Seiteninhalt
September 2018
So 23. Föhren för elk un een - Slöss Evenburg
Icon Zeit14:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 ¤ un Intree | Kinner bit hen to 17 Jahren umsünst

Septembermaant is Plattdüütskmaant. Daarum word vandaag bi de Föhrung för elk un een an disse Sönndagnamiddag platt proot.

Dat Slöss Evenburg gifft d` Togang in de Privaatkamers van de Grafenehepaar. Heel besünner Tapeten un Böhns betügen een vörnehm Leven anno 1862. Vertellt word över dat Leven un huushollen van de Grafenfamilie in `t 19. Jahrhunnert un Se worden wat över de Tied gewohr, as dat Slöss un Kamers dat leste Mal renoveert wurren. To dat Slöss höörde eens ok een Gaarneree mit een heel goden Ansehn – in de Översicht/Katalog van 1889 kann man mehr as 2400 Planten un Blömen finnen.

Anmellen is nich nödig

So 23. »Von der Küste« - Führung
Icon Zeit15:00 bis 16:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Gegenwärtig zeigt das Kunsthaus Leer die Ausstellung „Von der Küste. Maritime Arbeiten aus dem Kunsthaus Leer“. Zu sehen sind knapp 80 Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit der Region Ostfriesland auf vielgestaltige Weise in verschiedenen Medien beschäftigen. Mit dabei sind Gemälde von Karl Dönselmann, Anne Dück-von Essen, Emil Rizek und Heinz Pahling, Druckgraphiken von Ahlrich von Ohlen, Pop-Up-Bücher und Collagen von Peter Geithe sowie Monotypien, Fotografie und Video von Marikke Heinz-Hoek. Am Sonntag, 23. September, führt um 15 Uhr die wissenschaftliche Leiterin des Kunsthauses, Susanne Augat, durch die Ausstellung.

Der Eintritt und die Teilnahme an der Führung sind frei.

Mo 24. Die Nordsee
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Ein Liederabend von Sascha Bunge und Stefan Faupel nach Heinrich Heine (Uraufführung)

Ein junger Mann steht an der Küste und träumt von seiner Geliebten. Er wird sie finden und sie ihn, doch zuerst muss er auf eine Reise gehen. Mit diesem uralten Motiv beginnt Heinrich Heines ­lyrischer Zyklus DIE NORDSEE, den er 1826 als Hommage auf die Seefahrt verfasste. Er hatte mehrere Sommer auf Norderney verbracht und erlebt, wie die Schönheit des Meeres urplötzlich in unkontrollierbare Gewalt umschlagen kann. Er bewunderte die Rauheit der Insel und feiert in seinen Gedichten den Menschen, der sich den Urgewalten von Wind und Wetter aussetzt. Heine greift die Märchen und Sagen der Küstenbewohner genauso auf wie Motive der griechischen Mythologie, in denen die Weite des Meeres sinnbildlich für den Freiheitsdrang des Menschen der Neuzeit steht.

Mit DIE NORDSEE entwickeln Regisseur Sascha ­Bunge und Komponist Stefan Faupel auf der Basis von ­Heinrich Heines Gedichten und mit Texten von Fernando Pessoa und Edgar Allan Poe einen wildromantischen und melancholischen Liederabend für die Landesbühne Wilhelmshaven. Diese Uraufführung feiert das Meer, zelebriert die Erfahrung unendlicher Weite und singt von der unbeschreiblichen Sehnsucht nach Heimat.


Regie: Sascha Bunge Musikalische Leitung: Stefan Faupel Bühne & Kostüme: Angelika Wedde Dramaturgie: Sibille Hüholt

Fr 28. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Trientje und Gertrude:

"Wat uns Graaf seggt, dat word maakt!"

Diese beiden Freundinnen, Leidensgenossinnen und außerdem Bedienstete des Grafen von Wedel sind echte Expertinnen, wenn es um das Leben und Arbeiten auf der Evenburg geht. Sie entführen die Gäste geradewegs in das Dienstbotenleben des 19. Jahrhunderts. Wortgewaltig und auf plattdeutsch berichten sie von rauschenden Festen, harter Arbeit, wirtschaftlichen Veränderungen oder der aktuellen Politik des Reichskanzlers. Es gibt nichts, was dieses charmante Duo Ihnen auf dem Weg durch das Schloss nicht erklären könnte. Dass dabei nicht nur die Lachmuskeln beansprucht werden, sondern auch der Gaumen erfreut wird, versteht sich bei der von Wedelschen Gastfreundschaft von selbst.

Anmeldung bei Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Sa 29. Beethovens Cellosonaten
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Ludwig van Beethoven - Sonaten für Violoncello und Klavier: Der in Trier geborene Alexander Lonquich gehört als Solist, Kammermusiker und als Dirigent zu den bedeutendsten Interpreten seiner Generation. Der deutsch-französische Cellist Nicolas Altstädt ist rund um den Erdball bekannt für seine musikalisch makellose und mühelos wirkende Virtuosität und gegenwärtig einer der gefragtesten und vielseitigsten Künstler.

Programm:
Ludwig van Beethoven
Nr. 1 F-Dur op. 5 Nr. 1
Nr. 2 g-Moll op. 5 Nr. 2
Nr. 3 A-Dur op. 69
Nr. 4 C-Dur op. 102 Nr. 1
Nr. 5 D-Dur op. 102 Nr. 2

Weitere Informationen gibt es online unter https://vjk-leer.de/beethovens-cellosonaten.

Oktober
Di 02. Zauberhafte Blumenkunst - Ikebana im Herbst
Icon Zeit16:00 bis 17:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 €

Zauberhafte Blumenarrangements entstehen in diesem Kurs.
Das Material dafür liefert die Natur.  Wenn vorhanden, bitte mitbringen: Kenzan, Blumenschere, 2 Schalen 15-20 cm Durchmesser.

Weiterer Termin: 09. Oktober um 16 Uhr.

Anmeldung im Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Di 02. 6. Schlagerfestival der Herzen
Icon Zeit19:00 bis 23:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis25 ¤ mit ABO-Karte von ZGO 2 ¤ Rabatt

Das Schlagerfestival der Herzen findet nun zum 6. mal in Leer, Theater an der Blinke, statt.

Das Benefizevent zu Gunsten von LEUKIN e.V.

Kontakt:            

LEUKIN e. V.
Landesstr. 42
26817 Rhauderfehn

Sa 06. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14,00 € | Mindestteilnehmerzahl 10 - Kinder bis 17 Jahren frei

Frau Boekhoff und Frau Ibelings:                                                                                                        

„Reformiert oder lutherisch?" – Das ist hier die Frage

Jahrzehntelang scheint alles in bester Ordnung. Die reformierte Kirche gehört zur lutherischen Grafenfamilie. Bis Graf Carl Georg von Wedel eine neue Kirche bauen lässt: die lutherische Friedenskirche. Eine Konkurrenzsituation entsteht und mitten drin: Frau Ibelings, Gattin des reformierten Pastors, und Frau Boekhoff, Ehefrau des lutherischen Pastors. Hier prallen christliche Nächstenliebe auf weibliche Scharfzüngigkeit, biedermeierliche Heimatliebe auf interreligiösen Diskurs, wirtschaftlicher Weitblick auf eingekellerte Kartoffeln.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

So 07. "Von der Küste" - Führung
Icon Zeit15:00 bis 16:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Gegenwärtig zeigt das Kunsthaus Leer die Ausstellung „Von der Küste. Maritime Arbeiten aus dem Kunsthaus Leer“. Zu sehen sind knapp 80 Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit der Region Ostfriesland auf vielgestaltige Weise in verschiedenen Medien beschäftigen. Mit dabei sind Gemälde von Karl Dönselmann, Anne Dück-von Essen, Emil Rizek und Heinz Pahling, Druckgraphiken von Ahlrich von Ohlen, Pop-Up-Bücher und Collagen von Peter Geithe sowie Monotypien, Fotografie und Video von Marikke Heinz-Hoek. Am Sonntag, den 7. Oktober, führt um 15 Uhr die wissenschaftliche Leiterin des Kunsthauses, Susanne Augat, durch die Ausstellung.

Der Eintritt und die Teilnahme an der Führung sind frei.

Mo 08. Ferienprogramm: Kartoffelfest...
Icon Zeit15:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 ¤ | 8 - 12 Jahren | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

...in den Kartoffelferien

Kennt ihr die Geschichte vom Kartoffelkönig? Wir lauschen alten Kartoffelgeschichten und machen es uns draußen am Kartoffelfeuer gemütlich.

Anmeldung bei der Stadt Leer erforderlich unter Tel 0491 96067520

Di 09. Ferienprogramm: Schiffe, Häfen, Strand ...
Icon Zeit11:00 bis 13:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisKostenfrei | 8 bis 12 Jahre

Schiffe, Häfen, Strand und Meer: Wir schauen uns gemeinsam die Bilder der aktuellen Ausstellung „Von der Küste“ im Kunsthaus in Leer an und nehmen sie als Beispiele, um uns unsere eigenen Küstenlandschaften und Meeresbilder zu gestalten.

Wenn vorhanden, bitte mitbringen: Malblock und Tuschkasten.

Anmeldung bei der Stadt Leer unter Tel. 0491 96067520.

Di 09. Zauberhafte Blumenkunst - Ikebana im Herbst
Icon Zeit16:00 bis 17:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 €

Zauberhafte Blumenarrangements entstehen in diesem Kurs.
Das Material dafür liefert die Natur.  Wenn vorhanden, bitte mitbringen: Kenzan, Blumenschere, 2 Schalen 15-20 cm Durchmesser.

Anmeldung im Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Fr 12. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit14:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Die Gouvernante:

„Haben Sie vielleicht die jungen Grafen gesehen?“

Gute Manieren sind der Schlitten, auf dem sich’s sanft durchs Leben gleiten lässt! Davon ist Clara vom Hofe überzeugt. Und was gibt es für den gräflichen Nachwuchs nicht alles zu lernen: formvollendetes Benehmen, gepflegte Konversation, Französisch… Gewandt in Etikette, Plauderei und Kurzweil führt die Gouvernante Sie sachkundig durch das Schloss und gewährt tiefe Einblicke in das gräfliche Leben - aus der Sicht einer selbständigen, berufstätigen Frau des 19. Jahrhunderts. Ob die Gräfinnen sie manchmal beneideten?

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Di 16. Sprechstunde für Hobbygärtner
Icon Zeit11:00 bis 12:00 Uhr Icon OrtGärtnerhaus im Schlosspark | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Sprechstunde für Hobbygärtner mit Tipps und Hilfe

Was tun, wenn sich Schädlinge im Garten breitmachen? Was fehlt meiner Staude? Ihre Fragen beantwortet der Gärtnermeister.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Do 18. Rund um Tuffels
Icon Zeit16:00 bis 19:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis20,00 ¤ zzgl. Lebensmittelgeld | Mind. 8 Personen

Rund um Tuffels: Kochen und Backen mit Trientje und Gertrude

Ein Tag ohne Tuffels, dann fehlt Dir etwas. Das A und O in der Ostfriesischen Küche ist die Kartoffel. Die Knolle wird in vielen Rezepten verwendet: als Salat, Eintopf, Beilage und vieles mehr. Im Schlosspark wachsen alte Sorten, die wir auch verwenden können. Entdecken Sie tolle Kartoffelrezepte für Ihre Küche.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Do 18. Cembalokonzerte
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Ton Koopman & Soloists of the Amsterdam Baroque Orchestra: mit Ton Koopman, Tini Mathot, Edoardo Valorz und Patrizia Marisaldi.

Programm:
Johann Sebastian Bach
Konzert für 2 Cembali c-Moll BWV 1060
Konzert für 3 Cembali d-Moll BWV 1063
Konzert für 3 Cembali C-Dur BWV 1064
Antonio Vivaldi / Ton Koopman
Konzert für 4 Cembali D-Dur RV 549
Konzert für 4 Cembali F-Dur RV 567
Johann Sebastian Bach / Antonio Vivaldi
Konzert für 4 Cembali a-Moll BWV 1065

Weitere Informationen gibt es online unter https://vjk-leer.de/cembalokonzerte.

Fr 19. Emmi & Willnowsky
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis25,20 €

Deutschlands Comedy-Duo Nr.1 präsentiert sein 10. abendfüllendes Programm und feiert damit gleichzeitig Jubiläum! Seit nunmehr 20 Jahren zünden Emmi & Willnowsky ein einzigartiges Feuerwerk der Lachsalven auf dem Schlachtfeld ihrer wahnwitzigen Ehe. Und das tun sie bei der aktuellen Tour 2018 böser und besser gelaunt denn je!

Machen Sie sich gefasst auf zwei Stunden anarchistische Comedy, bei deren Tempo Sie vergessen werden, was für scheußliche Witze und Kalauer Sie da eigentlich gehört haben! Vergessen Sie für einen Abend Ihren Alltag, und tauchen Sie ein in die Welt zweier begnadigter Entertainer, die sich für keine Pointe zu schade sind! Nein, sie würden für manchen Gag sogar Willnowskys Großmutter verkaufen, wenn denn bekannt wäre, wo deren Urne vergraben ist. Freuen Sie sich auf musikalische Edelsteine von Bobby McFerrin, Udo Jürgens, Andrea Berg und Heinz Schenk, die durch die unvergleichliche Darbietung von Emmi und Willnowsky zu musikalischen Pflastersteinen werden, die noch lange auf dem Zwerchfell lasten! Geniessen Sie die beste Karikatur des schlechten Geschmacks seit Carmen und Robert Geiss! Geniessen Sie Emmi & Willnowsky!

Karten gibt es bei www.eventim.de sowie bei www.reservix.de.

Sa 20. Themenführung Kirche mit Grafengruft
Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Auf dem Weg vom Schloss zur Gruft erschließt sich die Schlossanlage mit der Vorburg und der Doppelallee. Die Führung ermöglicht die Besichtigung der nicht öffentlich zugänglichen Grafengruft in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert, die auch die gesellschaftliche Stellung der bestatteten Familienmitglieder deutlich werden lassen.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Fr 26. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Graf Carl Georg von Wedel:

„Suscipere et finire!“ (unternehmen und zu Ende führen)

1860 erbt der junge Graf Carl Georg von Wedel ein marodes Bauwerk mit umliegenden Ländereien. Als neuer Majoratsherr stellt er sich der Herausforderung, krempelt die Ärmel hoch und errichtet mit einem neuen, hochmodernen Schloss seiner Familie einen würdigen Stammsitz. Begleiten Sie den tatkräftigen Grafen und erleben Sie hautnah, wie in knapp 20 Jahren unter seinen Händen ein florierender Besitz mit Handelsgärtnerei, Imkerei und Forstwirtschaft entsteht, wie Loga ihn noch nicht gesehen hat.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Sa 27. Angelika Milster singt Musical Tour 2018
Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisAb 29,90 Euro

„MILSTER SINGT MUSICAL“ - DIE GRANDE DAME DES MUSICALS PRÄSENTIERT DIE SCHÖNSTEN MUSICAL-HIGHLIGHTS                        

Die Sängerin Angelika Milster ist zweifellos eine der größten Diven des Musical-Genres. Durch ihre umwerfende Songinterpretation „Erinnerung“ in der deutschsprachigen Erstaufführung des Andrew Lloyd Webber`s Musicalwelterfolges „Cats“ gelang dem Star der internationale Durchbruch.

Mit „Erinnerung“ wurde sie schlagartig international bekannt. Seither ist sie in unzähligen Fernsehshows, bei Konzerten, in Talkshows, in Filmen und auf der Theaterbühne zu sehen. Ihre künstlerische Wandlungsfähigkeit beeindruckt und begeistert dabei seit Jahrzehnten Publikum und Kritiker gleichermaßen. Jetzt geht die Ikone des Musicals mit ihrem neuen Konzertprogramm „Milster singt Musical“ auf eine Reise durch die Jahrzehnte, die dieses von einem großen Publikum heiß geliebte Genre durchlebt hat und präsentiert mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem einzigartigen Esprit die größten Musical-Hits live. 

Angelika Milster – Die Ikone des Musicals

Angelika Milster wird in Neustrelitz geboren und wächst in Hamburg auf. Bereits mit zwölf beginnt sie, Gesangsunterricht zu nehmen und besucht von 1968 bis 1971 die renommierte Schauspielschule von Margot Höpfner. Schon für ihre erste Filmrolle in „Meine Sorgen möcht` ich haben“ erhält sie 1975 den Ernst-Lubitsch-Preis.

Nach einem Ausflug in die Welt des Kabaretts am Düsseldorfer Kom(m)ödchen spielt sie dann 1983 die Rolle, die ihr Leben nachhaltig verändert: In der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicalwelterfolgs „Cats“ in Wien übernimmt sie den Part der Grizabella. „Erinnerung“ wird zu ihrem Erkennungslied und macht Angelika Milster zum Musicalstar Nummer Eins im deutschsprachigen Raum. Sie bekommt ihre erste eigene Fernsehshow („Mein Musicalhaus“, 1985) und wird mit der Goldenen Europa und einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Auch im Ausland ist man hellhörig geworden. Für die Europatournee seines Liederzyklus „Song & Dance“ im Jahr 1988 wird sie von Andrew Lloyd Webber für die Rolle der Emma ausgewählt, und mit der „Kurt-Weill-Revue“ aus dem Theater des Westens Berlin gastiert sie 1991 in Paris und Washington. Dem Theater des Westens bleibt sie auch in den folgenden Jahren treu und spielt dort u.a. Hauptrollen in „UFA-Revue“ (1992), „Blue Jeans“ (1994), „Hello Dolly“ (1995) und „Gypsy“ (1996).

Im Fernsehen wird Angelika Milster zur gefragten Schauspielerin in Serien wie „Der Landarzt“ (ZDF), „Salto Kommunale“ (ZDF), „Mama ist unmöglich“ (MDR) und „Körner & Köter“ (SAT1) sowie in Filmen wie „Der König von Dulsberg“ (1994, mit Götz George), „Club Las Piranjas“ (1995, mit Hape Kerkeling) und „Alles wegen Robert de Niro“ (1996, mit Götz Alsmann).

Ab 1994 nimmt Angelika Milster einige CDs mit Popschlagern auf. Gleich für das erste Album „Ich liebe Dich“ bekommt sie 1996 den Deutschen Schallplattenpreis ECHO. Eine weitere ECHO-Nominierung folgt im Jahr 2000. Ein Jahr später kehrt sie auf die Theaterbühne zurück und ist in Hamburg in der deutschen Premiereninszenierung des Musicals „Mozart!“ zu sehen.

Eine völlig andere musikalische Richtung folgt Anfang 2002: Für eine Reihe von Kirchenkonzerten erarbeitet sich Angelika Milster ein völlig neues Repertoire von klassischen und geistlichen Liedern. Publikum und Presse reagieren gleichermaßen begeistert, so dass dieses Programm seither fester Bestandteil ihrer alljährlichen Konzertauftritte ist.

Neben der Theatertätigkeit weitet Angelika Milster in den kommenden Jahren ihre Kirchenkonzert-Tourneen aus. Ihre Programme „Begegnungen“ und „Von ganzem Herzen“ werden deutschlandweit bei weit über 500 Konzerten vom begeisterten Publikum besucht. 2013 erscheint wieder eine neue CD unter dem Titel „Du hast mir Glück gebracht“, mit der Angelika Milster u.a. bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ und dem ZDF-Fernsehgarten zu Gast ist.

Seit Herbst 2016 ist Angelika Milster in der Titelpartie der Musical-Uraufführung „Doris Day – Day by Day“ am Schlossparktheater in Berlin zu erleben. Das Repertoire der Künstlerin umfasst unzählige Lieder des Musicals und zahlreiche klassische Werke der großen Meister. Dabei beeindruckt sie allein durch schlichte Eleganz und ihre grandiose Stimme

KARTEN AN AN ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN DER REGION, UNTER WWW.EVENTIM.DE, HOTLINE 01806/570070 AB EUR 29,90

So 28. 5-jähriges Jubiläum: Ehemalige Jüdische Schule
Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Zu diesem „kleinen“ Jubiläum wird kurz in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Gedenk- und Begegnungsstätte geschaut.

Eröffnet wird die Ausstellung „Nähmaschine, Kleiderbügel, Porzellan“.

Objekte und Fotografien aus der Sammlung des Hauses stehen im Fokus der Ausstellung und „erzählen“ ihre Geschichten zu einstigem jüdischen Leben.

Di 30. Sterben helfen
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Ein Gedankenexperiment: Stellen Sie sich eine multikulturelle, multisexuelle und tolerante Gesellschaft vor, in der jeder bei der Geburt einen Giftinhalator bekommt, mit dem man das Leben beenden kann, wenn man sich zu alt fühlt oder an einer unheilbaren Krankheit leidet. Das scheint prima zu funktionieren. Jede Beerdigung wird zur letzten Party mit Lobeshymnen und Sekt, bevor sich der Ehrengast umjubelt selbst ins Jenseits befördert. Lucy führt in dieser Gesellschaft ein überaus erfolgreiches Leben. Beruflich hat sie viel erreicht und auch privat gibt es Grund zur Freude: Gemeinsam mit ihrer Frau erwartet sie das zweite Kind. Als bei einer Schwangerschafts-Routineuntersuchung Krebszellen gefunden werden, bricht ihre Welt zusammen. Doch statt zum Inhalator zu greifen, wählt Lucy den Kampf …

Konstantin Küspert bringt ein brisantes und viel diskutiertes Thema auf die Bühne: In seiner alternativen Realität wird Sterbehilfe aus einem neuen und ungewöhnlichen Blickwinkel verhandelt.


Regie: Katka Schroth Bühne & Kostüme: Ann Heine Dramaturgie: Kerstin M. Car

November
Öffentliche Führungen im Schloss Evenburg
Icon Zeit11:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 € | zzgl. Eintritt - Kinder bis 17 Jahren frei | Führungen um 11 Uhr und um 14.30 Uhr

Öffentliche Führungen an Sonn- und Feiertagen
(Außer am 11. November 2018 um 11 Uhr)

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Edle Tapeten und Deckenzier bezeugen adliges Leben anno 1862. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert berichtet und Sie erhalten Hintergrundinformationen zu der letzten Restaurierung. Zum Schloss gehörte einst auch ein führender Gartenbaubetrieb – der Katalog von 1889 listet mehr als 2400 Gartenpflanzen auf.

Uhrzeiten: 11 Uhr und 14.30 Uhr

Sa 03. Die Schöne und das Biest - Das Musical
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisErw. 23 / 21 / 18 Euro und Kinder von 0 bis 14 Jahren 21 / 19 / 16 Euro Tageskasse: Zzgl. 2 Euro

„Die Schöne und das Biest - das Musical“ gastiert in Leer

Ungeheuer schön: In seinem neuesten Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen gemeinsam mit Witz und Emotion Groß und Klein in die Welt dieses bezaubernden Märchens.
Die wohl schönste Liebesgeschichte aller Zeiten kommt nun als unterhaltsames und humorvolles Musical auf die Bühne. Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi inszeniert das französische Volksmärchen zeitgemäß und verspricht einen großen Spaß für die ganze Familie! Ein bestens ausgebildetes Musical-Ensemble lässt den Klassiker in neuem Licht glänzen. Romantische Balladen und poppige Hits gepaart mit temporeichen Choreografien machen dieses Erlebnis unvergessen.

INFOS

Einlass:                 Saalöffnung:                     Beginn:
14 Uhr                  14.30 Uhr                            15 Uhr

Dauer:
Zwei Stunden (inkl. 20 Minuten Pause)

Altersempfehlung:
Ab 4 Jahre

Preis Vorverkauf inklusive VVK- und Systemgebühr je nach Kategorie:
Für Erwachsene:
23 / 21 / 18 Euro
Für Kinder von 0 bis 14 Jahre:
21 / 19 / 16 Euro

Preis Tageskasse:
Zuzüglich 2 Euro

VVK-Stellen:
Über die Ticket-Hotline 01805 – 600 311, online unter www.theater-liberi.de und bei allen bekannten VVK-Stellen wie z.B.:

• Buchhandlung Plenter, Heisfelder Straße 19, 26789 Leer
• Tourist-Information, Ledastraße 10, 26789 Leer
• Ostfriesen-Zeitung, Mühlenstraße 57, 26789 Leer

So 04. Martini-Vesper
Icon Zeit16:00 bis 18:30 Uhr Icon OrtSchloss Rondell / Schlosscafé | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Der Park wird beim gemeinsamen Laternenumzug in ein ganz besonderes Licht getaucht.
Das Schlosscafé bietet für die Kleinen ein schönes Rahmenprogramm und sorgt für das leibliche Wohl.

So 04. Streichquartett mit Klavier
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Das Emerson String Quartet tritt zusammen mit Pianistin Elisabeth Leonskaja auf.

Programm:
Joseph Haydn
Streichquartett D-Dur op. 71 Nr. 2
Benjamin Britten
Streichquartett op. 94 Nr. 3
Dmitri Schostakowitsch
Klavierquintett g-Moll op. 57

Weitere Informationen gibt es online unter https://vjk-leer.de/streichquartett-mit-klavier.

Das Emerson String Quartet ist inzwischen einmalig unter den Streichquartetten mit einer beispiellosen Erfolgsgeschichte: Mehr als dreißig Einspielungen mit der Deutschen Grammophon seit 1987, neun Grammys (darunter zwei als „Bestes klassisches Album“), drei Gramophone Awards, der begehrte Avery Fisher Preis sowie zahlreiche gemeinsame Projekte mit den größten Künstlern unserer Zeit. Das Emerson String Quartet benannte sich nach dem amerikanischen Poeten und Philosophen Ralph Waldo Emerson und ist seit 2002 Quartet-in-Residence der Stony Brook University. Im Januar 2015 erhielt das Quartett den renommierten Richard J. Bogomolny National Service Award, die größte Auszeichnung der Chamber Music America, in Anerkennung für ihre bedeutenden und langjährigen Erfolge im Bereich der Kammermusik.

Seit Jahrzehnten gehört Elisabeth Leonskaja zu den gefeierten großen Pianistinnen unserer Zeit. rat als Solistin mit fast allen erstklassigen Orchestern der Welt auf wie dem New York Philharmonic, Los Angeles Philharmonic Orchestra, London Symphony Orchestra, Tonhalle Orchester Zürich, Berliner Philharmoniker, Gewandhausorchester Leipzig und vielen anderen. Bei aller solistischen Tätigkeit behält die Kammermusik einen großen Platz in ihrem Schaffen, und sie konzertiert immer wieder mit den Quartetten Emerson, Borodin und Artemis.

Mi 07. Ostfriesische Rezepte neu entdecken
Icon Zeit18:00 bis 21:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Volkshochschule Leer Icon Preis15,00 ¤ zzgl. Lebensmittelgeld

Ostfriesiche Rezepte neu entdecken: Pfannkuchen. So vielseitig verwendbar

Buchweizen- u. Eierpfannkuchen - süß und herzhaft. Die ostfriesische Küche ist wie die Region Ostfriesland stark geprägt von den Erträgen der Landwirtschaft. Hier findet man Gerichte, die anderen Ortes nicht so bekannt sind. An diesem Abend bekommen Sie die Gelegenheit, vergessene ostfriesische Rezepte neu zu entdecken und auszuprobieren, um somit ein Stück der ostfriesischen Kultur und Identität zu erhalten.

Weiterer Termin: 08. November um 18 Uhr.

Anmeldung bei der VHS erforderlich unter Tel 0491 929920

Do 08. Ostfriesische Rezepte neu entdecken
Icon Zeit18:00 bis 21:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Volkshochschule Leer Icon Preis15,00 ¤ zzgl. Lebensmittelgeld

Ostfriesiche Rezepte neu entdecken: Pfannkuchen. So vielseitig verwendbar

Buchweizen- u. Eierpfannkuchen - süß und herzhaft. Die ostfriesische Küche ist wie die Region Ostfriesland stark geprägt von den Erträgen der Landwirtschaft. Hier findet man Gerichte, die anderen Ortes nicht so bekannt sind. An diesem Abend bekommen Sie die Gelegenheit, vergessene ostfriesische Rezepte neu zu entdecken und auszuprobieren, um somit ein Stück der ostfriesichen Kultur und Identität zu erhalten.

Anmeldung bei der VHS erforderlich unter Tel 0491 929920

Fr 09. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Graf Carl Georg von Wedel:

„Willkommen auf meinem Schloss!“

Graf Carl Georg empfängt Sie persönlich und geleitet Sie durch die repräsentativen Räume der Evenburg. Stolz präsentiert der Haus- und Majoratsherr seinen Gästen sein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen. Authentisch berichtet er von den großen Veränderungen des 19. Jahrhunderts, gesellschaftlichen Anlässen wie z.B. dem Besuch des Königspaares von Hannover und seiner großen Errungenschaft von der Weltausstellung in Paris. Und je nach Laune gibt er vielleicht auch das eine oder andere Familiengeheimnis preis...

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

So 11. Vernissage: Winterbilder aus Ostfriesland
Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Winterbilder aus Ostfriesland

Ausstellung vom 11. November 2018 bis zum 10. Januar 2019 im Schloss Evenburg 

Der Winter als die besinnlichste Jahreszeit ist ein beliebtes Motiv im Schaffen ostfriesischer Künstlerinnen und Künstler. Vor allem die weite, schneebedeckte, eine große Ruhe ausstrahlende Landschaft findet sich auf zahlreichen Bildern stimmungsvoll gestaltet. Mit Gemälden, Graphiken und Fotografien aus eigenem Bestand, ergänzt um Leihgaben aus öffentlichem sowie privatem Besitz, widmet sich die vom Kunsthaus Leer zusammengestellte Schau verschiedenen Facetten des Winters in der bildenden Kunst.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Winterbilder aus Ostfriesland
Icon Zeit11:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis5,00 € | Kinder bis 17 Jahren frei

Winterbilder aus Ostfriesland

Ausstellung vom 11. November 2018 bis zum 10. Januar 2019 im Schloss Evenburg 

Der Winter als die besinnlichste Jahreszeit ist ein beliebtes Motiv im Schaffen ostfriesischer Künstlerinnen und Künstler. Vor allem die weite, schneebedeckte, eine große Ruhe ausstrahlende Landschaft findet sich auf zahlreichen Bildern stimmungsvoll gestaltet. Mit Gemälden, Graphiken und Fotografien aus eigenem Bestand, ergänzt um Leihgaben aus öffentlichem sowie privatem Besitz, widmet sich die vom Kunsthaus Leer zusammengestellte Schau verschiedenen Facetten des Winters in der bildenden Kunst.  

Öffentliche Führungen im Schloss Evenburg
Icon Zeit11:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 € | zzgl. Eintritt - Kinder bis 17 Jahren frei | Führungen um 11 Uhr und um 14.30 Uhr

Öffentliche Führungen an Sonn- und Feiertagen

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Edle Tapeten und Deckenzier bezeugen adliges Leben anno 1862. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert berichtet und Sie erhalten Hintergrundinformationen zu der letzten Restaurierung. Zum Schloss gehörte einst auch ein führender Gartenbaubetrieb – der Katalog von 1889 listet mehr als 2400 Gartenpflanzen auf.

Uhrzeiten: 11 Uhr und 14.30 Uhr

Mi 14. Ostfriesische Rezepte neu entdecken
Icon Zeit18:00 bis 21:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Volkshochschule Leer Icon Preis15,00 ¤ zzgl. Lebensmittelgeld

Ostfriesische Rezepte neu entdecken: Eintöpfe

Updrögt Bohnen und Grünkohl. Die ostfriesische Küche ist wie die Region Ostfriesland stark geprägt von den Erträgen der Landwirtschaft. Hier findet man Gerichte, die anderen Ortes nicht so bekannt sind. An diesem Abend bekommen Sie die Gelegenheit, vergessene ostfriesische Rezepte neu zu entdecken und auszuprobieren, um somit ein Stück der ostfriesischen Kultur und Identität zu erhalten.

Weiterer Termin: 15. November um 18 Uhr.

Anmeldung bei der VHS erforderlich unter Tel 0491 929920

Do 15. Rentiere basteln
Icon Zeit17:00 bis 19:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisKosten je nach Materialverbrauch ca. 18 - 22 Euro inkl. Punsch und Keksen

Wir erstellen Rentiere aus Naturmaterialien. In der Weihnachts- und Winterzeit sind diese Tiere ein schöner Blickfang im Hauseingang oder auf dem Balkon. Mitzubringen sind: Rosenschere, 1 Zeitung und 2-3 Bund "Grün", z. B. vom Lebensbaum, Buchsbaum oder Eibe, Blumendraht sowie eine Tüte für Abfälle.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Do 15. Ostfriesische Rezepte neu entdecken
Icon Zeit18:00 bis 21:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Volkshochschule Leer Icon Preis15,00 ¤ zzgl. Lebensmittelgeld

Ostfriesische Rezepte neu entdecken: Eintöpfe

Updrögt Bohnen und Grünkohl. Die ostfriesische Küche ist wie die Region Ostfriesland stark geprägt von den Erträgen der Landwirtschaft. Hier findet man Gerichte, die anderen Ortes nicht so bekannt sind. An diesem Abend bekommen Sie die Gelegenheit, vergessene ostfriesische Rezepte neu zu entdecken und auszuprobieren, um somit ein Stück der ostfriesischen Kultur und Identität zu erhalten.

Anmeldung bei der VHS erforderlich unter Tel 0491 929920

Sa 17. Themenführung Kirche mit Grafengruft
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Auf dem Weg vom Schloss zur Gruft erschließt sich die Schlossanlage mit der Vorburg und der Doppelallee. Die Führung ermöglicht die Besichtigung der nicht öffentlich zugänglichen Grafengruft in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert, die auch die gesellschaftliche Stellung der bestatteten Familienmitglieder deutlich werden lassen.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Fr 23. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Der Schlossgeist:                                                                                                                                    

„Sie können mich sehen...???“

Zart, kränklich und wunderschön - so sehen wir Gräfin Frieda von Wedel auf dem Portrait in der Eingangshalle. Viel wissen wir nicht über sie - allzu früh verstarb sie. Was wenigen bekannt ist: seit ihrem Tod spukt sie durch die Evenburg! Ab und zu zieht sie sich in den Garten Eden zurück und trifft dort auf erstaunliche Persönlichkeiten mit spannenden Geschichten. Lernen Sie einen echten Schlossgeist kennen und folgen Sie dem ätherischen Wesen durch die Wände – Verzeihung, durch die Gemächer des Schlosses.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Di 27. Zauberhafte Blumenkunst
Icon Zeit15:00 bis 16:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 €

Zauberhafte Blumenkunst - Ikebana zur Adventszeit

Beenden Sie das nutzlose Dasein von Weihnachtskugeln ohne Aufhänger und der Schieferplatte vom Käsesortiment. Zusammen mit Naturmaterialien kann daraus eine überraschend kreative und sehr schöne Dekoration für Ihr Zuhause werden.
Wenn vorhanden, bitte mitbringen: Weihnachtskugeln, Gardinenringe, Kenzan, Blumenschere,
2 Schalen 15 - 20 cm Durchmesser.

Weiterer Termin: 04. Dezember um 16 Uhr.

Anmeldung im Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Di 27. Gefährliche Liebschaften
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Marquise de Merteuil hat eine Rechnung mit ihrem Liebhaber Gercourt offen. Dieser möchte die junge Klosterschülerin Cécile heiraten. Deshalb muss – nach Merteuils Plan – Cécile vor der Hochzeit entjungfert werden. Merteuil engagiert den Verführungskünstler Valmont. Als Gegenleistung fordert dieser eine Liebesnacht mit der Marquise. Doch Valmont verfolgt noch einen eigenen Plan: Er will die verheiratete, strenggläubige und hochmoralische Madame de Tourvel verführen. Als ihm tatsächlich diese und Cécile zu Füßen liegen, fordert er von Merteuil den versprochenen Tribut. Doch die Marquise verweigert sich ihm und zettelt nun eine Intrige gegen Valmont an…

Das Erscheinen des Briefromans Gefährliche Liebschaften von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos 1782 wurde von zahlreichen Skandalen begleitet. Königin Marie-Antoinette las ihn heimlich mit falschem Buchumschlag. Lange zur Erotik und nicht zur Literatur gerechnet, ist der Stoff ein Kräftemessen zwischen zwei intelligenten Verführern, die sich durch perfide Spiele mit den Gefühlen anderer Menschen einen zerstörerischen Machtkampf liefern.


Regie: Sascha Bunge Bühne & Kostüme: Angelika Wedde Dramaturgie: Kerstin M. Car

Do 29. Advent, Advent, ein Lichtlein brennt
Icon Zeit17:00 bis 19:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 ¤ zzgl. Materialverbrauch inkl. Punsch und Keksen

Eine schöne Tradition ist es, mit frisch geschnittenem Tannengrün einen Adventskranz zu binden. Mmmh - und wie lange er zu Hause duftet! Im gemütlichen Gewölbekeller binden und dekorieren wir ihn. Bei Punsch und Plätzchen geht es fast wie von selbst.

Anmeldung im Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Fr 30. Schwanensee
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 37 ¤, es gibt Ermäßigungen
Russisches Ballettfestival Moskau präsentiert
Schwanensee

Musik: P.I. Tschaikowsky

Der „Schwanensee“ verkörpert alles was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P.I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert seit Generationen von Theaterbesuchern immer wieder aufs Neue. Besonders in der Weihnachtszeit gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker für viele Gäste zur vorweihnachtlichen Freude.

Das 1877 uraufgeführte Ballett bestimmt seit jeher das Repertoire aller leistungsstarken klassischen Ballettensembles. Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne oder die atemberaubenden Sprünge und innigen Pas de deux am dem verträumten Schwanensee?

Es ist das Märchen eines Prinzen, der sich in Odette verliebt, die von dem Zauberer Rotbart in einen weißen Schwan verwandelt wurde. Und diese Liebe wird auf die Probe gestellt: Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente der "weißen Bilder" am See im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof, versprechen einen abwechslungsreichen festlichen Abend des großen klassischen Balletts.

Das Russische Ballettfestival Moskau ist ab November mit über 75 Auftritten im gesamten Bundesgebiet zu sehen. Das Ensemble des Staatlichen Akademischen Theaters Belarus wurde 2001 mit dem Ehrentitel „Verdiente Künstler der Republik Belarus“ gewürdigt und erhielt 2009 als Anerkennung seiner Leistungen den Titel „akademisch“. Mit den Auftritten in Deutschland knüpft das Ensemble an eine mehrwöchige Tournee durch Großbritannien an.

Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause 
Kartenverkauf: Tourist Info Leer, Ledastrasse 10
Tel. 01806 700 733 (Reservix, 0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €), sowie unter www.mein-ballett.de           

Dezember
Öffentliche Führungen im Schloss Evenburg
Icon Zeit11:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 € | zzgl. Eintritt - Kinder bis 17 Jahren frei | Führungen um 11 Uhr und um 14.30 Uhr

Öffentliche Führungen an Sonn- und Feiertagen

(Außer am 24.12., 25.12. und 31.12.2018)

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Edle Tapeten und Deckenzier bezeugen adliges Leben anno 1862. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert berichtet und Sie erhalten Hintergrundinformationen zu der letzten Restaurierung. Zum Schloss gehörte einst auch ein führender Gartenbaubetrieb – der Katalog von 1889 listet mehr als 2400 Gartenpflanzen auf.

Uhrzeiten: 11 Uhr und 14.30 Uhr

Dezemberaktion 2 für 1
Icon Zeit11:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisSiehe Text

Dezemberaktion 2 für 1.

Von Montag bis Freitag wird der Eintrittspreis ermäßigt und zwei Personen zahlen nur einmal den Eintrittspreis. Gilt auf der Grundlage des vollen Eintrittspreises und nicht an Feiertagen.

Öffnungszeiten: 11 Uhr - 17 Uhr

Sa 01. Kammerorchester
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Mendelssohn Kammerorchester Leipzig
Solistin: Dorothee Oberlinger – Flöte

Programm:
Johann Sebastian Bach
Choräle aus dem Weihnachtsoratorium
Arie „Schafe können sicher weiden“ aus der Kantate „Was mir behagt, ist nur die muntre Jagd“ BWV 208, Fassung für 2 Blockflöten,Streicher und B.c.
Antonio Vivaldi
Concerto RV 443 für Flautino, Streicher und B.c.
Arcangelo Corelli
Concerto grosso op. 6 / 8
„Fatto per la notte di Natale”
Concerto grosso nach der Sonate op. 5
Nr. 10 F-Dur für Blockflöte, Streicher und B.c.
Marc-Antoine Charpentier
„Noëls pour les instruments“ H. 531 / H. 534 (Auswahl) für 2 Blockflöten, Streicher und B.c.
Antonio Vivaldi
Concerto RV 439 „La notte“

Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de/kammerorchester-2.

Das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig: Wer auch immer dieses Ensemble erlebt hat, ist begeistert von dem Ausdruckswillen, der Homogenität und der überschwänglichen Musizierfreude. Und genau diese Idee, ihren Beruf als Berufung anzusehen, veranlasste Absolventen der Leipziger Musikhochschule im Jahre 2000, ihre Erfahrungen in den besten Jugendorchestern Deutschlands in einem eigenen professionellen Kammerorchester weiterleben zu lassen – dem Mendelssohn Kammerorchester Leipzig. In den vergangenen Saisons gastierte das Orchester u.a. in der Essener und Kölner Philharmonie, dem Konzerthaus Dortmund, der Liederhalle Stuttgart, der Tonhalle Düsseldorf, im Musikverein Wien, beim Rheingau Musik Festival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, sowie bei der Bachwoche Ansbach.

Dorothee Oberlinger (Flöte): Dorothee Oberlinger zählt heute zu den namhaften Vertretern ihres Instruments. Ihr Debüt gelang ihr 1997 mit dem 1. Preis im internationalen Wettbewerb SRP/Moeck in London in der Wigmore Hall. Neben ihrer intensiven Beschäftigung mit der Musik des Barock widmet sich Dorothee Oberlinger immer wieder auch der zeitgenössischen Musik. Seit 2009 ist sie Intendantin der traditionsreichen Arolser Barockfestspiele und seit 2004 ist sie Professorin an der Universität Mozarteum Salzburg, wo sie das dortige Institut für Alte Musik leitet.

Di 04. Zauberhafte Blumenkunst
Icon Zeit15:00 bis 16:30 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 €

Zauberhafte Blumenkunst - Ikebana zur Adventszeit

Beenden Sie das nutzlose Dasein von Weihnachtskugeln ohne Aufhänger und der Schieferplatte vom Käsesortiment. Zusammen mit Naturmaterialien kann daraus eine überraschend kreative und sehr schöne Dekoration für Ihr Zuhause werden.
Wenn vorhanden, bitte mitbringen: Weihnachtskugeln, Gardinenringe, Kenzan, Blumenschere,
2 Schalen 15 - 20 cm Durchmesser.

Anmeldung im Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Mi 05. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Mamsell Ingrid:                                                                                                                                        

"Entlassen"

Mamsell Ingrid ist untröstlich: Soeben hat sie vom Herrn Grafen ihr Entlassungsschreiben erhalten. Warum nur? Wenn Sie wissen möchten, wie das Leben der adeligen Familie und der Bediensteten aussah, was es mit dem legendären Skandal von Norderney auf sich hat und warum ihre berühmte Ananasbowle der Mamsell zum Verhängnis wurde, dann wird dieser amüsante wie interessante Spaziergang durch das Schloss mit der temperamentvollen Mamsell Ihnen erstaunliche Auskünfte geben.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Do 06. Führung durch die Sonderausstellung
Icon Zeit17:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preiskein Eintritt; Mind. 10 Personen

Mit mehr Wissen – sieht man mehr! Begleiten Sie bei der fachkundigen und unterhaltsamen Führung durch die Ausstellung „Winterbilder aus Ostfriesland“ Susanne Augat. Die Leiterin des Kunsthauses Leer hat die aktuell in der Evenburg gezeigten Werke aus dem Besitz des Kunsthauses sowie von privaten und öffentlichen Leihgebern zusammengestellt.

Eine Anmeldung beim Schloss Evenburg unter Tel. 0491 99756000 ist erforderlich.

Sa 08. Adventssingen am Weihnachtsbaum
Icon Zeit17:00 Uhr Icon OrtSchloss Rondell / Schlosscafé | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisTeilnahme ist kostenlos

Adventssingen am Weihnachtsbaum

Zum Beginn der Adventszeit werden am Weihnachtsbaum auf dem Schloss Rondell adventliche Lieder gesungen.
Glühwein, Punsch, Fackeln, Feuerkörbe und das gemeinsame Singen schaffen eine zauberhaft weihnachtliche Stimmung.

Mo 10. The Black Rider
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

THE BLACK RIDER – THE CASTING OF THE MAGIC BULLETS

Wilhelm hat sich in die Försterstochter Käthchen verliebt. Deren Vater allerdings will ihre Hand nur einem treffsicheren Schützen geben. Obwohl Wilhelm sich nicht leicht geschlagen gibt, scheitern alle seine geheimen Schussversuche kläglich. In seiner verzweifeltsten Stunde kommt ihm ein mysteriöser Stelzfuß mit Zaubergeschossen zu Hilfe – Kugeln, die niemals ihr Ziel verfehlen! Der einzige Haken: Das Ziel der letzten Kugel kann er nicht selbst bestimmen. Aus Ehrgeiz und für sein geliebtes Käthchen willigt Wilhelm in einen teuflischen Pakt ein…

Die Freischütz-Sage erlangte bereits durch Carl Maria von Webers Oper Weltruhm. Knappe 170 Jahre später wagte sich Rocklegende Tom Waits an den Stoff. Herausgekommen ist eine ungeheure Bandbreite an Musikstilen, die auf einzigartige und effektvolle Weise miteinander verschmelzen und die klassische Musical-Musik weit hinter sich lassen. Ein musikalischer Höllenritt, der seit 1990 auf der ganzen Welt Erfolge feiert.


Regie: Olaf Strieb Musikalische Leitung: Simon Kasper Bühne & Kostüme: Herbert Buckmiller Dramaturgie: Sibille Hüholt

Fr 14. Themenführung Kirche mit Grafengruft
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Auf dem Weg vom Schloss zur Gruft erschließt sich die Schlossanlage mit der Vorburg und der Doppelallee. Die Führung ermöglicht die Besichtigung der nicht öffentlich zugänglichen Grafengruft in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert, die auch die gesellschaftliche Stellung der bestatteten Familienmitglieder deutlich werden lassen.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Sa 15. Heinz Rudolf Kunze: Einstimmig!
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 35,45

Er spielt Gitarre, Klavier und singt dazu seine größten Hits! Eine One-Man-Show
vom feinsten: Heinz Rudolf Kunze allein auf der Bühne - und klingt wie vier!
Seine unzähligen erfolgreichen Ohrwurm-Hits wie „Dein ist mein ganzes Herz“,
„Lola“, „Finden Sie Mabel“, „Aller Herren Länder“ oder „Leg nicht auf“ machten
ihn berühmt und zu einer der Koryphäen deutschsprachiger Rockmusik. Die Musik
hat Kunze bis heute nicht losgelassen, nun gibt „Mister Deutschrock“ seine
legendären Songs live und solo zum Besten.

Die Songs von Heinz Rudolf Kunze sind sehr vielseitig – nachdenklich oder
humoresk, rockig oder emotionsgeladen - aber in allen Liedern steckt vor allem
eines: Leidenschaft! Seit mehr als 30 Jahren rockt der Musiker, Germanist, Literat,
Übersetzer und Musikjournalist die Bühnen der Bundesrepublik. Nun wird es durch
die Nähe zum Publikum noch persönlicher, denn es ist Zeit für eine Akustikreihe!
Die Fans dürfen sich auf alte und neue Songs in einem neuen Gewand freuen!
Es wird einzigartig und originell – so wie der Großmeister höchst persönlich!

Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei www.adticket.de, bei www.reservix.de oder www.eventim.de.

Mi 19. Führung durch die Ausstellung »Winterbilder«
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Gegenwärtig zeigt das Schloss Evenburg die Sonderausstellung „Winterbilder aus Ostfriesland“. Am Mittwoch, den 19. Dezember, führt um 15 Uhr Susanne Augat, Leiterin des Kunsthauses, durch die Ausstellung. Zu sehen sind u. a. einsame Wattlandschaften, in Nebel gehüllte Gehöfte oder frostige, schneebedeckte Ansichten von Geest und Moor. Die Ausstellung wurde vom Kunsthaus Leer zusammengetragen und beinhaltet neben Gemälden, Graphiken und Fotografien aus eigenem Bestand auch Leihgaben aus öffentlichem sowie privatem Besitz.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung beim Schloss Evenburg unter 0491 99756000 jedoch erforderlich.

Do 20. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Graf Carl Georg von Wedel:

„Suscipere et finire!“ (unternehmen und zu Ende führen)

1860 erbt der junge Graf Carl Georg von Wedel ein marodes Bauwerk mit umliegenden Ländereien. Als neuer Majoratsherr stellt er sich der Herausforderung, krempelt die Ärmel hoch und errichtet mit einem neuen, hochmodernen Schloss seiner Familie einen würdigen Stammsitz. Begleiten Sie den tatkräftigen Grafen und erleben Sie hautnah, wie in knapp 20 Jahren unter seinen Händen ein florierender Besitz mit Handelsgärtnerei, Imkerei und Forstwirtschaft entsteht, wie Loga ihn noch nicht gesehen hat.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Mi 26. Weihnachten für die Familie im Schloss
Icon Zeit15:30 bis 16:30 Uhr Icon OrtFestsaal Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisIm Eintrittspreis enthalten

Weihnachten im Schloss Evenburg

Lassen Sie sich von der weihnachtlichen Stimmung im Schloss verzaubern. Bringen Sie gerne Ihre Familie mit und lauschen den stimmungsvollen Geschichten am Weihnachtsbaum. Gemeinsam singen wir die schönsten Weihnachtslieder zum Fest.

Fr 28. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Mamsell Ingrid:                                                                                                                                        

"Entlassen"

Mamsell Ingrid ist untröstlich: Soeben hat sie vom Herrn Grafen ihr Entlassungsschreiben erhalten. Warum nur? Wenn Sie wissen möchten, wie das Leben der adeligen Familie und der Bediensteten aussah, was es mit dem legendären Skandal von Norderney auf sich hat und warum ihre berühmte Ananasbowle der Mamsell zum Verhängnis wurde, dann wird dieser amüsante wie interessante Spaziergang durch das Schloss mit der temperamentvollen Mamsell Ihnen erstaunliche Auskünfte geben.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Fr 28. Offene Kinderführung
Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei | Mind. 10 Personen unter 6 Jahren

Komm mit ins weihnachtliche Schloss - eine Führung für Kinder im Vorschulalter.
Wenn es schon dämmert im Park, schimmern die Kronleuchter im Schloss besonders schön. Die Erwachsenen gehen spazieren im Park oder in das Café.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Januar 2019
Öffentliche Führungen im Schloss Evenburg
Icon Zeit11:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3,00 € | zzgl. Eintritt - Kinder bis 17 Jahren frei | Führungen um 11 Uhr und um 14.30 Uhr

Öffentliche Führungen an Sonn- und Feiertagen

(Außer am 01.01.2019)

Das Schloss Evenburg gibt den Zugang frei in die ehemaligen Privaträume des gräflichen Ehepaares. Edle Tapeten und Deckenzier bezeugen adliges Leben anno 1862. Es wird über das Leben und Wirtschaften der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert berichtet und Sie erhalten Hintergrundinformationen zu der letzten Restaurierung. Zum Schloss gehörte einst auch ein führender Gartenbaubetrieb – der Katalog von 1889 listet mehr als 2400 Gartenpflanzen auf.

Uhrzeiten: 11 Uhr und 14.30 Uhr

Do 03. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis10,00 ¤ | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Der Schlossgeist

Was schenkt man einer Gräfin zum 181. Geburtstag?                                                        

Eigentlich Blumen oder ein Gedicht. Heute aber zeigt sich die Gräfin erst mal als noble Gastgeberin und überrascht Sie nach einem Rundgang mit einem Theaterstück. Hoffentlich ist sie als Geist überhaupt sichtbar - nur dann können Sie mit einem Glas Sekt auf ihren 181. Geburtstag anstoßen.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

Sa 05. Zeitreise auf Schloss Evenburg
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Trientje und Gertrude:

"Wat uns Graaf seggt, dat word maakt!"

Diese beiden Freundinnen, Leidensgenossinnen und außerdem Bedienstete des Grafen von Wedel sind echte Expertinnen, wenn es um das Leben und Arbeiten auf der Evenburg geht. Sie entführen die Gäste geradewegs in das Dienstbotenleben des 19. Jahrhunderts. Wortgewaltig und auf Plattdeutsch berichten sie von rauschenden Festen, harter Arbeit, wirtschaftlichen Veränderungen oder der aktuellen Politik des Reichskanzlers. Es gibt nichts, was dieses charmante Duo Ihnen auf dem Weg durch das Schloss nicht erklären könnte. Dass dabei nicht nur die Lachmuskeln beansprucht werden, sondern auch der Gaumen erfreut wird, versteht sich bei der von Wedelschen Gastfreundschaft  von selbst.

Anmeldung bei Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000

So 06. Original Egerland Musikanten
Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 39,80 €

„Original Egerland Musikanten“ in großer Besetzung.

Freuen Sie sich auf den unverwechselbaren böhmischen Sound einer Blaskapelle, die auf den Spuren von Ernst Mosch wandelt. Als Wilfried Schröer mit Familie die OEM gründete, war er sich durchaus bewusst, dass man mit diesem Namen durchaus den Vater der Egerländer Blasmusik, Ernst Mosch, damit in Verbindung bringen würde. Wilfried Schröer wusste auch, dass die Zuschauer mit einer ganz bestimmten Erwartungshaltung in jedes Konzert gehen. Wer sich allerdings Jahrzehnte mit dem weichen böhmischen Klang beschäftigt, der weiß, wie das klingen muss. Nachdem sein Sohn Markus die musikalische Leitung übernommen hatte, startete das Unternehmen „Original Egerland Musikanten“ durch. Sehr erfolgreich sogar, ausverkaufte Häuser im gesamten Bundesgebiet, Rundfunkauftritte, mehrere Siege auf internationalen Hitparaden eroberten die Herzen der Zuschauer des heute sehr erfolgreichen Orchesters. 2014 Sieger der internationalen Hitparade mit der Löffelpolka und 2015 Sieger mit dem Musikstück: AUF DER VOGELWIESE.
Um dem Klang des großen Vorbildes möglichst nahe zu kommen, tritt das Orchester um Markus Schröer ausschließlich nur in der großen „Original“ Mosch-Besetzung auf. Mit einem weichen zweistimmigen Gesang kommt dieses Klangergebnis dem Original in der Tat schon unglaublich nahe. Und nicht nur die Besetzung, sondern auch das Repertoire muss einem Mosch-Konzept entsprechen. Das ist der Erfolg! Es gibt wahrscheinlich nur wenige Orchester, welche sich nur der Musik von Mosch widmen. Darin liegt auch der große Erfolg der „Original Egerland Musikanten“. Die großen Erfolgstitel in voller Länge wie „Rauschende Birken, Egerland Heimatland, Fuchsgraben Polka“ u.v.a. Blasmusikklassiker werden dem Zuhörer dargeboten.
Alle Erfolgstitel werden dem Publikum auch wieder in Original Mosch-Bearbeitung dargeboten. Millionenhits geraten durch die „Original Egerland Musikanten“ nicht in Vergessenheit. Wir machen da weiter, wo Mosch nach seinem Tod 1999 leider aufhören musste, lautet das Bekenntnis von Wilfried und Markus Schröer und seinen Musikanten. Die böhmische Blasmusik, die singend und swingend zugleich den Klang hervorragender Melodien in Szene setzt, ist der Ansporn dieses erfolgreichen Klangkörpers. Denn alle Orchestermitglieder wissen, welches Qualitätszeichen mit einem solchen Namen verbunden wird.
Freuen Sie sich also auf den unverwechselbaren Sound einer Blaskapelle, die auf den Spuren von Ernst Mosch wandelt. Allerdings: einen Nachfolger für Ernst Mosch kann und wird es nie geben. Die Orchesterleitung um Wilfried und Markus Schröer trägt dazu bei, dass Millionenhits nicht in Vergessenheit geraten. Alle Mitglieder des sehr erfolgreichen Orchesters sind gestandene Musikanten und kommen aus allen Landesteilen der Bundesrepublik. Ein Großteil dieser Musikanten musiziert in weltbekannten Orchestern, im Heeresmusikkorps, in Opernhäusern, in Rundfunkorchestern, bei Peter Maffay usw. Die meisten Orchestermitglieder sind studierte Musikanten, die sich an der schönen Mosch Musik erfreuen. Auch Musikdozenten gehören zum Kader. Das alles und viel mehr gibt das Orchester auch dem Publikum weiter.

Tickets online unter: https://pluspunktevents.reservix.de/p/reservix/group/259652 

Mo 07. Der Nussknacker
Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis32,00 € | Ermäßigungen: Kinder, Schüler, Studenten, Schwerbehinderten, Familienkarte

RUSSISCHES KLASSISCHES STAATSBALLETT - DER NUSSKNACKER
unter der Leitung von Konstantin IVANOV

Musik von P. I. Tschaikowsky Klassisches Ballett in 2 Akten

Schon seit über hundert Jahren nimmt Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ einen festen Platz in der Theater- und Musikkultur der ganzen Welt ein. Jeden Winter freuen sich Jung und Alt, über die Gelegenheit, noch einmal in die zauberhafte Atmosphäre dieses Balletts einzutauchen. Allein in der Zeit der Kindheit, in der Traum und Wirklichkeit so untrennbar verbunden sind, ist es möglich, sich von einem Moment zum anderen in die wunderbare Märchenwelt zu begeben, in den schönen Prinzen zu verlieben, der die Gefühle selbstverständlich erwidert, aber auch ungewöhnliche Abenteuer am Weihnachtsbaum zu erleben. Der mitternächtliche Stundenschlag kündigt sodann die Erfüllung der unglaublichsten Wünsche an.

Von Peter Tschaikowsky im Jahr 1892 komponiert, nach einer literarischen Vorlage des romantischen Märchens von E.T.A. Hoffmann, hat „Der Nussknacker“ sofort die Herzen des Publikums weltweit erobert.

Mit dem Russischen Klassischen Staatsballett gelangt der Zuschauer in eine wunderbare Welt, in der lebendig gewordene Puppen tanzen, die bewaffneten Mäusescharen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurückweichen, und am Ende das Gute und die Liebe triumphieren. Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können der Tänzerinnen und Tänzer sowie die exquisite klassische Choreographie bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts, ob Jung oder Alt ein wahres Fest!

Veranstalter: P.T.F. Deutsch-Russische Kulturförderungs GmbH Mehr Info unter:  www.klassisches-ballett.com

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen oder online unter www.klassisches-ballett.com sowie bei www.reservix.de.

Tickethotline: 01806-70 07 33

Do 10. Führung durch die Ausstellung »Winterbilder«
Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Stimmungsvolle Wattansichten, verschneite Gehöfte, zugefrorene Gewässer oder frostige Ansichten von Geest und Moor gibt es u. a. in der Sonderausstellung „Winterbilder aus Ostfriesland“ im Schloss Evenburg zu entdecken. Am Donnerstag, den 10. Januar 2019, besteht um 15 Uhr zum letzten Mal die Möglichkeit, an einem Rundgang durch die Ausstellung mit Susanne Augat, Leiterin des Kunsthauses, teilzunehmen. Die Schau endet an diesem Tag. Sie wurde vom Kunsthaus Leer zusammengestellt und bietet einen facettenreichen Einblick in das winterliche Ostfriesland aus künstlerischer Sicht.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung beim Schloss Evenburg unter 0491 99756000 jedoch erforderlich.

Sa 12. Rhythm of the Dance
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 39,95 ¤

Celebrating 20 Years
Rhythm of the Dance
Die Jubiläumstournee

Über 7 Millionen Fans weltweit stehen für das 20-jährige Jubiläum von Rhythm of the Dance!

Wie ein Blitz hat Rhythm of the Dance mit seinen pulsierenden Rhythmen, purer Energie und melodischen irischen Klängen in 50 Ländern rund um den Globus eingeschlagen und begeisterte über 7 Millionen Fans weltweit! 2018 steppt der globale Erfolg der Show weiter: von China nach Südamerika, vom sonnigen Spanien in das verschneite Sibirien. Fans auf der ganzen Welt durften bereits über 2000 Jahre Tanz, Musik und Kultur aus vorkeltischen Zeiten bis zu modernen Sounds von heute erleben, alles vereint in einer zweistündigen Show. Flinke Füße, die in einer atemberaubenden Geschwindigkeit faszinierend synchron über das Parkett tanzen, aufwändige und sensationelle Licht- und Soundeffekte, fantasievolle Kostüme und fantastische Musik kennzeichnen eine der weltweit erfolgreichsten Irischen Stepptanzshows.

Neben der unglaublichen Meisterleistung der athletischen Tänzer, die zu den Besten auf ihrem Gebiet gehören, hat Rhythm of the Dance überragende Sänger und Musiker der traditionellen Irischen Musik zu bieten. Diese Kombination aus der Crème de la Crème an Tänzern, Sängern und Musikern verknüpft mit der neusten Technologie ist es, die die Zuschauer auf eine aufregende und energievolle 2-Stunden-Reise durch die Zeiten entführt und für Begeisterung sorgt. Mit Blitzgeschwindigkeit absolvieren die begabten Tänzer ganze 25 Kostümwechsel während der Show. Die Live-Band besteht aus exzellenten Musikern, die eine Bandbreite an teilweise außergewöhnlichen Instrumenten in Perfektion beherrschen, dazu gehören die traditionellen Uileann Pipes (Irischer Dudelsack), der Bodhran (Irische Rahmentrommel), Geigen, Flöten, Ziehharmonikas, Harfe und Banjo. Beim Tanzen gibt es keine Sprachbarrieren, das ist einer der Gründe, warum Rhythm of the Dance ein internationaler Erfolg war. In China erlebten 50.000 Zuschauer die irische Tanz-Show live und für insgesamt 750 Millionen Zuschauer wurde die Show im Chinesischen National TV übertragen. In Russland wurde die Show mit einem speziellen Preis von dem russischen Kulturminister geehrt, in Polen wurde Rhythm of the Dance der Preis für „The Best Irish Dance Show“ verliehen, vom renommierten IQ Magazine gab es die Nominierung als „Beste Tanzshow“. In den USA spielte die Show für zwei Monate in Dolly Parton’s Themenpark, Dollywood in der Nähe von Tennessee, 2015 ist die Show bei der Schlusszeremonie der Europaspielen in Aserbaidschan aufgetreten, um nur einige der zahlreichen Auftritte und Auszeichnungen zu nennen.

Bereits 7 Millionen Fans wurden von den meisterhaften tänzerischen Leistungen sowie der Mischung aus mystischen Klängen vergangener Zeiten und modernen Pop-Balladen in ihren Bann gezogen. Zu ihrem 20-jährigen Jubiläum wünschen sich alle Beteiligten der Show, in den kommenden Jahren weitere 7 Millionen Menschen rund um den Globus zu verzaubern. Mit über 200 Konzerten im Jahr begeistert die Show Zuschauer auf allen Kontinenten. Einige Fans behaupten sogar: das ist Entertainment nicht von dieser Welt! Wer weiß, vielleicht bringt Rhythm of the Dance den irischen Stepptanz ja auch irgendwann auf den Mond oder auf den Mars.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Internet unter www.eventim.de und www.semmel.de oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline 01806/ 57 00 99 (20 Cent / Anruf, Mobilfunk 60 Cent / Anruf)

Weitere Infos und Inhalte in unserem Online-Magazin unter www.entertainmag.de.

Mi 16. The Who and the What
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Afzal, ein strenggläubiger Pakistani, Witwer und liebevoller Vater, widmet sein ganzes Leben seiner Familie und wünscht sich nach alter Tradition vor allem eins: Beide Töchter sollen „den richtigen“ Mann heiraten. Während bei der Jüngeren ein akzeptabler Verlobter in Aussicht ist, verbringt seine älteste Tochter Zarina viel Zeit in der Bibliothek, um an einem geheimnisvollen Buch zu schreiben. Da kommt Afzal die Dating-Plattform Muslimlove.com wie gerufen. Schnell ist ein Profil seiner Tochter erstellt und werden die ersten Treffen mit potenziellen Heiratskandidaten vereinbart. Der Plan scheint hervorragend zu funktionieren, doch dann fällt Afzal zufällig Zarinas Manuskript in die Hände, in dem sie über den Propheten und dessen Liebesleben schreibt …

Der US-amerikanische Erfolgsautor mit pakistanischen Wurzeln, Ayad Akhtar, erzählt in seinem Stück vom Konflikt zwischen einer modern-westlichen und einer traditionell-muslimischen Lebensweise. Denn Zarina schreibt über Mohammed und vertritt dabei Ansichten, die nicht der Tradition entsprechen. Im unschuldigen Gewand einer Boulevardkomödie entfaltet THE WHO AND THE WHAT erst nach und nach seinen explosiven Inhalt. Klug, bissig und ganz am Puls der Zeit.


Regie: Jochen Strauch Bühne & Kostüme: Frank Albert Dramaturgie: Kerstin M. Car

Fr 18. Sinfoniekonzert
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

NDR Radiophilharmonie Hannover
Leitung: Andrew Manze
Solist: Chrisian Tetzlaff – Violine

Programm:
J. Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
R. Vaughn-Williams: Sinfonie Nr. 5 D-Dur

Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de/sinfoniekonzert.

Vielfalt und Qualität sind die Markenzeichen der NDR Radiophilharmonie aus Hannover. 86 hochqualifizierte Musiker stehen für eine beeindruckende programmatische Vielfalt: Neben dem großen klassisch-romantischen Repertoire wird auch die Alte Musik gepflegt. Crossover-Projekte, Filmmusik und ein weitgefächertes Konzertangebot für Kinder und Jugendliche erreichen ein breites Publikum. Insbesondere die intensive Zusammenarbeit mit Chefdirigent Andrew Manze, der diese Position seit der Saison 2014/15 innehat, bedeutete für die NDR Radiophilharmonie einen entscheidenden Schritt auf ihrem künstlerisch anspruchsvollen Weg.

Konzerte mit Christian Tetzlaff werden oft zu einer existenziellen Erfahrung für Interpret und Publikum gleichermaßen, altvertraute Stücke erscheinen plötzlich in völlig neuem Licht. Er war „Artist in Residence“ bei den Berliner Philharmonikern, hat eine mehrere Spielzeiten umfassende Konzertserie mit dem Orchester der New Yorker Met unter James Levine bestritten und gastiert regelmäßig u.a. bei den Wiener und den New Yorker Philharmonikern, dem Concertgebouworkest und den großen Londoner Orchestern.

Di 29. Der Zigeunerbaron
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis39,90 €

Der "Zigeunerbaron“ gehört zu den größten Bühnenerfolgen von Johann Strauß. Bekannte Titel wie „Ja, das Schreiben und das Lesen“, „Als flotter Geist“, „Wer uns getraut“ und der berühmte „Schatzwalzer“ sorgen für schwungvolle Abendunterhaltung. Hochkarätige Gesangssolisten, Orchester, Chor und Ballett der Johann-Strauß-Operette-Wien präsentieren die spannende Geschichte um Liebe und Krieg mit herrlicher Musik in einer klassischen Inszenierung mit prächtigen Kostümen und vor traditionellem Bühnenbild.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.star-concerts.de/index.php/veranstaltungen/operette-klassik.

Karten für die Aufführung gibt es unter anderem beim Ticketportal Adticket.de.

Do 31. Das Jahrhundert von Rosita - Buchvorstellung
Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preiskostenfrei

Buchvorstellung „Das Jahrhundert von Rosita“ mit Autorin Corinna Tonner

Rosita – Geboren in einem der größten Slums von Europa, den Gängevierteln im Herzen von Hamburg, macht sich eine junge jüdische Frau daran, die Welt zu erobern. Fasziniert von den Konzerthäusern auf der nahegelegenen Reeperbahn, startet Rosita Warry eine Karriere als Operettensängerin. Sie singt und spielt an Theatern von Kiel bis Stuttgart, von Hamburg bis Küstrin und reist im Sommer 1914 mit einer Operettengesellschaft in die niederländische Kolonie Indonesien. Das Abenteuer in Asien beginnt. Doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus. Rosita kann nicht mehr nach Europa zurück und lernt in Indonesien ihre große Liebe kennen. Erst Jahre später kehrt sie in die Niederlande zurück. Sie ahnt nicht, dass schon bald ein neuer Weltkrieg ausbrechen wird und ihr als Jüdin ein tödliches Verhängnis droht.

Aus der Perspektive einer einfachen Frau und ihrer Familie schildert die Autorin Corinna Tonner in einer mitreißenden, reich bebilderten Lebensgeschichte, wie sich in dieser Biografie das ganze Drama des 20. Jahrhunderts spiegelt.

Die Teilnahme an der Lesung in der Ehemaligen Jüdischen Schule in Leer ist kostenfrei.

Februar
Fr 01. Leeraner Poetry Slam
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis12 ¤ VVK / 15 ¤ Abendkasse / Schüler, Studenten, Rentner, Auszubildende 8 ¤

Es darf wieder mächtig geklatscht und gejubelt werden, wenn die größten Slammer Deutschlands wieder in Leer die Bühne betreten, um das Publikum mit ihren Texten zu begeistern – so ist das Publikum die Jury und entscheidet, wer am Ende mit dem Goldenen Kutter nach Hause schippern darf. Geleitet wird der wortgewaltige Abend vom gebürtigen Leeraner Andy Strauß, welcher schon seit Jahren zu den Stars der Szene zählt und sämtliche Bühnen der Republik gerockt hat.

Das Prinzip eines Poetry Slams ist schnell erklärt: Autorinnen und Autoren treten mit ausschließlich selbst geschriebenen Texten gegen einander an und das Publikum ist die Jury. Jeder der auftretenden Künstlerinnen und Künstler hat dabei jeweils sechs Minuten Zeit seine / ihre selbst verfassten Texte vorzutragen - dann sind die Zuschauer / Zuhörer an der Reihe und bewerten die gehörten Beiträge mit lautstarkem Applaus sowie mit Punkten von eins bis zehn. Verkleidungen und Requisiten sind untersagt, ebenso durchgängiger Gesang. Dem Sieger / der Siegerin winkt neben Ruhm und Ehre eine Trophäe, nämlich der „Goldene Kutter“.

Auf der Bühne stehen der ehemalige Landesmeister NDS/Bremen Simeon Buß, mit Leticia Wahl aus Marburg die hessische Vize Landesmeisterin, sowie der mehrfache Finalist der NRW Meisterschaft und Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft Micha-el Goehre und Paul Bokowski aus Berlin.
Den musikalischen Beitrag liefert Linda Bockholt aus Bochum.

Karten gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkasse LeerWittmund, der Ostfriesen-Zeitung und bei Nordwest Ticket sowie online auf www.ticketmaster.de. Weitere Infos: http://www.kultur-kutter.de/leeraner-poetry-slam-01-02-19-theater-blinke/
Di 05. RICHARD III.
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

RICHARD III. - BIN DURCH SÜMPFE GEWATET, MENSCHLICHE ODER NICHT

Richard III. aus dem Hause Plantagenet war ein Schurke. Einer der größten, zumindest in der Literatur. Ein Machtmensch, ein skrupelloser Betrüger, ein Kindermörder, ein Vergewaltiger und nicht zuletzt auch ein Feigling. Darin ist sich die Welt einig. Schuld an diesem Bild sind allerdings nicht die reale Geschichte oder die Historiker, schuld ist vor allem William Shakespeare, der ein Bild Richards schuf, wie wir es in der Literatur und im Theater lieben: ein Bild des Bösen schlechthin. Dabei war Richard (der „echte“) nur zwei Jahre König, angeblich war er sogar recht zart und hatte Humor. Der flämische Dichter Peter Verhelst verändert den Fokus und lenkt seinen Blick auf Richards Ziele und Triebe, er beschreibt kraftvoll und deutlich die schwarze Seele des Königs als Mittelpunkt eines Systems aus Machterhalt, Egomanie, Leidenschaft und Wahn. Richard ist bei ihm nicht der Mörder, sondern der Anstifter, er ist nicht der Täter, sondern der Manipulator. Verhelst führt uns mit seiner Bearbeitung von Shakespeares RICHARD III. in die Abgründe der menschlichen Natur, lotet aber auch Richards Humor aus.Deutschsprachige Erstaufführung (DSE)


Regie: Sascha Bunge Bühne & Kostüme: Christine Bertl Dramaturgie: Sibille Hüholt

So 10. Duo Burstein & Legnani
Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis20,00 € | Ermäßigt 16,00 ¤ | Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt

Am Sonntag, 10. Februar 2019, 11.30 Uhr sind Ariana Burstein (Cello) & Roberto Legnani (Gitarre) in Leer in der Ehemaligen Jüdischen Schule, Ubbo-Emmius-Straße 12, zu Gast.

Ariana Burstein und Roberto Legnani sind wieder gemeinsam auf Tournee. Das seit über zwei Dekaden beständig erfolgreiche Duo präsentiert in diesem Jahr ein neues Programm mit eigenen Arrangements für Cello und Gitarre: ein phänomenales Hörerlebnis, ein spannendes Konzert mit einer Vielfalt aus Klassik und Weltmusik sowie formvollendete Eigenkompositionen. Im harmonischen Dialog mit den Kulturen verschmelzen die verschiedenen Epochen und Genres und führen das Publikum in eine magische Welt der Klänge. Geboten wird Musik von ergreifender Schönheit, die Zärtlichkeit, Sinnlichkeit, Freude, Leidenschaft und Melancholie verkörpert.

Zur Aufführung kommen Meisterwerke u. a. von Isaac Albéniz, Thomas Moore, Manuel de Falla, Antonio Vivaldi und Roberto Legnani sowie eine feine Arrangement-Auswahl beliebter irisch-keltischer, spanischer und lateinamerikanischer Musik. Leidenschaftliche Melodien, pulsierende Rhythmen und alte Stilelemente erklingen in einem kunstvoll neuen Gewand: Musik aus dem maurischen Mittelalter, hinführend ins 21. Jahrhundert, mit fließenden Grenzen zwischen abendländischer, orientalischer, asiatischer und jüdischer Kultur.

Ariana Burstein überzeugt mit barocken Werken ebenso wie mit dem Tanz ihrer lateinamerikanischen Heimat, dem Tango. Bravourös zeigt sie die enorme stilistische und emotionale Bandbreite des Cellos.

Roberto Legnanis präzises Spiel ist von höchster eleganter Meisterschaft. Er ist der absolute Meister des sauberen Tons, einer seltenen Technik unter Gitarristen. Mit gewaltigen Klang- und Farbnuancen lässt Legnani eine eindringliche Atmosphäre entstehen.

Eintrittskarten gibt es an der Konzertkasse ab 11 Uhr. Weitere Informationen und Ticketreservierung: www.tourneebuero-cunningham.com und Tel. 07852 - 93 30 34.

Sa 23. Die Schöne und das Biest
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisErwachsene 19,00 ¤ / Ermäßigt 14,00 ¤

Die Ballettschule Oberfeuer tanzt: Die Schöne und das Biest.

Vorverkauf: Im Balettstudio unter 0491 - 97 69 600, bei Bücher Borde und der Goldschmiede Kroemer (Mühlenstr. 69).

So 24. Die Schöne und das Biest
Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisErwachsene 19,00 ¤ / Ermäßigt 14,00 ¤

Die Ballettschule Oberfeuer tanzt: Die Schöne und das Biest.

Vorverkauf: Im Balettstudio unter 0491 - 97 69 600, bei Bücher Borde und der Goldschmiede Kroemer (Mühlenstr. 69).

Di 26. LULU
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421 9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Von ihrer Anmut bezaubert holt Dr. Schön die junge Prostituierte Lulu von der Straße und führt sie in die bürgerliche Gesellschaft ein. Einen Mann nach dem anderen zieht sie dort in ihren Bann, um alle wenig später betrogen der öffentlichen Schande preiszugeben. Tote Ehemänner pflastern ihren Weg. Im Glauben, niemand außer ihm sei in der Lage, die Femme fatale zu kontrollieren, heiratet Dr. Schön Lulu schließlich selbst. Das gemeinsame Haus wird zum Bordell. Als sogar sein eigener Sohn ihr verfällt, will Dr. Schön Lulu für die Demütigung mit dem Leben bezahlen lassen: Doch stattdessen tötet sie ihren ehemaligen Retter.

Von diesem Moment an ist Lulus Abstieg unerbittlich. Als gesuchte Mörderin flieht sie nach London und landet wieder in der Gosse. Dort trifft sie auf Jack the Ripper persönlich…

In einzigartiger Radikalität attackiert das Drama die scheinheilige Prüderie des Bürgertums. Seine angebliche moralische Anrüchigkeit brachte Wedekind zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Theaterskandale und einen langwierigen Gerichtsprozess ein.


Regie: Christina Emig-Könning Bühne & Kostüme: Olf Kreisel Dramaturgie: Cordelia Tietz, Sascha Bunge

Mi 27. Klavierabend
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Mitsuko Uchida – Klavier

Mitsuko Uchida ist weltweit bekannt für ihre stets von intellektueller Wachheit und tiefer musikalischer Einsicht geprägten Interpretationen. Sie gilt als Expertin insbesondere für die Klavierwerke von Mozart, Beethoven, Schubert und Schumann, legt daneben einen weiteren Schwerpunkt auf Werke von Berg, Webern, Schönberg und Boulez. Mitsuko Uchida tritt weltweit mit erlesenen Orchestern und Musikern auf. Als „Artist in Residence“ der Elbphilharmonie Hamburg in der Spielzeit 2016/17 spielte sie im Januar 2017 die Eröffnungskonzerte. Dank ihres großen Engagements für Kammermusik arbeitet Mitsuko Uchida sehr eng mit den renommiertesten Musikern weltweit zusammen.

Programm:
Franz Schubert
Sonate a-Moll D 537
Sonate C-Dur D 840 („Reliquie“)
Sonate B-Dur D 960

Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de/klavierabend-2.

März
So 03. Mazl, gezunt un lebn - Jiddischworkshop
Icon Zeit14:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisSpenden sind erwünscht

Dieser Workshop richtet sich an alle Interessierten, die das hebräische Alphabet bereits gelernt haben. Wir wollen den Nachmittag nutzen, um die aktive Beherrschung der jiddischen Sprache voranzubringen - den Wortschatz zu erweitern, kleine Dialoge zu führen und kurze Texte zu lesen. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen wie Familie, Beruf und Studium, Gesundheit und Herkunft.  Zusätzlich werden wir Texte hören, die von MuttersprachlerInnen gelesen werden und mit Liedern das Gelernte vertiefen. Dozentin: Dr. Diana Matut

Kopien werden zur Verfügung gestellt. Bitte bringen Sie Schreibmaterialien mit.

Kosten: Spenden sind erwünscht

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 15. Februar 2019 per E-Mail an: ejs@lkleer.de

Sa 09. Studio Schuster on stage
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis12¤ Erwachsene / 10¤ ermäßigt bis 14 Lebensjahr


Tänzerische Vielfältigkeit soll das Publikum mitreißen
Große Tanzshow des Studio Schuster :
Eine aufbrausende, facettenreiche Tanzvorstellung ist die Devise, um das Publikum gute 2 Stunden bei prächtiger Laune zu halten. Der Veranstalter verspricht Power, Lebensfreude und Lebendigkeit, die von der Bühne auf die Zuschauer übertragen wird.

Das Tanzspektakel umfasst viele Tanzrichtungen, um alle Generationen gleichermaßen zu unterhalten. Unterstützt wird die Show von besonderen Lichteffekten, Bühnenausstattungen und einigen speziellen Highlights.
Auf der Bühne präsentieren sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene. Im ersten Teil der Show werden verschiedenste Tanzrichtungen gezeigt: Hip Hop, Jazz und Modern Dance, Contemporary, Videoclipstyle, DanceHall, Streetstyle und Showtanz.
Der 2. Teil des Abends, der nach der Pause beginnt, wird spezielle Choreografien enthalten. Es treten unter anderem Tänzer aus den Förderstufen auf, die auf diesem Weg Bühnenerfahrungen sammeln sollen.
Speziell zusammengestellte Musik wird für verschiedenste Choreografien hergestellt, Equipment verwendet und unterschiedlichste Showeffekte werden eingesetzt.

Karten gibt es beim Studio Schuster und bei der Touristinforamtion in Leer. Weitere Informationen auf der Internetseite https://studio-schuster.de/aktuelles.

Sa 16. Klaviertrio
Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Klaviertrio Parnassus

Ähnlich wie ein guter Wein muss auch gute Musik reifen. Ob bewusst oder unbewusst: Dieser Maxime ist das Ende 1982/Anfang 1983 gegründete Trio Parnassus im Verlauf seiner 30-jährigen Geschichte gefolgt. Perfektion, Liebe zum Detail, ein feines Gefühl für Stimmungen und die Lust auf Entdeckungen zeichnen Michael Groß, Julia Galić und Johann Blanchard aus.

Programm:
Bernhard Molique
Klaviertrio Nr. 1 in g-Moll op. 27
Cecile Chaminade
Klaviertrio Nr. 2 in a-Moll op. 34
Clara Schumann
Klaviertrio in g-Moll op. 17

Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de/klaviertrio.

Mo 18. Die Nacht der Musicals
Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisTicket-Hotline 01806-570 066 (0,20 ¤/Anruf*)

Die Nacht der Musicals

Das Original!

Tanz der Vampire, Frozen, Rocky, König der Löwen, Falco, Elisabeth, Das Phantom der Oper, Mamma Mia, Aladdin uvm.

- ab Dezember auf großer Tournee –

Zeitlose Klassiker der Musicalgeschichte und Hits aus den aktuellen Erfolgsproduktionen vereinen sich in Die Nacht der Musicals zu einem fesselnden Bühnenfeuerwerk. Mit einem immer neuen und abwechslungsreichen Programm, begeisterte die erfolgreichste Musicalgala aller Zeiten bereits weit über 2 Millionen Besucher.

In über zwei Stunden wird ein Querschnitt durch die faszinierende Musicalwelt dargeboten, welcher keine Wünsche offenlässt. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu schwungvollen Melodien ist bei dieser Gala alles vertreten. Höhepunkte sind die beliebtesten Disney-Hits aus „Aladdin“ oder der Musicalinszenierung „Frozen“, welches im Frühjahr 2018 Premiere auf dem Broadway feierte. Es basiert auf dem Disneyfilm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, in dem die Geschichte der Schwestern Anna und Elsa erzählt wird, die durch einen Familienfluch auseinandergerissen werden…

Die besten Stücke aus den aktuellen Produktionen wie beispielsweise „Rocky“, welches auf dem gleichnamigen Film von und mit Sylvester Stallone basiert, verschmelzen zu einer Einheit mit zeitlosen Klassikern wie „Das Phantom der Oper“, „Der König der Löwen“ oder „Elisabeth“. Gefeierte Stars der Originalproduktionen entführen die Zuschauer in eine bunte Traumwelt. Unterstützt werden die herausragenden Darsteller durch das thematisch angepasste Licht- und Soundkonzept sowie ein erstklassiges Tanzensemble. Aufwendige Kostüme lassen die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End auf der Bühne eindrucksvoll aufleben.

Die Nacht der Musicals lässt die Besucher an den bewegendsten Szenen der Musicalgeschichte teilhaben und garantiert für einen Abend, der in Erinnerung bleiben wird.

Tickets sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.dienachtdermusicals.de
und unter der ASA-Ticket-Hotline 01806-570 066 (0,20 €/Anruf*) erhältlich.

(*aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)