinandertreffen zweier Welten: Im Musical-Highlight „Tarzan“ erlebt das Publikum gemeinsam mit dem Titelhelden ein atemberaubendes Dschungel-Abenteuer. Spektakuläre Eigenkompositionen, jede Menge Spannung und ein Hauch Romantik sorgen für ein unterhaltsames Live-Erlebnis für die ganze Familie!
Das für seine modernen Familienmusicals bekannte Theater Liberi inszeniert die hundert Jahre alte Geschichte von Edgar Rice Burrough in einer zeitgemäßen Version. Fantasievolle Kostüme, eine verspielte, farbenprächtige Kulisse und atmosphärische Lichteffekte erschaffen die Dschungelwelt, in der Tarzan zu Hause ist. Musikalisch wird dem Publikum eine abwechslungsreiche Reise durch verschiedene Genres geboten, die mit imposanten Arrangements und großen Emotionen beeindruckt. Ein bestens ausgebildetes Ensemble sorgt dafür, dass Charaktere, Musik und Kulissen auf der Bühne zu einem einzigartigen Ganzen verschmelzen.

Eine junge Familie erleidet Schiffbruch und wird - kaum an der afrikanischen Küste gestrandet - von wilden Tieren angegriffen. Zurück bleibt ein kleiner Junge, der allein und verwaist von der Affendame Kala aufgenommen und wie ihr eigenes Kind großgezogen wird. Doch obwohl Tarzan bei den Affen ein Zuhause und in dem Affenmädchen Tee auch eine gute Freundin findet, lässt ihn der Anführer Kerchak auch nach Jahren noch spüren, dass er nicht wirklich zu ihnen gehört. Das Gefühl, seinen Platz in der Welt erst noch finden zu müssen, wird noch stärker, als Tarzan zum ersten Mal auf Menschen trifft. Professor Porter, seine neugierige Tochter Jane und die zwielichtige Olivia Clayton befinden sich auf einer Expedition, um den Dschungel zu erforschen. Im Laufe der Zeit kommen sich Tarzan und Jane immer näher, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Tarzan und seiner Affenfamilie droht große Gefahr…

Pressezitat:
"Das Dschungelabenteuer für die ganze Familie belebt die Sinne, lädt zu einer Fantasiereise ein und sorgt für eine charmante Auszeit vom Alltag." – Münchner Merkur

Tickets: hier 

Di 13. Warten auf Godot

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon Preisab 7,50 €

Wladimir und Estragon haben einen Auftrag: Sie WARTEN AUF GODOT. Was erst einmal geheimnis- und verheißungsvoll klingt, entpuppt sich schnell als langwieriges Däumchendrehen neben einem einsamen Baum auf einer Landstraße. Dennoch warten sie. Immerhin ließ sich dieser Godot ja bereits mehrmals ankündigen – von wem und für wann eigentlich genau, das wissen sie nicht. Sie vertreiben sich die Warterei und lassen Zeit und Leben gleichermaßen an sich vorbeiziehen. Denn besagter Godot könnte ja tatsächlich jeden Augenblick eintreffen und hätten sie dann die Segel bereits gestrichen, würde niemand auf ihn warten … 

Samuel Beckett (1906–1989) schrieb WARTEN AUF GODOT unter den Eindrücken der Nachkriegszeit. Mit seinem weltberühmten Klassiker des absurden Theaters schuf der Literaturnobelpreisträger ein eindringliches und humoriges Bild für das Paradoxon, trotz der Sinnlosigkeit der Existenz an der Hoffnung auf Veränderung festzuhalten. Das Ende des Wartens bleibt bei Beckett eine Utopie – zumindest, so lange sich der Mensch nicht selbst in die Verantwortung nimmt.

Regie Krystyn Tuschhoff
Bühnen- & Kostümbild Nora Bräuer
Dramaturgie Kerstin Car

Mi 14. Moritz Neumeier - Unangenehm

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 28,00 €

Moritz Neumeier 2024 mit neuem Programm auf der Live-Bühne!
Vier Termine im Februar in Lübeck, Flensburg, Leer und Berlin!

Unangenehm ist ja erstmal einiges und eine sehr persönliche Sache. Einigen ist es vielleicht unangenehm einen Programmtext zu schreiben, für eine Show, die es noch nicht gibt. Möglich. Moritz Neumeier sind eine Menge Sachen unangenehm und über einige dieser Sachen spricht er auf der Bühne. Situationen, die ihn überfordern, Verhaltensweisen, die er hat und Menschen, die er trifft. Auch in diesem Programm wird wieder allabendlich improvisiert und sagen wir mal so: Angenehm ist das nicht immer! Wie immer ist es am Ende eine Mischung aus zu linker Politik, zu ehrlichen Einblicken in das Leben eines Vaters und Ehemanns und einer Portion zu dollem Humor. Moritz Neumeiers Show eben. Lohnt sich. Macht Bock. Wird potentiell unangenehm.

Tickets ab sofort hier


Sa 17. 6. Konzert - Tanja Tetzlaff, Stephan Geiger

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491/73023 oder info@vjk-leer.de

Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters, Tanja Tetzlaff – Cello, Stephan Geiger – Dirigent


Tanja Tetzlaff – Cello
Tanja Tetzlaff gehört seit Jahrzehnten zu den prägendsten Musikerinnen ihrer Generation. Ihr Spiel zeichnet sich insbesondere durch einen einzigartig feinen, zugleich kraftvollen und nuancierten Klang aus, der immer mit kultivierter Musikalität einhergeht. Über die klassische Musikpräsentation hinauszugehen, andere Kunstformen miteinzubeziehen und sich mit dem Zeitgeschehen auseinanderzusetzen, ist Tanja Tetzlaff ein besonderes Anliegen. Im April 2021 hat Tanja Tetzlaff als erste Stipendiatin das hochdotierte Glenn Gould Bach Fellowship der Stadt Weimar verliehen bekommen.
Sie hat nun über zwei Jahre die Möglichkeit, ein Filmprojekt zu realisieren, das Bachs berühmte Suiten für Violoncello in Beziehung zur Natur und zu Fragen des Klimawandels setzt. Das besondere Markenzeichen von Tanja Tetzlaff ist ihr außergewöhnlich breites Repertoire. Neben den großen Konzerten des Standard-Violoncello-Repertoires, liegen ihr besonders die Violoncellokonzerte von Witold Lutosławski, Jörg Widmann und Bernd Alois Zimmermann am Herzen. Im September 2022 brachte sie das Doppelkonzert für Violoncello & Percussion von Olga Neuwirth mit dem Trondheim Symphony Orchestra und dem Percussionisten Hans-Kristian Sörensen zur Uraufführung. Weitere Aufführungen des Werkes waren mit dem Radio-Sinfonieorchester Wien sowie dem Swedish Chamber Orchestra und dem Orchestre de chambre de Paris im Verlauf der Saison 2022/23 geplant. In der Saison 2022/23 warTanja Tetzlaff Artist-in-Residence bei der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin und präsentierte im Zuge dessen eine Vielzahl unterschiedlicher Orchester- sowie Kammerkonzerte. Im Verlauf ihrer Karriere spielte Tanja Tetzlaff unter anderem mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Symphonieorchester des BR, dem Konzerthausorchester Berlin, mit Der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Philharmonia Orchestra in London und Cincinnati Symphony Orchestra. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten, darunter Alan Gilbert, Daniel Harding, Philippe Herreweghe, Heinz Holliger, Paavo Järvi und Sir Roger Norrington. Die Kammermusik ist eine große Leidenschaft von ihr; sie ist Gründungsmitglied des Tetzlaff Quartetts und gastiert seit 1994 gemeinsam mit Christian Tetzlaff, Elisabeth Kufferath und Hanna Weinmeister weltweit. Weitere regelmäßige Kammermusikpartner sind der Geiger Florian Donderer, die Pianistin Lauma Skride sowie ein Septett um die Geigerin Franziska Hölscher.
Tanja Tetzlaff studierte in Hamburg bei Bernhard Gmelin und am Mozarteum in Salzburg bei Heinrich Schiff. Seit dem Wintersemester 2021/22 hat sie eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg inne. Sie spielt ein Violoncello von Giovanni Baptista Guadagnini aus dem Jahre 1776.

Stefan Geiger – Dirigent
Stefan Geiger war von 2016 bis 2022 Chefdirigent des Orquestra Sinfônica do Paraná (Brasilien) und ist seit 2022 Erster Gastdirigent der Filarmonica Banatul (Rumänien). Mit fünf Jahren erhielt er seinen ersten Musikunterricht und erlernte Klavier, Geige, Schlagzeug und Posaune. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe.
Stefan Geiger begann seine berufliche Karriere in jungen Jahren als Orchestermusiker; zunächst als Soloposaunist an der Bayerischen Staatsoper in München, wenig später in gleicher Funktion im NDR Elbphilharmonie Orchester in Hamburg.
1996 übernahm er – nach dem Abschluss seines Kapellmeisterstudiums und Assistenzen bei Christoph Eschenbach, Valery Gergiev und Christoph von Dohnanyi – die künstlerische Leitung des Landesjugendorchesters Bremen. In den Jahren 2002-2007 war er im Rahmen einer Gastprofessur mit der Leitung des Orchesters der Hochschule für Künste Bremen betraut.
In zahlreichen Gastdirigaten arbeitete er unter anderem mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester, der NDR Radiophilharmonie Hannover, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Orquestra Sinfônica Brasileira in Rio de Janeiro und dem Oulu Symphony Orchestra in Finnland.
Seit vielen Jahren gastiert Stefan Geiger beim NDR Elbphilharmonie Orchester Hamburg und leitete unter anderem Konzerte mit orchestraler Stummfilmbegleitung. Preisgekrönte Filme wie „The Artist“ (mit Oskar-Preisträger und Komponist der Filmmusik Ludovic Bource als Klaviersolist) oder „Ben Hur“, Komödien von Buster Keaton oder Dramen wie „Panzerkreuzer Potemkin“ begeisterten das Publikum.
Stefan Geiger ist Mitbegründer und Juryvorsitzender des „German Games Music Award“, einem Wettbewerb, der jungen Komponisten, die anspruchsvolle Musik für Computerspiele schreiben, ein Forum gibt. Diese Idee fand im Netz ein großes Publikum: der Internet-Stream der ersten Veranstaltung 2012 wurde zu einem der meistgeklickten Beiträge seiner Art im „Arte-Liveweb“.
Neue Begegnungen führen ihn in der Saison 23/24 unter anderem ans Opernhaus Dortmund, zum Antwerp Symphony Orchestra und zum Lahti Symphony Orchestra.

Sa 24. Peterchens Mondfahrt, Sylvia und Moulin Rouge

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis28,00 € für Erwachsene | 22,00 € für Kinder, Jugendliche und Auszubildende

Am 24.02.2024 um 19.30 Uhr ist die Ballettschule Astrid Oberfeuer mit der Balletaufführung
Peterchens Mondfahrt, Sylvia und Moulin Rouge im Theater an der Blinke.

Tickets können an folgenden Vorverkaufssellen erworben werden:

Balletschule Oberfeuer
Mühlenstraße 7
26789 Leer
Telefon 0491/9708424

Goldschmiede Kroemer
Mühlenstraße 69
26789 Leer
Telefon 0491/5099


So 25. Peterchens Mondfahrt, Sylvia und Moulin Rouge

Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis28,00 € für Erwachsene | 22,00 € für Kinder, Jugendliche und Auszubildende

Am 25.02.2024 um 15.30 Uhr ist die Ballettschule Astrid Oberfeuer mit der Balletaufführung
Peterchens Mondfahrt, Sylvia und Moulin Rouge im Theater an der Blinke.

Tickets können an folgenden Vorverkaufssellen erworben werden:

Balletschule Oberfeuer
Mühlenstraße 7
26789 Leer
Telefon 0491/9708424

Goldschmiede Kroemer
Mühlenstraße 69
26789 Leer
Telefon 0491/5099

Di 27. ABBA Gold - The Concert Show

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 41,90 €

ABBA GOLD – The Concert Show: #Time of your Life
Tournee 2023-24

You can dance -You can jive - Having the time of your life.. (ABBA in Dancing Queen)
Having The Time Of Your Life – die legendäre Textzeile ist Programm und sie ist der Titel der neuen Tournee von ABBA GOLD – The Concert Show, dem ABBA Konzertshow Klassiker des Produzenten Werner Leonard.
Seit nunmehr fast zwanzig Jahren lockt die Show ihre Liebhaber in die deutschen und europäischen Konzerthallen. Unfassbare 50 Jahre nach Gründung von ABBA und im ersten Jahr nach dem kulturellen Pandemiestillstand ist die Sehnsucht riesig und dazu ebenso die Erlösung, die die Fans weltweit ergriffen hat, jetzt endlich wieder ihre ABBA Concert Show live erleben zu können.
Denn ABBA Musik ist gefühlte, in Erinnerung gegossene und in Musik verwandelte Liebe.
Time Of Your Life besagt nichts anderes, dass ABBA Fans musikverliebt auf ihre Erinnerungen der Vergangenheit zurückblicken, aber gleichzeitig auch mit genau diesen bedeutsamsten musikalischen Erinnerungen ihre Zukunft weiterspinnen.
Deshalb ist die Musik von ABBA auch ein Versprechen. Sie feiert das Leben, feiert die Musik, feiert
die unsterblichen Lieder. Denn was alle Menschen in der „Time Of Their Life“ mit ABBA Musik erlebt haben, bleibt für immer in Herz und Seele der Fans.
Dies alles bringt heute ABBA GOLD - the Concert Show #Time Of Your Life - Tournee 2023-24
zurück auf die Konzertbühnen und lässt die ABBA-Glitzerwelt auf Plateauschuhen wieder auferstehen. Agnetha, Anna–Frid, Benny und Björn hatten mit ihrer Mischung aus eingängigen und zugleich raffinierten Melodien nicht nur einzigartige Pop Musik erschaffen.
Sie erfanden stilprägend den "Sound für Generationen" – einen Sound, der bis heute zeitlos und relevant den Menschen in allen Lebenslagen ihre musikalischen Träume erfüllt.
ABBA GOLD - The Concert Show präsentiert diesen Sound mit Superhits wie Waterloo, Thank you for the Music, Mamma Mia, Super Trouper, Dancing Queen, Chiquitita, Fernando und so viele mehr.
Die in ihrer Perfektion beeindruckende Show bietet auch 2023-24 den Fans wieder eine fantastische ABBA Erfahrung voller Hits, Freude, Spaß und neue & alte Erinnerungen an die beste „Time Of Your Life“. Sie bietet allen die Gelegenheit, ein Teil der unvergesslichen ABBA-Ära zu werden.
ABBA GOLD - The Concert Show ist ein Erlebnis für alle Generationen, die eine Nacht voller guter Musik und Unterhaltung suchen.

Tickets Hier