Inhalt

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Die Ehemalige Jüdische Leer und das Stadtarchiv Leer bieten gemeinsam jährlich einen Platz für ein Freiwilliges Soziales Kultur Jahr an.

Die Aufgaben der Gedenk- und Begegnungsstätte - Ehemalige Jüdische Schule Leer - sind vielfältig und erstrecken sich über die folgenden Bereiche: Erforschung, Vermittlung und Präsentation jüdischer Lokalgeschichte sowie Veranstaltungen zu aktuellem jüdischen Leben in Deutschland.

Das Stadtarchiv Leer ist zuständig für die Übernahme, Bewertung, Erschließung und dauerhafte Sicherung des analogen und digitalen Schriftgutes der Stadt Leer, sowie von ergänzenden Sammlungen zur Stadtgeschichte. Im Stadtarchiv Leer wird in den Bereichen Archivpädagogik und Archivwesen gearbeitet. Dazu gehören u.a.: Personenforschung anhand von Kirchenbüchern, Personenstands- und Melderegistern; Schülerbetreuung in Fachseminaren; Betreuung von Archivbesuchern; Registrierung von Schrift- und Sammlungsgut im Archivprogramm AUGIAS; Projektarbeit in Zusammenarbeit mit der EJS; Aufbau und Betreuung von Ausstellungen. An allen Themen und Aufgaben ist die FSJ-Stelle aktiv in beiden Einrichtungen beteiligt.

Das FSJ bietet ebenfalls die Möglichkeit, ein eigenständiges Projekt zu erstellen und zu präsentieren.

Arndt Wessels, FJS 2020/21, hat folgenden Film erstellt:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?


Haben Sie Interesse an einem FSJ? Sprechen Sie uns gern an.