Inhalt

Mai 2024

Ostfriesland - damals und von oben

Icon Zeit10:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg Icon Preis7 € | Kinder bis 17 Jahre frei

Ostfriesland - damals und von oben
Ausstellung vom 15.03.-09.06.2024

Die Luftbildfotografie erlebte nach dem ersten Weltkrieg durch den neuartigen Einsatz von Kleinflugzeugen einen enormen Aufschwung. Die Luftbilder wurden für ganz unterschiedliche Zwecke gerne genutzt und viele kleinere und größere Firmen bedienten den neuen Markt. Zu den bedeutendsten Firmen dieser Zeit zählen die Junkers Luftbildzentrale und die Hansa Luftbild. Im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen in Duisburg haben sich rund 280 Schrägluftbilder dieser Firmen erhalten, die die ostfriesische Halbinsel von Emden bis Wilhelmshaven einschließlich der Ostfriesischen Inseln zeigen. Die Ausstellung im Schloss Evenburg präsentiert eine Auswahl dieser Luftbilder vor allem aus dem Landkreis Leer und von den Ostfriesischen Inseln. Sie enthüllen den Wandel uns heute bekannter Orte und zeigen die von Menschenhand gestaltete ostfriesische Landschaft.

Ausstellung: Hanna Lömker-Rühmann

Icon Zeit14:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Ausstellung: Hanna Lömker-Rühmann

Malerei · Grafik · Objekte

Die Ausstellung präsentiert Werke der Malerin und Bildhauerin Hanna Lömker-Rühmann (* 1937) anlässlich ihrer Sammlungsaufnahme in das Kunsthaus Leer. Gezeigt werden realistisch gemalte Stillleben und Interieurs, Säulenobjekte aus Pappe und Papiermaché, kleinformatige Arbeiten aus Karton sowie Druckgrafik aus unterschiedlichen Schaffensphasen der in Großefehn lebenden Künstlerin.

Die Ausstellung im Turnerweg 5, 26789 Leer, ist bis zum 21. Juli Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

So 26. Ausstellungseröffnung: Zwischen Erfolg und Verfolgung

Icon Zeit11:00 Uhr Icon OrtLiesel-Aussen-Platz in Leer Icon PreisEintritt frei

Die Ausstellungseröffnung findet am 26. Mai um 11 Uhr auf dem Liesel-Aussen-Platz in Leer statt.

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V. und die Ehemalige Jüdische Schule Leer zeigen vom 26. Mai bis zum 29. Juni die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ auf dem Liesel-Aussen-Platz in Leer.

In einer großformatigen skulpturalen Präsentation würdigt die Ausstellung in Trägerschaft des Zentrums deutsche Sportgeschichte e.V. die großen Verdienste jüdischer Sportlerinnen und Sportler für die Entwicklung des modernen Sports in Deutschland. Sie dokumentiert anhand ausgewählter Porträts deren Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Ausstellung bietet aber auch einen Ausblick und stellt eine wichtige Verbindung zur Gegenwart her. Weiterführende Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Die regionale Umsetzung der Ausstellung wird dankenswerterweise durch den Lions Club Leer (Ems-Leda-Jümme) finanziell unterstützt. 

Zur Eröffnung sprechen Matthias Groote, Landrat und Eugen Gehlenborg, Vorsitzender des Kuratoriums der DFB-Kulturstiftung. Professor Dr. Lorenz Peiffer, emeritierter Sporthistoriker der Universität Hannover, führt in die Ausstellung ein. Wolfgang Kellner, Vorsitzender der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V., Jörg Kromminga, 1. Vorsitzender des KreisSportBundes Leer e.V. und Susanne Bracht, Leiterin der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer, kommen zum Gespräch zusammen.  Darüber hinaus werden Sportpräsentationen gezeigt. Die Einradgruppe Akeitu des TV Bunde und ein Schachturnier von Fortuna Logabirum finden statt. Ein Spielparcours in Kooperation mit dem Teletta- Groß-Gymnasium wird ebenfalls angeboten.

Alle sind herzlich eingeladen.

Ausstellung: Zwischen Erfolg und Verfolgung

Icon Zeit00:00 bis 23:59 Uhr Icon OrtLiesel-Aussen-Platz in Leer Icon Preisganztägig frei zugänglich

26. Mai bis 29. Juni 2024
Liesel-Aussen-Platz in Leer

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V. und die Ehemalige Jüdische Schule Leer zeigen vom 26. Mai bis zum 29. Juni die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ auf dem Liesel-Aussen-Platz in Leer.

In einer großformatigen skulpturalen Präsentation würdigt die Ausstellung in Trägerschaft des Zentrums deutsche Sportgeschichte e.V. die großen Verdienste jüdischer Sportlerinnen und Sportler für die Entwicklung des modernen Sports in Deutschland. Sie dokumentiert anhand ausgewählter Porträts deren Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 17 herausragende deutsch-jüdische Sportlerpersönlichkeiten, die als Nationalspieler, Welt- und Europameister, Olympiasieger und Rekordhalter zu den gefeierten Idolen ihrer Zeit zählten. Mit überlebensgroßen Silhouetten wird an ihr Leben und ihre Erfolge erinnert.

Nur weil sie Juden waren, wurden diese Frauen und Männer während der NS-Zeit aus ihren Sportvereinen ausgeschlossen, Titel wurden aberkannt. Dem deutschen Fußballpionier Walther Bensemann, Mitbegründer des Deutschen Fußball-Bundes, blieb wie vielen anderen nur die Flucht. Nicht wenige Sportler, wie der Fußballnationalspieler Julius Hirsch oder die zehnfache Deutsche Leichtathletikmeisterin Lilli Henoch, wurden deportiert und ermordet. Ralph Klein entkam nur knapp der Deportation nach Auschwitz. Nach dem Krieg war er israelischer, später deutscher Basketball-Nationaltrainer.

Weiterführende Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Do 30. Zeitreise auf Plattdeutsch

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Trientje & Gertrude - 1885- "Wat uns Graaf seggt, dat word maakt!"

Diese beiden Freundinnen, Leidensgenossinnen und außerdem Bedienstete des Grafen von Wedel sind echte Expertinnen, wenn es um das Leben und Arbeiten im Schloss geht. Sie entführen die Gäste geradewegs in das Dienstbotenleben des 19. Jahrhunderts. Wortgewaltig berichtet das charmante Duo von rauschenden Festen, harter Arbeit oder der aktuellen Politik des Reichskanzlers. Nicht nur die Lachmuskeln werden beansprucht, sondern auch der Gaumen wird erfreut.

Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Telefon 0491/99756000


Do 30. Wissenschaftsshow BAM! BOOM! BANG!

Icon Zeit17:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisEintritt frei

Experimental-Shows mit Knall und Rauch
Chemie und Kunststoffe einmal anders erleben

Spannend und informativ wird es werden, wenn Dozent und Chemielehrer Doktor Stephan Leupold in der Wissenschaftsshow „BAM! BOOM! BANG!“ durch knallige und feurige chemische Experimente zeigt, wie beeindruckend Chemie sein kann. Auf Einladung des Kunststoffnetzwerks Ems-Achse wird er am 30.05.2024 in Leer im Theater an der Blinke (Beginn 17:00 Uhr) Jugendliche in der Berufsorientierungsphase sowie alle Interessierten mit Knall, Zischen und Rauch begeistern. 

Wie interessant und vielseitig Chemie und Kunststoffe im Berufsleben sind, werden regionale Unternehmensvertreter im Foyer des Theaters zeigen. Sie informieren über verschiedene Ausbildungsberufe und über die guten Perspektiven in der Branche und stehen für Gespräche zur Verfügung. Bereits ab 16:00 Uhr werden die Türen geöffnet, um auch vor der Show schon in Kontakt mit den Unternehmensvertretern kommen zu können, weitere Gespräche können dann während der Pause geführt werden. 

Leupold, „bester Chemielehrer Deutschlands“ aus dem Jahre 2011 und Dozent an der Universität Bremen, zeigt in seiner Show, dass Naturwissenschaften unterhaltsam und lehrreich sind. Damit unterstützt er das Ziel des Kunststoffnetzwerks Ems-Achse, dass Schüler die Chemie von ihrer spannenden Seite und als mögliches Arbeitsfeld kennen lernen sollen. „Wir möchten zeigen, wie vielseitig die Chemie ist und durch die Show Interesse für die Kunststoffbranche bei den Jugendlichen wecken“, so Thorsten Heilker, Netzwerkmanager des Kunststoffnetzwerks Ems-Achse. Leupold versteht es, sein Publikum zu faszinieren; das hat er bereits in den vergangenen Jahren bei Shows in verschiedenen Städten in der Region bewiesen. 

Das Kunststoffnetzwerk Ems-Achse ist in der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim angesiedelt und ermöglicht einen kostenlosen Besuch der Show „BAM! BOOM! BANG!“. Eine vorherige Online-Platzreservierung ist notwendig. Alle Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie unter www.starke-kunststoffe.de

Do 30. Begleitprogramm zur Ausstellung: Zwischen Erfolg und Verfolgung

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtZollhaus Leer Icon PreisSpenden erwünscht

Ausstellung
auf dem Liesel-Aussen-Platz in Leer vom 26.05. – 29.06.2024

Begleitprogramm

Im Rahmen der Sonderausstellung wird folgendes Begleitprogramm von der Gesell- schaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V. und vom Teletta-Groß- Gymnasium angeboten.

Filmvorführung: Gibsy - Die Geschichte des Boxers Johann Rukeli Trollmann
30.05.2024 | 19 Uhr | im Zollhaus

Das Dokudrama zeigt das kurze Leben des Sinti Boxers Johann Rukeli Trollmann in den Zeiten des NS-Terrors mit Starbesetzung Hannelore Elsner.
Noch im Sommer 1933 wurde der Boxer Troll- mann Deutscher Meister im Halbschwergewicht. Doch die Freude auf den Titel währte keine Woche. Nach ein paar Tagen wurde ihm
die Auszeichnung mit einer fadenscheinigen Begründung wieder aberkannt.
Als Mitglied einer „nichtarischen“ Minderheit hatte er keine Chance, die Siegerehrung zu behalten. Trollmanns Reaktion zeugte von Mut und Entschlossenheit, dem Regime die Stirn zu bieten …

Der Regisseur Eike Besuden wird anwesend sein und Fragen beantworten.
Spenden erwünscht

Weiterführende Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Juni

Ostfriesland - damals und von oben

Icon Zeit10:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg Icon Preis7 € | Kinder bis 17 Jahre frei

Ostfriesland - damals und von oben
Ausstellung vom 15.03.-09.06.2024

Die Luftbildfotografie erlebte nach dem ersten Weltkrieg durch den neuartigen Einsatz von Kleinflugzeugen einen enormen Aufschwung. Die Luftbilder wurden für ganz unterschiedliche Zwecke gerne genutzt und viele kleinere und größere Firmen bedienten den neuen Markt. Zu den bedeutendsten Firmen dieser Zeit zählen die Junkers Luftbildzentrale und die Hansa Luftbild. Im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen in Duisburg haben sich rund 280 Schrägluftbilder dieser Firmen erhalten, die die ostfriesische Halbinsel von Emden bis Wilhelmshaven einschließlich der Ostfriesischen Inseln zeigen. Die Ausstellung im Schloss Evenburg präsentiert eine Auswahl dieser Luftbilder vor allem aus dem Landkreis Leer und von den Ostfriesischen Inseln. Sie enthüllen den Wandel uns heute bekannter Orte und zeigen die von Menschenhand gestaltete ostfriesische Landschaft.

Ausstellung: Hanna Lömker-Rühmann

Icon Zeit14:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Ausstellung: Hanna Lömker-Rühmann

Malerei · Grafik · Objekte

Die Ausstellung präsentiert Werke der Malerin und Bildhauerin Hanna Lömker-Rühmann (* 1937) anlässlich ihrer Sammlungsaufnahme in das Kunsthaus Leer. Gezeigt werden realistisch gemalte Stillleben und Interieurs, Säulenobjekte aus Pappe und Papiermaché, kleinformatige Arbeiten aus Karton sowie Druckgrafik aus unterschiedlichen Schaffensphasen der in Großefehn lebenden Künstlerin.

Die Ausstellung im Turnerweg 5, 26789 Leer, ist bis zum 21. Juli Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Ausstellung: Zwischen Erfolg und Verfolgung

Icon Zeit00:00 bis 23:59 Uhr Icon OrtLiesel-Aussen-Platz in Leer Icon Preisganztägig frei zugänglich

26. Mai bis 29. Juni 2024
Liesel-Aussen-Platz in Leer

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V. und die Ehemalige Jüdische Schule Leer zeigen vom 26. Mai bis zum 29. Juni die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ auf dem Liesel-Aussen-Platz in Leer.

In einer großformatigen skulpturalen Präsentation würdigt die Ausstellung in Trägerschaft des Zentrums deutsche Sportgeschichte e.V. die großen Verdienste jüdischer Sportlerinnen und Sportler für die Entwicklung des modernen Sports in Deutschland. Sie dokumentiert anhand ausgewählter Porträts deren Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 17 herausragende deutsch-jüdische Sportlerpersönlichkeiten, die als Nationalspieler, Welt- und Europameister, Olympiasieger und Rekordhalter zu den gefeierten Idolen ihrer Zeit zählten. Mit überlebensgroßen Silhouetten wird an ihr Leben und ihre Erfolge erinnert.

Nur weil sie Juden waren, wurden diese Frauen und Männer während der NS-Zeit aus ihren Sportvereinen ausgeschlossen, Titel wurden aberkannt. Dem deutschen Fußballpionier Walther Bensemann, Mitbegründer des Deutschen Fußball-Bundes, blieb wie vielen anderen nur die Flucht. Nicht wenige Sportler, wie der Fußballnationalspieler Julius Hirsch oder die zehnfache Deutsche Leichtathletikmeisterin Lilli Henoch, wurden deportiert und ermordet. Ralph Klein entkam nur knapp der Deportation nach Auschwitz. Nach dem Krieg war er israelischer, später deutscher Basketball-Nationaltrainer.

Weiterführende Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Sa 01. Tag der offenen Tür

Icon Zeit10:00 bis 16:00 Uhr Icon OrtKreismusikschule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Wir laden Musikinteressierte jeden Alters herzlich ein. Es gibt viele besondere Aktionen im Park, auf der großen Bühne und in den Räumen Kreismusikschule.

Di 04. Begleitprogramm zur Ausstellung: Zwischen Erfolg und Verfolgung

Icon Zeit09:30 bis 11:00 Uhr Icon OrtLiesel-Aussen-Platz in Leer Icon PreisEintritt frei | Um Anmeldung bis zum 30.05.2024 wird gebeten. Claudia.Lax@me.com

Ausstellung
auf dem Liesel-Aussen-Platz in Leer vom 26.05. – 29.06.2024

Begleitprogramm

Im Rahmen der Sonderausstellung wird folgendes Begleitprogramm von der Gesell- schaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V. und vom Teletta-Groß- Gymnasium angeboten.

Führung
04.06.2024 | 9:30 bis 11 Uhr | Liesel-Aussen-Platz
Schülerinnen und Schüler des Teletta-Groß- Gymnasiums bieten eine Führung an.
Um Anmeldung bis zum 30.05.2024 wird gebeten. Claudia.Lax@me.com

Weiterführende Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Do 06. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Die Gouvernante
-1895-
„Haben Sie vielleicht die jungen Grafen gesehen?“

Gute Manieren sind der Schlitten, auf dem sich´s sanft durchs Leben gleiten lässt! Davon ist Wilhelmine Lietzau überzeugt. Und was gibt es für den gräflichen Nachwuchs nicht alles zu lernen: formvollendetes Benehmen, gepflegte Konversation, Französisch…. Gewandt in Etikette, Plauderei und Kurzweil führt die Gouvernante Sie durch das Schloss und gewährt tiefe Einblicke in das gräfliche Leben- aus der Sicht einer berufstätigen Frau des 19. Jahrhunderts.

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

So 09. Kindermusical: Eule sucht den Beat

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Kindermusical „Eule sucht den Beat“
KMS & Singschule Leer

Mi 12. Kit Armstrong & Michael Wollny

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 27,50 €

Unter dem Motto „Armstrong meets Wollny“ kommen für dieses Gezeitenkonzert zwei Weltklassepianisten für ein Gipfeltreffen der ganz besonderen Art zusammen: Kit Armstrong und Michael Wollny. Der Eine wird von der New York Times als „brillanter Pianist“ gefeiert, der „musikalische Reife und jugendliche Kühnheit in seinem exzeptionellen Spiel verbindet“ und dessen eindrucksvolles Repertoire fünf Jahrhunderte Klaviermusik umfasst. Der Andere hat sich längst seinen Platz im internationalen Jazzolymp erspielt und bringt laut FAZ „alles mit, was man von einem perfekten Jazzpianisten verlangen kann: virtuose Technik, überschäumende Fantasie, Disziplin und die Fähigkeit zum kreativen Chaos, Sinnlichkeit sowie ästhetisches Gespür“.
Beide haben dem ostfriesischen Publikum bereits begeisternde Konzertmomente beschert: Kit Armstrong im Eröffnungskonzert der Saison 2015 sowie gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen 2019. Im gleichen Jahr gab Michael Wollny mit seinem Trio sein Debüt bei den Gezeitenkonzerten mit einem ebenso begeisternden wie intensiven Konzert, das auch vom Deutschlandfunk festgehalten wurde.
Nun kehren die beiden Ausnahmekönner zu den Gezeitenkonzerten zurück und widmen sich einer ganz besonderen Kunst: der Improvisation. Jeder für sich und auch gemeinsam werden die beiden über Ikonen der Klassik- und Jazzliteratur improvisieren. Zwei Flügel, zwei Köpfe, vier Hände und die große Lust darauf, sich von bekannten Melodien zu eigenen Improvisationen inspirieren zu lassen. Man darf gespannt sein, welches Kompositionen den beiden als Ausgangsmaterial für ihre musikalischen Exkursionen dienen. Eines steht jetzt schon fest: Diesen Abend sollten Freunde der improvisierten Musik auf keinen Fall verpassen – denn wenn Armstrong und Wollny in ihren Musikfluss eintauchen, entsteht ein Zauber des Augenblicks, den es so nur einmal geben wird.

Kit Armstrong (Klavier)
Michael Wollny (Klavier)

Do 13. Themenführung Kirche mit Grafengruft

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis14 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Sa 15. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13,00 € | Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Graf Carl Georg von Wedel „Suscipere et finiere!“ (Unternehmen und zu Ende führen)

1860 erbt der junge Graf Carl Georg von Wedel ein marodes Bauwerk mit umliegenden Ländereien. Als Majoratsherr stellt er sich der Herausforderung, krempelt die Ärmel hoch und errichtet mit einem neuen, hochmodernen Schloss seiner Familie einen würdigen Stammsitz. Begleiten Sie den tatkräftigen Grafen und erleben Sie hautnah, wie er nach 25 Jahren auf sein Werk zurückblickt: einen florierenden Besitz mit Handelsgärtnerei, Imkerei und Forstwirtschaft, wie Loga ihn noch nicht gesehen hat.

Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Sa 15. Jews & Jazz

Icon Zeit18:30 bis 21:00 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisDer Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Samstag, 15.06.2024 von 18:30 bis 21:00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe „Jews & Jazz“ der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer verbindet Literatur und Musik in ungezwungener Form und möchte unterhalten. Die jüdische Literatur bietet eine Vielfalt an Erinnerungen aus der Vergangenheit und Erleben der Gegenwart, humorvoll und tiefgründig zugleich, anders und doch vertraut. Ähnlich ergeht es uns oft mit Musik, wobei im Jazz die Verbundenheit zur jüdischen Kultur, zum Leben im Hier und Jetzt, damals wie heute immer noch präsent ist, aber selten wahrgenommen wird. Die Ehemalige Jüdische Schule Leer präsentiert beide Kunstformen in einem lockeren Mix von Ton und Sprache verbunden zum genussvollen Zuhören.

Folge III
Lesung aus dem Roman „Wo wir zu Hause sind“ von Maxim Leo und musikalische Begleitung an der Gitarre.
Wenn vier Menschen um einen Tisch sitzen, dann ist Maxim Leos Berliner Familie schon fast vollzählig versammelt. Die vielen anderen Leos, die in den 1930er Jahren vor den Nazis flohen, waren immer über den ganzen Erdball verstreut. Zu ihnen macht er sich auf, nach England, Israel und Frankreich, und erzählt die unglaublichen Geschichten seiner drei Großtanten.

Sprecher: Raphael Pfaff
Musik: Thomas Stan Hemken

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Do 20. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13,00 € | Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Caroline Luise Börner „Ich wünsche kein Geschwätz.“

„Sie sind das Aushilfspersonal für die Jagdgesellschaft? Du liebe Güte!“ Energisch und zielgerichtet empfängt Fräulein Börner, die Hausdame, Sie als neue Bedienstete. Es gibt eine Menge zu beachten, wenn man im Grafenhaus aufwarten möchte. Benimmregeln für das Personal, die Geschichte des Hauses und seiner Bewohner sowie besondere Wünsche des Hausherrn - über alles ist Fräulein Börner bestens im Bilde. Ob ihre Weste allerdings so blütenrein ist, wie sie zunächst vorgibt?

Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg  Telefon 0491/99756000

Do 27. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis13,00 € | Mind. 10 Personen | Kinder bis 17 Jahren frei

Ella von Wangenheim

Familienbande - Freiin Ella von Wangenheim (1904)

Ella von Wangenheim ist die unverheiratet gebliebene Schwester der schon vor 24 Jahren verstorbenen Gräfin Frieda. Ella erhält seit Jahrzehnten auf ausdrücklichen Wunsch ihrer Schwester von ihrem Schwager eine freiwillige Rente. Damit finanziert sie ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Gotha. Auch nach dem Tod des Schwagers vor 6 Jahren lief die Rente weiter. Doch auf einmal bleibt das Geld aus! Ella bleibt nicht tatenlos und reist nach Leer. Sie setzt auf die alten Familienbande und erhofft sich weitere Unterstützung von ihrem Neffen Erhard Graf von Wedel. Im Schloss überfallen sie ihre Erinnerungen an rauschende Feste und endlose Sommerfrische.


Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Sa 29. Frühlings Gartenmarathon

Icon Zeit10:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtAurich-Wiesens, Landhausgarten Knospe, Brigitte u. Klaus Knospe, Osterfeldstr. 57 Icon Preis4,00 Euro

Die Stiftung "Het Tuinpad Op/ In Nachbars Garten"
setzt sich seit 1984 für den öffentlichen Zugang zu sehenswerten Privatgärten ein und möchte auf besondere öffentliche Gärten und Parks aufmerksam machen. Im Rahmen des "Sommer- Gartenmarathon" können Sie verschiedene Gärten in Nordwest Deutschland ohne Anmeldung besuchen:
Aurich-Wiesens, Landhausgarten Knospe, Brigitte u. Klaus Knospe, Osterfeldstr. 57
Rastede, Kögel-Willms-Heilpflanzengarten, Kögel-Willms-Str. 2 (nur Sonntag 30.06.24)
Sande/Neustadtgödens, Garten am Schwarzen Brack, Stefanie u. Ralf Tempel, Am schwarzen Brack 12
Westerholt, Garten(t)räume, Carmen u. Dominikus Pokolm, Nordener Str. 9 (nur Sonntag 30.06.24)

Sa 29. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis18,00 € | Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei

Frau Boekhoff und Frau Ibelings Reformiert oder lutherisch? - Das ist hier die Frage

Jahrzehntelang scheint alles in bester Ordnung. Die reformierte Kirche gehört zur lutherischen Grafenfamilie. Bis Graf Carl Georg von Wedel eine neue Kirche bauen lässt: die lutherische Friedenskirche. Eine Konkurrenz-Situation entsteht und mitten drin: Frau Ibelings, Gattin des reformierten Pastors und Frau Boekhoff, Ehefrau des lutherischen Pastors. Hier prallt christliche Nächstenliebe auf weibliche Scharfzüngigkeit, biedermeierliche Heimatliebe auf interreligiösen Diskurs, wirtschaftlicher Weitblick auf eingekellerte Kartoffeln.

Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahren frei. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg  Telefon 0491/99756000

So 30. Frühlings Gartenmarathon

Icon Zeit10:00 Uhr Icon OrtAurich-Wiesens, Landhausgarten Knospe, Brigitte u. Klaus Knospe, Osterfeldstr. 57 Icon Preis4,00 Euro

Die Stiftung "Het Tuinpad Op/ In Nachbars Garten"
setzt sich seit 1984 für den öffentlichen Zugang zu sehenswerten Privatgärten ein und möchte auf besondere öffentliche Gärten und Parks aufmerksam machen. Im Rahmen des "Sommer- Gartenmarathon" können Sie verschiedene Gärten in Nordwest Deutschland ohne Anmeldung besuchen:
Aurich-Wiesens, Landhausgarten Knospe, Brigitte u. Klaus Knospe, Osterfeldstr. 57
Rastede, Kögel-Willms-Heilpflanzengarten, Kögel-Willms-Str. 2 (nur Sonntag 30.06.24)
Sande/Neustadtgödens, Garten am Schwarzen Brack, Stefanie u. Ralf Tempel, Am schwarzen Brack 12
Westerholt, Garten(t)räume, Carmen u. Dominikus Pokolm, Nordener Str. 9 (nur Sonntag 30.06.24)

Juli

Ausstellung: Hanna Lömker-Rühmann

Icon Zeit14:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Ausstellung: Hanna Lömker-Rühmann

Malerei · Grafik · Objekte

Die Ausstellung präsentiert Werke der Malerin und Bildhauerin Hanna Lömker-Rühmann (* 1937) anlässlich ihrer Sammlungsaufnahme in das Kunsthaus Leer. Gezeigt werden realistisch gemalte Stillleben und Interieurs, Säulenobjekte aus Pappe und Papiermaché, kleinformatige Arbeiten aus Karton sowie Druckgrafik aus unterschiedlichen Schaffensphasen der in Großefehn lebenden Künstlerin.

Die Ausstellung im Turnerweg 5, 26789 Leer, ist bis zum 21. Juli Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

September

Sa 07. Herbstliches Finale im Landhausgarten Knospe

Icon Zeit10:00 Uhr Icon OrtAurich-Wiesens, Landhausgarten Knospe, Brigitte u. Klaus Knospe, Osterfeldstr. 57 Icon Preis4,00 Euro

Die Stiftung "Het Tuinpad Op/ In Nachbars Garten"
setzt sich seit 1984 für den öffentlichen Zugang zu sehenswerten Privatgärten ein und möchte auf besondere öffentliche Gärten und Parks aufmerksam machen.
Beim herbstliches Finale im Landhausgarten Knospe können Herbststauden, Dahlien und Gräser bewundert werden. 

So 08. Herbstliches Finale im Landhausgarten Knospe

Icon Zeit10:00 Uhr Icon OrtAurich-Wiesens, Landhausgarten Knospe, Brigitte u. Klaus Knospe, Osterfeldstr. 57 Icon Preis4,00 Euro

Die Stiftung "Het Tuinpad Op/ In Nachbars Garten"
setzt sich seit 1984 für den öffentlichen Zugang zu sehenswerten Privatgärten ein und möchte auf besondere öffentliche Gärten und Parks aufmerksam machen.
Beim herbstliches Finale im Landhausgarten Knospe können Herbststauden, Dahlien und Gräser bewundert werden. 

So 29. Mellow - Blow Your Mind!

Icon Zeit18:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 31,80 €

Nachholtermin für den 11.02.2024,
die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Mellow -Blow Your Mind! -Magie & Illusionen Live!

Wenn Du Dir die Augen reibst und Deine Gehirnzellen durchgepustet werden: Dann ist es Mellow! Der sympathische Magier im Kapuzenpulli ist DeutscherMeister der Zauberkunst und stellt mit kreativen Illusionen und humorvollem Storytelling Deine Welt auf den Kopf!

In dieser mitreißenden Liveshow ist alles erlaubt, was Spaß macht. Neuartige holographische Videoeffekte treffen auf handgemachte Magie und interaktive Illusionen. Mellowerweckt Polaroid-Fotos zum Leben und bringt nur mit dem Klang einer Ukulele hartes Metall zum Schmelzen. Er bricht in den Tresor einer Banknotendruckerei ein und verwandelt einfaches Papier in endlos viele Geldscheine! Spätestens, wenn er mit einem Teleskop das Licht einer Sternschnuppe fängt und unzählige Glühwürmchen durch den Raum fliegen, wird klar -das ist keine normale Zaubershow! Mitten im Publikum verblüfft Mellow mit genialen Zaubertricks aus seiner magischen Candybar und schwebt am Ende in einerSeifenblase davon.

Was ist echt, was ist Illusion? Wenn visuelles Entertainment und kreative Zauberkunst miteinander verschmelzen, spielt das keine Rolle mehr: Denn diese Show macht einfach nur Spaß -und zwar der ganzen Familie. Das ist Feel-Good-Magic zum Lachen und Staunen!

Die Show findet unter den aktuell geltenden Hygieneregeln statt. Empfohlen ab 12 Jahren.

Tickets: hier

November

Fr 01. Die Schöne und das Biest - das Musical

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis25,00 €

Ungeheuer schön: In seinem Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen gemeinsam mit Witz und Emotion in die Welt dieses bezaubernden Märchens – ein Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Das für seine fantasievollen Musicals bekannte Theater Liberi präsentiert das französische Volksmärchen in einer zeitgemäßen und unterhaltsamen Fassung. Ein bestens ausgebildetes Ensemble begeistert das Publikum mit abwechslungsreichen Choreografien zu romantischen Balladen und poppigen Songs mit Hitpotenzial. Auf der Bühne entsteht eine märchenhafte Kulisse: das wandelbare Bühnenbild wechselt zwischen Belles Zuhause und dem verzauberten Schloss, das mit den traumhaften Kostümen um die Wette funkelt.

Seit Jahrhunderten erzählen sich die Menschen schon das Märchen von der Schönen und dem Biest und der Kraft ihrer Liebe, die so stark ist, dass sie sogar einen Fluch brechen kann. Einen Fluch, der den Prinzen in ein furchteinflößendes Biest verwandelt hat. Als sich eines Tages ein armer Kaufmann in den Schlossgarten verirrt und dort eine Rose pflückt, fordert das Biest dafür einen hohen Preis. Fortan muss die jüngste Tochter Belle im verwunschenen Schloss leben. Belles anfängliche Angst weicht jedoch schnell der Neugier, als sie feststellt, dass hinter der harten Schale des Biestes ein weicher Kern steckt und dass sie mit ihm sogar lachen und tanzen kann. Doch Belle ist hin- und hergerissen, denn sie stellt sich viele Fragen: Was hat es mit dem geheimnisvollen Prinzen im Spiegel auf sich? Und warum gibt es diese verzauberten Wesen im Schloss? Belle begibt sich auf die Suche nach Antworten…

Ticketshop - Die Schöne und das Biest - das Musical Tickets, Theater an der Blinke, 26789 Leer - online bestellen (reservix.de)

Sa 02. The Elton Song Project

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis35,65 €

Die Welthits von Elton John - Daniel, Don't let the Sun go down on me, Sorry seems to be
the hardest Word, Crocodile Rock, Don't go breaking my heart, Blue Eyes, I'm Still
Standing, Sad Songs, Nikita und Sacrifice um nur einige zu nennen, kennt wohl jeder und
kann jeder mitsingen.

Sir Elton John gehört mit mehr als 550 Millionen verkauften Tonträgern zu den
erfolgreichsten Popmusikern der Geschichte. Mit der Neuversion von Candle in the Wind
setzte er 1997 nicht nur der verstorbenen Lady Diana ein Denkmal – der Song wurde mit 37
Millionen Exemplaren die meistverkaufte Single aller Zeiten.
1969 veröffentliche Elton John sein erstes Album Empty Sky. Doch erst das zweite Album
Elton John mit dem Hit Your Song wurde zum Erfolg. Danach nahm Elton John Alben fast wie
am Fließband auf. 1973 erschien mit Goodbye Yellow Brick Road bereits sein siebtes
Studioalbum - und mit über 30 Millionen verkauften Scheiben ist es auch eines seiner
erfolgreichsten Alben. Das als Doppelalbum kreierte Werk beinhaltet u.a. die Originalversion
von Candle in the Wind - ursprünglich eine Hommage an Norma Jean alias Marilyn Monroe.
Im Laufe der 1970er landete Elton John weltweit einen Hit nach den anderen, darunter Titel
wie Daniel, Don't let the Sun go down on me, Someone saved my Life tonight und Sorry
seems to be the hardest Word – zeitlose Balladen. Aber auch rockige Songs wurden zu Hits
für Elton John, wie etwa der Crocodile Rock, Philadelphia Freedom oder Don't go breaking
my heart im Duett mit Kiki Dee.
Auch in den 1980ern blieb Elton John der Erfolg stets treu. Lieder wie Blue Eyes, I'm Still
Standing, Sad Songs, Nikita sowie Sacrifice mischten die von Wave und New Romantic
geprägten Hitparaden kräftig auf. Längst war er hier zu einem der erfolgreichsten Musiker
aller Zeiten aufgestiegen.
1992 gelang Elton John nach schwerer Krankheit ein erfolgreiches Comeback mit dem Album
The One, das sich mehr als 16 Millionen Mal verkaufte. Einer seiner größten Erfolge in den
90er Jahren ist der Soundtrack zum Disney-Film Der König der Löwen (1994) mit der
Hitsingle „Circle of Life“. Für den Titelsong Can you feel the Love tonight aus dem
Soundtrack erhielt Elton John den Oscar.
Elton John gehört zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten mit unzähligen, zeitlosen
Welthits in seiner beispiellosen Karriere als Musiker, Songwriter und Sänger.

Das Elton Song Projekt greift genau diesen beispiellosen Hit Katalog von Elton John auf – 8
Musiker, die diesen Songs ihren kompakten Sound verleihen und mit vier Gesangsstimmen
unterstützen.
Seit vielen Jahren unterstützen die Musiker des Elton Song Projekts Stars im Studio und auf
der Bühne – nun treten sie mit ihren Fähigkeiten als Instrumentalisten und Sänger ins
Rampenlicht, um sich vor Elton John und seinem großartigen Werk zu verneigen.
Die Musiker um Bo Heart (Klaus Lage, Edo Zanki, Vicky Leandros, u.v.m.), Jürgen Scholz
(AnNa R., Klaus Lage, Julia Neigel), Mitch Knauer (Keyboards und Arrangements u.A. bei
Helene Fischer, Unheilig, Adoro, Ben Zucker), Joachim Schlüter (Gitarrist und Filmkomponist
u.A. „Ich bin dann mal weg“ und „Käptain Blaubär“) und Jens Wrede (Klaus Lage, Gregor
Meile, Ina Müller, AnNa R) spielen seit vielen Jahren in unterschiedlichen Bands zusammen
und schließen sich nun zusammen für das „The Elton Song Project“.

The Elton Song Project besteht aus diesen acht musikalischen Persönlichkeiten:


Bo Heart – Vocals, Piano
Stephanie Hundertmark – Vocals
Jürgen Scholz – Gitarre, Vocals
Sven Krien – Vocals
Heinz Lichius – Schlagzeug
Mitch Knauer – Keyboards
Joachim Schlüter – Gitarre
Jens Wrede – Bass


The Elton Song Project interpretieren die unvergleichbaren Songs von Elton John auf eine
einzigartige Weise live auf der Bühne, so dass Gänsehautfeeling garantiert ist. Es sind
zeitlose Musikklassiker und Evergreen für mehrere Generationen, die wir leider von Elton
John selber nicht mehr auf der Bühne erleben werden. Elton John hat sich 2023 von der
größen Bühne verabschiedet.

Eventim:
https://www.eventim.de/event/the-elton-song-project-theater-an-der-blinke-18580296/?affiliate=TUG

Reservix:
https://www.reservix.de/tickets-the-elton-song-project-eine-hommage-an-elton-john-in-leer-theater-an-der-blinke-am-2-11-2024/e2257784

So 03. Martini-Vesper

Icon Zeit16:00 bis 19:00 Uhr Icon OrtSchlossRondell / Schlosscafé | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Der Park wird beim gemeinsamen Laternenumzug in ein ganz besonderes Licht getaucht. Das Schlosscafé bietet für die Kleinen ein schönes Rahmenprogramm und sorgt für das leibliche Wohl.

Dezember

Fr 06. Carolin Fortenbachers »ABBA macht glücklich«

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 36,85 €

KÜNSTLERINFORMATION
CAROLIN FORTENBACHERS
„ABBA MACHT GLÜCKLICH“

Die Hamburgerin Carolin Fortenbacher - Sängerin, Schauspielerin, Komödiantin und ganz nebenbei Entertainerin, gibt sich die Ehre und knippst den Tribute Shows im großen Maße das Licht aus. Mit ihrer authentischen, humorvollen Persönlichkeit, einer großartigen Band und grandiosen, vielseitigen Stimme verzaubert sie jedes Publikum. Persönliche Geschichten aus ihrem Leben, stets aktuelle Situationskomik gepaart mit Anekdoten über Pannen auf und hinter der Bühne des Hamburger Jukebox-Musicals „Mamma Mia“ und jede Menge verrückt spontan inszenierte ABBA-Songs - das ist „ABBA MACHT GLÜCKLICH“ - ein animierter Konzert-Abend der ganz besonderen Art. Und lassen Sie sich Songs wie „Dancing Queen“, „Super Trouper“ und „The winner takes it all“ in eine andere Zeit versetzen. 

Fünf Jahre lang stand Carolin Fortenbacher in 1.200 Shows auf der Bühne des Hamburger Operettenhauses und verkörperte die Donna in der deutschen Originalversion des ABBA-Musicals „Mamma Mia!“ wie keine zweite. Björn Ulvaeus höchstpersönlich hat die Songs mit ihr erarbeitet, der Erfolg bei Presse und Publikum war überwältigend. Das Live-Album erreichte Platin-Status und wurde mit der Goldenen Stimmgabel ausgezeichnet. Nach zehn Jahren, vier erfolgreichen Soloalben und zahllosen Konzert- und Theaterabenden, widmet sich die Fortenbacher der schwedischen Supergruppe auf ihre ganz eigene Art und Weise und durchstreift ihre ganz persönliche „Mamma Mia!“-Geschichte. Intim und unplugged, aber mit dem richtigen Groove und natürlich einem gehörigen Augenzwinkern!

Mit großem Dank an Björn & Benny
Here comes La Fortenbacher

Sa 07. Adventssingen am Weihnachtsbaum

Icon Zeit17:00 bis 19:00 Uhr Icon OrtSchlossRondell / Schlosscafé | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Am Weihnachtsbaum werden adventliche Lieder gesungen. Glühwein, Punsch, Waffeln und Feuerkörbe sorgen für weihnachtliche Stimmung.

Januar 2025

Sa 25. Die Udo Jürgens Story - Tournee 2025

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 42,40 €

Die erfolgreiche Tribute-Show über den weltberühmten Ausnahmekünstler und Grandseigneur des deutschsprachigen Chanson und Schlagers geht nach sieben erfolgreichen Jahren auch 2025 weiter! Ausverkaufte Hallen, begeistertes Publikum, Standing Ovations – und kein Ende in Sicht!
Mit bisher mehr als 400 Konzerten tourt „Die Udo Jürgens Story“ durch Österreich, Deutschland und die Schweiz und hat damit schon an die 250´000 begeisterte Besucher in ihren Bann gezogen. Standing Ovations sind nicht die Seltenheit, sondern Standard. Zigtausende Besucher verfolgen sie zudem auf Favcebook und anderen sozialen Medien, beim Fan-Report der Ticket-Plattform eventim glänzt die Produktion mit selten gesehenen Bestnoten, Zeitungsredakteure überschlagen sich mit Lobeshymnen auf die Produktion.
Am 30. September 2024 hätte Udo Jürgens seinen 90. Geburtstag gefeiert. Am 21. Dezember 2024 jährt
sich sein Todestag zum zehnten Mal – und seit über einem halben Jahrzehnt Jahren feiert „Die Udo Jürgens Story – sein Leben, seine Liebe, seine Musik“ den unvergessenen Entertainer und die Begeisterung für seine Lieder, seine Melodien, seine Texte und auch für seine Persönlichkeit ist ungebrochen.
„Die Udo Jürgens Story“ ist eine einfühlsame, unterhaltsame und außergewöhnliche Hommage an den Grandseigneur der deutschen Unterhaltungsmusik. Die mehrfach ausgezeichnete Film- und Theaterschauspielerin Gabriela Benesch und Alex Parker, der bekannteste und beste Udo-Jürgens-
Interpret, führen ihre Gäste auf eine musikalische Zeitreise mit Hits wie: Merci Cherie; Ein ehrenwertes Haus, Ich war noch niemals in New York, Griechischer Wein, Aber bitte mit Sahne, Mit 66 Jahren, Heute beginnt der Rest Deines Lebens, Liebe ohne Leiden, Traumtänzer, Und immer wieder geht die Sonne auf,
5 Minuten vor 12, Mein Ziel – und viele mehr!
Dazu erzählt Gabriela Benesch mit Charme, Witz und Empathie hintergründige Anekdoten, interessante Fakten und zitiert hingebungsvoll aus Udo Jürgens persönlichen Aufzeichnungen. Das brillante Duo
Benesch und Parker sorgt unter der Regie von Erich Furrer für einen Abend voller Erinnerungen und Überraschungen und lässt das Herz jedes Udo-Jürgens-Fans höherschlagen. Nach über vierhundert Auftritten, allabendlichen Standing Ovations und über 250 000 Zuschauern zählt die Show aktuell zu der erfolgreichsten Tourneeshow dieser Musiklegende.
2025 werden erneut rund 140 Gastspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Tourplan stehen – darunter zahlreiche Städte, in denen die Show zum ersten Mal gastiert. Zusätzlich werden bei der 2025er Tournee weitere unvergessliche Melodien in das Showprogramm einfließen.
Tickets und Termine gibt es unter: www.udo-juergens-story.de
„Udo Jürgens war ein Freigeist, in jeder Hinsicht. Musikalisch bewegte er sich unbeschwert zwischen Schlager, Chanson, Jazz und Popmusik“, erklärt Gabriela Benesch. „Inhaltlich fühlte er sich dem Frieden,
der Freiheit und vor allem der Liebe verpflichtet und hatte dabei keine Angst auch einmal anzuecken.“
Neben der Verehrung von Udo Jürgens als Entertainer hat Gabriela Benesch den weltberühmten Ausnahmekünstler gleich mehrmals persönlich getroffen und sagt: „Für mich ist Udo Jürgens ein Friedensbotschafter und auch wenn er nicht mehr unter uns ist, berühren und bestechen seine Lieder mit
einer unglaublichen Aktualität. Er hat sich immer für die Würde des Menschen und gegen Neid, Gier, Größenwahn und Waffengewalt ausgesprochen und sich für eine friedliche und gerechte Welt eingesetzt. Udo Jürgens war davon überzeugt, dass die Liebe siegen wird. Geblieben sind – gemäß seinem Motto „Ich lass euch alles da“ – seine unvergesslichen Kompositionen, welche durch „Die Udo Jürgens Story“ live zum Leben erweckt werden und bestehende wie künftige Fans in das Leben und die Welt des Künstlers eintauchen lassen.“

Mit 61 Alben- und über 400 Single-Platzierungen in den Charts, mit rund 1.000 komponierten Liedern und mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern zählt er zu den erfolgreichsten Solokünstlern weltweit.
„Eigentlich würde es mindestens drei, vier oder fünf Abende benötigen, um sein Gesamtwerk zu würdigen“, erklärt Regisseur Erich Furrer. „Unsere Auswahl für einen Abend trifft aber offenbar den Nerv und die Herzen des Publikums. 2025 werden wir bei ausgewählten Veranstaltungen dennoch den einen oder anderen Song einbringen, der bisher noch nicht in der Show zu hören war. Diese Erfahrungen wollen wir nutzen, um unser erfolgreiches Programm behutsam weiterzuentwickeln und für mindestens weitere fünf Jahre jung zu halten.“
Die in Wien geborenen Schauspielerin Gabriela Benesch hatte – gemeinsam mit ihrem Mann, dem Schweizer Regisseur, Schauspieler Autor und Produzenten Erich Furrer die Idee für die Show. Humorvoll
und mit viel Einfühlungsvermögen schildert sie Geschichten und Anekdoten aus den persönlichen Aufzeichnungen des großen Entertainers. Sie nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise, beginnend in Udo Jürgens Kindheit bis in sein hohes Alter und gewährt dabei tiefe Einblicke in seinen Werdegang und sein Wirken.
Musikalisch begleitet werden die erzählerischen Einblicke von Sänger und Pianist Alex Parker. Parker gilt nicht grundlos als der bekannteste Udo-Jürgens-Interpret im gesamten deutschsprachigen Raum. Ob in Hamburg, Dresden, München, Berlin oder Wien – Alex Parker begeistert Udo Jürgens Fans und Liebhaber mit seiner wunderbaren Stimme gleichermaßen und begleitet sich nach Udos Manier auch selbst am Klavier. Ganz im Stil seines großen Idols versteht Parker es auf sympathische Art und Weise, eine einzigartige, hochemotionale Atmosphäre zwischen sich und seinem Publikum zu schaffen. Wie nah er dabei am Original ist, bestätigte Udo Jürgens dem damals 19-jährigen Alex Parker höchstpersönlich, als er ihn in einer Hotel-Lobby singen hörte.
Regisseur und Produzent ist der in Wien geborene und in der Schweiz aufgewachsene Erich Furrer. Furrer hat an der Hochschule für Musik und Theater in Bern/CH studiert und arbeitet seit vielen Jahren als Schauspieler, Regisseur, Comedian, Autor und Produzent. Er schreibt und produziert Musicals, feierte Erfolge mit Neudichtungen von Werken Shakespeares und wurde als Schauspieler in zahlreichen Theaterproduktionen mit Preisen ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.udo-juergens-story.de 

Februar

Sa 01. Magie der Travestie

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis46,00 €

Magie der Travestie – Die umjubelte Show kommt
am 01.02.2025 in das Theater an der Blinke in Leer.

„Putz dich raus – geh aus“ und lass dir das irre Showspektakel nicht entgehen!
Frech, witzig und doch charmant strapazieren unsere Travestiekünstler Ihre
Lachmuskeln. Extravagante Kostüme und funkelnder Schmuck sorgen für leuchtende
Augen und offene Münder. Die unvergleichlichen Starimitationen lassen Sie aus dem
Staunen nicht mehr herauskommen. Singen Sie mit zu Evergreens, mit denen Sie
garantiert den einen oder anderen schönen Moment in Ihrem Leben verbinden.
Denn eines ist sicher: Die Paradiesvögel in ihren hinreißenden Kleidern werden nichts
unversucht lassen, um die Stimmung im Saal zum Brodeln zu bringen. Seien Sie Ihrem
Lieblingsstar - in der Pause - ganz nah und halten Sie diesen einzigartigen Abend in
einem Erinnerungsfoto für die Ewigkeit fest. Denn unsere Künstler sind alles andere als
publikumsscheu.


Wir wünschen wieder ganz viel Spaß und Vergnügen!


01.02.2025 - Theater an der Blinke in Leer
Einlass: 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr


Die besten Plätze im Vorverkauf sichern!


Platzwahl & Tickets online unter: Magie der Travestie - Die offizielle Seite (magie-der-travestie.de)
Touristinfo. Leer Tel. 0491 – 91969670
OZ Media Store Tel. 0491 – 928250
Reservix Tel. 0761 – 88849999
Eventim Tel. 01806 – 570070


Und alle Vorverkaufsstellen von Eventim- und Reservix.